Fast wie Urlaub in Frankreich

Vor einem Jahr bekam Julia Scholz den Hessischen Gründerpreis. Mut habe sie mit der Eröffnung ihres Cafés „Maison de la Glace“ – zu Deutsch Haus des Eises – in Langen-Oberlinden bewiesen, hatte die Jury befunden. Beherzt und engagiert führt sie das Geschäft auch heute und sagt: „Ich habe es nicht bereut.“

Duales Studium: Die Verzahnung von Theorie und Praxis

Die Absolventen sind sehr gut ausgebildete Mitarbeiter, deren Praxis- Know-how direkt auf Ihr Unternehmen und dessen Arbeitsabläufe zugeschnitten ist. Sie sichern sich frühzeitig hochqualifizierte, leistungsstarke Nachwuchskräfte, deren akademisches und praktisches Wissen gewinnbringend für Ihr Unternehmen eingesetzt werden kann.

Die Lehrstellenbörse für Unternehmen

Die Lehrstellenbörse bietet Unternehmen die Möglichkeit, auf einer bereits vorhandenen digitalen Plattform ihre Stellen gezielt zu veröffentlichen und geeignete Bewerber zu identifizieren. Jugendliche finden über ihren Berufswunsch oder mittels eines Talent-Checks den für sie geeigneten Ausbildungsplatz.

Start ins neue (Berufs)Leben

IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner erklärte: „Herr Shiban hat bereits einen Integrationskurs besucht und lernt bei uns in der Einstiegsqualifizierung die Ausbildungsinhalte des ersten Lehrjahres kennen. Dazu gehören der Umgang mit der EDV, das Mitwirken bei Veranstaltungen, Verwaltungsvorgänge bearbeiten, der Postaus- und -eingang sowie das Kennenlernen der IHK-Zuständigkeiten.

„gOFfit 2016“ in der Offenbacher Stadthalle

Zum Messestart erscheint die messebegleitende Broschüre „fit for JOB“ für Schulabgänger und Berufseinsteiger. Sie liefert den jungen Berufsanwärtern Informationen rund um das Thema Berufsausbildung und zur Messe, und bietet den Unternehmen die Möglichkeit, sich zu präsentieren.

Anzeige

Wirtschaftlicher Erfolg durch Ausbildung

Produktive Fachkräfte: Auszubildende sind bereits in der Ausbildung produktiv tätig. Durch die vermittelten Ausbildungsinhalte und die Berufserfahrung sind sie nach der Ausbildung direkt als qualifizierte Fachkräfte einsetzbar. Sie bilden junge Menschen für Ihren eigenen Bedarf aus. Lange Einarbeitungszeiten entfallen.