IHK-Standortumfrage

Unternehmen brauchen starke Standortbedingungen

Reicht meine Breitbandanbindung für die künftigen Anforderungen der Digitalisierung? Kommen meine Mitarbeiter morgens mit dem öffentlichen Verkehr zur Arbeit? Gibt es verfügbare Flächen in unmittelbarer Nähe, die bei Bedarf zusätzlich angemietet werden können? Wie schnell wird mir bei Verwaltungsangelegenheiten geholfen?

Die Ergebnisse der IHK-Standortumfrage machen deutlich, welche Maßnahmen die Wirtschaft in der Region stärken können. Grafik: Cicuttin/IHK

Viele Fragen beschäftigen Unternehmen am Standort. Um die ansässigen Betriebe zu stärken und attraktiv für Neuansiedlungen zu sein, braucht es gute Standortbedingungen.

Dementsprechend ist es wichtig, sich die Stärken und Schwächen einer Region bewusst zu machen, um diese aktiv zu nutzen beziehungsweise anzugehen.

Vor dem Hintergrund stellt die IHK Offenbach am Main in ihrer großen Standortbefragung alle zwei Jahre die Frage danach, was Unternehmen in der Region Offenbach brauchen, um weiterhin stark zu bleiben und zu wachsen. Auf Basis der Antworten begibt sich die IHK in den aktiven Dialog mit Vertretern aus Politik und Verwaltung: Unmittelbar vor der Veröffentlichung wurden die Ergebnisse beispielsweise den Bürgermeistern jeder Kommune aus der Region Offenbach vorgestellt.

2016 ermöglichte es die Standortumfrage erstmals, den Breitbandbedarf der Unternehmen in Zahlen auszudrücken. Seitdem hat sich viel getan. 2018 verzeichneten viele Kommunen bessere Zufriedenheitswerte in Bezug auf ihre Breitbandanbindung. Jedoch steigen auch die Anforderungen: Knapp 40 Prozent geben an, bereits Bandbreiten von 200 Mbit/s und mehr zu benötigen.

Rund 13.000 Unternehmen wurden im Rahmen der Umfrage angeschrieben, davon haben 952 geantwortet.

Die Ergebnisse im Überblick

  • Es besteht eine hohe Grundzufriedenheit: 82 Prozent bewerten die Region Offenbach als Wirtschaftsstandort positiv. In Schulnoten ausgedrückt ist das eine 2,6 – der gleiche Wert wie im Jahr 2016.
  • Die Veränderung der Standortbedingungen wird positiver beurteilt. Drei Viertel sehen Verbesserungen innerhalb der letzten fünf Jahre. Der Anteil derer, die Verschlechterungen sehen, fällt von 35 Prozent 2016 auf 27 Prozent 2018.
  • Vor allem die Stadt Offenbach holt in der Bewertung auf. Die Unternehmen nehmen positive Veränderungen und Dynamik wahr, insbesondere auch beim Image und der Breitbandanbindung.
  • 23 Prozent der Unternehmen haben in den nächsten drei Jahren zusätzlichen Flächenbedarf aufgrund von Erweiterungen oder Veränderungen. Sollten diese Flächen nicht vor Ort gefunden werden, würde die Hälfte der Unternehmen den Standort verlassen.
  • Eine hohe Bedeutung hat eine gute Anbindung an Fernstraße und ÖPNV. Besonders zufrieden sind die Unternehmen mit der Anbindung an den Flughafen und die Fernstraße (jeweils Note 2,1). Die Zufriedenheit mit dem ÖPNV variiert stark zwischen den Kommunen der Region Offenbach. Vielerorts besteht Handlungsbedarf bezüglich des baulichen Zustands der Verkehrsinfrastruktur und der Leistungsfähigkeit des innerörtlichen Straßenverkehrs.
  • Die Zufriedenheit mit der Verfügbarkeit von Fachkräften ist etwas zurückgegangen. Relevant sind insbesondere die Wohn- und Umfeldqualität (drittwichtigster von 30 Standortfaktoren) und passende Angebote für Fachkräfte, zum Beispiel in Bezug auf Kinderbetreuungs- und Einkaufsmöglichkeiten.
  • Die Breitbandanbindung ist weiter der wichtigste Standortfaktor. Hier sind die Zufriedenheitswerte in vielen Kommunen gestiegen. Das Thema bleibt aber präsent, weil der Bedarf der Unternehmen steigt. Knapp 40 Prozent brauchen bereits 200 Mbit/s und mehr.

Forderungen an die Politik

Die Ergebnisse sind eine wichtige Grundlage für die Interessenvertretung der IHK.
Sie ermöglichen uns auf breiter Basis eine Einschätzung der Bedingungen in den einzelnen Kommunen. Zudem gewährleistet die Umfrage, Forderungen an die Politik mit konkreten Zahlen zu untermauern. Wir danken allen Unternehmen, die an der Umfrage teilgenommen haben.

Die gesamte Umfrage steht im Internet
unter www.ihkof.de/stu

Kontakt:

Judith Müller
Telefon (069) 8207-250
mueller@offenbach.ihk.de