IHK vermittelt Praxiswissen

Unternehmen brauchen Kunden

In vielen Veranstaltungen der IHK Offenbach am Main steht der Kunde im Mittelpunkt. Individuelle Beratungen beleuchten das Optimierungspotenzial einzelner Unternehmen. In Workshops informieren fachkundige Referenten. Teilnehmer tauschen Erfahrungen aus und erarbeiten neue Strategien, um Kunden von sich zu überzeugen.

Boxenstopp in der IHK Offenbach am Main. Ansgar Wiesemann erklärte, wie sich Prozesse kostengünstig digitalisieren lassen, damit mehr Zeit für den Kunden bleibt. Foto: Arens-Dürr/IHK

Einzelhändler leben vom direkten Kontakt mit den Kunden. Im Idealfall umwirbt der Händler seine Kunden zielgerichtet. Er lockt sie mit hervorragenden Produkten und exzellentem Service in sein Ladengeschäft. Dort kreiert er ein sinnliches Einkaufserlebnis für sie. Wie dies gelingt und bewusst als Kontrast zum Internethandel inszeniert wird, vermitteln die 360°-Gespräche der IHK Offenbach am Main. Ob Fragen zum Internetauftritt, zeitgemäße Werbung oder Möglichkeiten für eine bessere Präsentation am Standort – die IHK und ihre Netzwerkpartner haben ein offenes Ohr und finden gemeinsam mit den Händlern individuelle Perspektiven. Die  nächsten 360°-Gespräche finden am 18. Juni 2019 statt.

Die erste diesjährige Veranstaltung der IHK-Reihe „Boxenstopp“ am 27. Februar 2019 widmete sich der Digitalisierung aus der Sicht von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Anhand konkreter Beispiele zu Mitarbeiterschulung, Digitalisierung der Buchhaltung oder Marketingautomatisierung erklärten die Referenten Ansgar Wiesemann und Ingo Scheidweiler, wie sich mit überschaubarem Aufwand ein Mehrwert erzielen lässt. Bei einem weiteren „Boxenstopp“ geht es am 11. September 2019 darum, wie man „Mehr Kunden durch Markenbildung“ gewinnt.

www.ihkof.de/veranstaltungen