Kunterbunte Dekorationen aus dem Mühlheimer Gewerbegebiet

Ballon-Kreationen für alle Anlässe

Ballons in diversen Farbschattierungen, matt, glänzend, transparent, klassisch rund und zu Sternen, Herzen, Zahlen oder Figuren geformt – Jürgen Hofmann hat sie vorrätig und für jeden Anlass Ideen.

In seinem Ballon-Atelier im Mühlheimer Gewerbegebiet zeigt Jürgen Hofmann eine riesige Auswahl an Ballons und berät dazu, wie sie effektvoll zur Wirkung gebracht werden. / Foto: Arens/IHK

„500 oder 600 Ballons können wir sofort liefern. Unser größter Auftrag waren 800.
15 Leute haben drei Stunden lang Ballons befüllt, verknotet und beschwert. Vier Heliumflaschen waren im Einsatz“, erinnert er sich.

Hofmann hatte zunächst nur einen Schreibwarenladen in Dietesheim. Vor rund zehn Jahren schlug ihm ein Aussteller auf der Fachmesse Ambiente vor, ins Geschäft mit Ballons einzusteigen. Zunächst zögerte er. Dann verkauften sie sich so gut, dass er überlegte, den Schreibwarenhandel aufzugeben. Das hat er nicht getan. Stattdessen eröffnete er zusätzlich ein Ballon-Atelier. Auf 140 Quadratmetern lagert und präsentiert er die bunte Pracht. Dort hat er auch Platz, um Dekorationen vorzubereiten, und Parkplätze vor der Tür.

Die Beratung ist Hofmann wichtig. Nur mit Helium befüllte Ballons schweben. Enthalten sie Luft, bleiben sie aber länger prall. Will jemand Ballons fliegen lassen? Dann darf es nur umweltfreundliches Latex sein. Wird eine Genehmigung benötigt, weiß der Experte, wie sie beantragt wird. Die meisten Eventlocations in der Region kennt er. Sonst macht er sich mithilfe von Fotos oder beim Besuch vor Ort einen Eindruck und schlägt vor, was gut passen könnte.

Hofmann liefert Ballons und setzt sie optimal in Szene. Sie können aber auch abgeholt werden. Sind sie mit Helium befüllt, verhindert ein Sandsäckchen an der Schnur, dass sie unkontrolliert davonfliegen.

Als ab 2020 kaum Veranstaltungen stattfanden, brach das Geschäft ein. „Vor der Pandemie waren wir ausgebucht. Dann wurden Aufträge storniert und Anzahlungen zurückgefordert. Corona hat wehgetan“, sagt der Geschäftsmann. Er ist erleichtert, dass nun wieder gefeiert und geheiratet wird.

Allerdings berichtet er von Lieferengpässen. Obwohl er Ware aus der ganzen Welt bezieht, konnte er im Dezember 2021 zuerst keine weißen, dann keine schwarzen Ballons bekommen. Jetzt ist Helium schwer zu beschaffen und teuer. Doch er weiß Rat. Mit Draht gestützt, zu Girlanden verbunden oder geschickt aufgehängt lassen sich auch mit Luft befüllte Ballons attraktiv arrangieren.

Aus dem Ballongeschäft schöpft Hofmann große Befriedigung, denn – so sagt er: „Wenn ich mit den Ballons komme, sehe ich in lauter freudige Gesichter.“

www.heliumballons.info

Birgit Arens-Duerr

Autorin

Birgit Arens
Telefon 069 8207-248
arens@offenbach.ihk.de