Offenbacher Dialog

Trump, Trade, Turbulences – Amerika vor der Wahl

Foto: Melinda Nagy – stock.adobe.com

Am 3. November 2020 entscheidet sich, wer die USA in den darauffolgenden vier Jahren regieren wird. Im Offenbacher Dialog am 29. Oktober 2020, 18:00 Uhr, diskutieren die Teilnehmer, welche Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft möglich sind.

Referenten und Unternehmensvertreter tauschen sich auf dem Podium über unterschiedliche Perspektiven und Szenarien aus. Andreas Schwarzkopf, Redakteur der Frankfurter Rundschau, moderiert die Veranstaltung. Das Publikum wird sich – wie stets beim Offenbacher Dialog – mit Fragen und Wortbeiträgen beteiligen. Vom Wahlausgang hängt ab, wie sich die Beziehungen zwischen Deutschland, Europa und den USA entwickeln, ob sich Handelskonflikte zuspitzen.

Werden weiter Strafzölle anfallen, weil die „America-First“-Strategie fortgesetzt wird oder folgt eine Phase der Entspannung in der Handelspolitik? Coronabedingt ist nur eine sehr begrenzte Teilnehmerzahl vor Ort in der IHK Offenbach am Main zulässig. Deshalb findet der Offenbacher Dialog diesmal „hybrid“ statt, das heißt, es kann per Videoschaltung teilgenommen werden. Die Veranstaltungssprache ist Deutsch.

Anmeldungen erfolgen auf der Internetseite der IHK Offenbach am Main.

www.ihkof.de/ofd

Kontakt

Scolastica Treccarichi
Telefon 069 8207-113
treccarichi@offenbach.ihk.de