Welche Grünpflanzen eignen sich fürs Büro?

Grünpflanzen im Büro verbessern das Raumklima, erhöhen die Luftfeuchtigkeit und produzieren zusätzlichen Sauerstoff. Ein weiterer schöner Nebeneffekt: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind laut wissenschaftlichen Untersuchungen leistungsfähiger, wenn sie von angenehmem Grün umgeben sind. Aber nicht alle Pflanzen eignen sich für oftmals nicht optimal beleuchtete und klimatisierte Büroräume, zumal sie natürlich regelmäßiger Pflege bedürfen. Die Zeitschrift „Büro-Magazin“ nennt als geeignetste Pflanzen:

  • Gummibäume: Der Klassiker. Sie brauchen nur relativ wenig Wasser. Allerdings sollten sie regelmäßig gedüngt und die Blätter von Staub befreit werden.
  • Yucca-Palmen: Sind genügsam und gedeihen gleichermaßen an schattigen wie sonnigen Plätzen. Auch sie müssen nicht allzu oft gegossen werden.
  • Kakteen: Sie gelten als die pflegeleichtesten Büropflanzen, gedeihen bei viel Licht und wenig Wasser optimal.
  • Kokospalmen: Eignen sich gut, sofern keine Klimaanlage für niedrige Temperaturen sorgt. Sie brauchen Wärme zwischen 20 und 30 Grad.