Wie sehr sich Bürgschaften rechnen

Freuen sich u?ber die Studie zur Wirkung ihrer Bu?rgschaften: die Geschäftsfu?hrer der Bu?rgschaftsbank Hessen Michael Schwarz (links) und Sven Volkert. / Foto: Heike Rost

Dass sich das System der Bürgschaftsbanken für alle Beteiligten lohnt, lag für Kenner der Materie schon immer auf der Hand – nun belegen dies die Ergebnisse einer gerade veröffentlichten Studie im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums eindrücklich.

Bürgschaftsbanken ersetzen für Unternehmen Sicherheiten, die deren Hausbanken für Finanzierungen benötigen. Dadurch werden viele wirtschaftlich sinnvolle Vorhaben erst ermöglicht. Das schafft Wachstum und Arbeitsplätze. Das Engagement der privatwirtschaftlich organisierten Bürgschaftsbanken wird wiederum von Land und Bund durch Rückbürgschaften abgesichert.

Für die Studie der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüungsgesellschaft (PwC) wurden insgesamt 735 mittelständische Unternehmen untersucht. Bei 79 Prozent der Befragten stieg nach dem Engagement der Bürgschaftsbanken der Umsatz, bei 75 Prozent verbesserte sich das Jahresergebnis, bei 77 Prozent wuchs die Zahl der Mitarbeitenden – und 62 Prozent gaben an, dass die Finanzierung erst durch die Bürgschaftsbank möglich wurde.

Die Studie berechnet auch das Verhältnis von Kosten und Nutzen: Jeder Euro, der über eine Bürgschaft oder Garantie vergeben wird, löst einen Investitionsimpuls von 2,12 Euro zusätzlichen Investitionen aus. Hochgerechnet auf alle deutschen Bürgschaftsbanken bedeutet dies: Dank der Bürgschaftsbanken wächst das Bruttoinlandsprodukt um 2,8 Milliarden Euro pro Jahr, entstehen jährlich 40.000 neue Arbeitsplätze!

Noch beeindruckender fällt die Gesamtrechnung aus, wenn zusätzliche Steuereinnahmen, Sozialabgaben und Transferleistungen den tatsächlich entstandenen Ausfallzahlungen gegenübergestellt werden: Der wirtschaftliche Nutzen des Bürgschaftswesens übersteigt nämlich die Kosten um das 17-fache, es gibt hier also ein Kosten-Nutzen-Verhältnis von 1:17.

Weitere Informationen unter

www.bb-h.de

Aktuelle Angebote der Bürgschaftsbank Hessen:

  • Klassische Bürgschaft bis 2,5 Million Euro
  • Betriebsmittelfinanzierungen zur Sicherung der Liquidität können bis zu 90 Prozent verbürgt werden
  • Express-Bürgschaft möglich
  • „Bürgschaft ohne Bank“ bis zu 1 Million Euro

Ständig aktualisierte Infos zu Förderungen unter

bb-h.de/corona