Yukatel-Neubauprojekt profitiert von Unterstützung durch Stadt und Kreis

Das gemeinsame Ziel im Fokus

Die Yukatel GmbH baut ihren neuen Firmensitz in Dreieich-Sprendlingen und will ihn 2023 beziehen. Beim Planen und Realisieren des Projekts haben die Stadt Dreieich und der Kreis Offenbach das Unternehmen tatkräftig unterstützt, berichten die Geschäftsführer Yusuf Karatas und Mehmet Karata?.

Zukunftsweisend mutet der Yukatel-Neubau an und das soll er für das Unternehmen und für Dreieich tatsächlich sein.

Yusuf Karata? hat das Unternehmen 1995 gegründet. Noch firmiert es in der Offenbacher Merianstraße, wo es seit mehr als 20 Jahren angesiedelt ist. Die Yukatel GmbH konzentriert sich auf den Mobilfunk-Großhandel und bietet mit den Eigenmarken Routecontrol, M2M Unity und NEXTwawi innovative Hard- und Softwarelösungen im Bereich GPS-Telematik und M2M/IoT an.

Das Unternehmen hat sich ausgezeichnet entwickelt und erwartet, weiter zu wachsen. Deshalb braucht es unbedingt neue Räumlichkeiten. Da am bisherigen Standort trotz intensiver Suche kein geeignetes Grundstück zu bekommen war, sahen sich die Geschäftsführer in der Peripherie um. Fündig wurden sie in Dreieich. 2020 entschieden sie, dort einen Neubau zu verwirklichen, der genau den Bedürfnissen ihres Unternehmens entspricht.

Der zukünftige Standort hat für sie entscheidende Vorteile: „Nicht nur aufgrund der verkehrsgünstigen Lage, der guten Infrastruktur und der namhaften Firmen, die den Standort bereits gewählt haben, sondern auch wegen der ausgesprochen andienungsfreundlichen Lage des Grundstücks an sich fiel unsere Wahl auf Dreieich“, berichtet Yusuf Karata?.

Mehmet (l.) und Yusuf Karata? können in Dreieich-Sprendlingen genauso bauen, wie es ihren Plänen für Yukatel entspricht. / Fotos: Yukate

Offen und gut vorbereitet

Die Kontaktaufnahme mit der Stadt war unkompliziert, erinnert er sich: „Bereits vor dem Kauf konnten wir uns mit der Eigentümervertretung und der Wirtschaftsförderung der Stadt an einen Tisch setzen und unser Konzept präsentieren. Der Grundstückseigentümer legte großen Wert darauf, dass die neue Nutzung einen Mehrwert für die Stadt darstellt. Unsere Vorstellung hat ihn davon überzeugt.“ Die Wirtschaftsförderung habe gleich erkannt, dass sich das Vorhaben mit den Interessen der Stadt deckt, und die weitere Vorgehensweise umgehend mit der Yukatel GmbH besprochen. „Uns wurden Kontaktpersonen aus unterschiedlichen Fachbereichen genannt, die uns seitdem zu den jeweiligen Themen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Von Beginn an haben wir offen miteinander kommuniziert und kompetent zusammengearbeitet. Es war zu spüren, dass die gemeinsame Zielorientierung alle beflügelte. Hierbei ist insbesondere das hohe persönliche Engagement des Bürgermeisters zu erwähnen, das sich bis heute fortsetzt“, hebt Mehmet Karata? hervor.

Auch eine gute Kooperation mit dem Kreis war wichtig, um das Neubauprojekt zu verwirklichen. Die erste Kontaktaufnahme und die Präsentation der Planung bei der Bauaufsicht fanden in einer sehr frühen Phase statt. Das ermöglichte eine zügige Bearbeitung der Genehmigung und beschleunigte die Bauzeit deutlich. „Ohne den intensiven Einsatz der Sachbearbeiter wäre die schnelle Bearbeitung sicherlich nicht möglich gewesen“, ist Mehmet Karata? überzeugt.

Kommunikation auf Augenhöhe

Die Bilanz der beiden Geschäftsführer zu ihren Erfahrungen mit den offiziellen Stellen fällt entsprechend gut aus: „Der konstruktive Dialog und der starke Wille, gemeinsame Lösungen zu erarbeiten, haben zu einer Kommunikation auf Augenhöhe zwischen der Yukatel GmbH, der Stadt Dreieich und dem Kreis geführt. Die gute Vorarbeit und die Offenheit im Umgang miteinander haben Schwierigkeiten im Vorfeld verhindert“, sagt Yusuf Karata?. Sein Kompagnon ergänzt: „Unser Bestreben, auch den Wünschen und Bedürfnissen der Stadt Rechnung zu tragen, hat eine positive Zusammenarbeit sicher gefördert.“

Unternehmen mit einem ähnlichen Vorhaben raten sie zum offenen Dialog, einer guten Vorbereitung und klar gesteckten Zielen. Das sind für sie die Grundlagen, auf denen eine gute partnerschaftliche und erfolgreiche Projektentwicklung durch Unternehmen und Verwaltung gelingt.

www.yukatel.de

Birgit Arens-Duerr

Autorin

Birgit Arens
Telefon 069 8207-248
arens@offenbach.ihk.de