100 Jahre ANWR Group – 100 Jahre Zukunft

Traditionsreich, nachhaltig, krisenfest

Die heutige ANWR Group in Mainhausen wurde im Juli 1919 in Hamburg als „Nord-West-Schuhwaren Einkaufsgenossenschaft“ gegründet. In der Hamburger Elbphilharmonie hat die Genossenschaft ihr 100-jähriges Bestehen im Beisein von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und über 900 Gästen gefeiert.

Beim Festakt in der Hamburger Elbphilharmonie blickte die ANWR Group anlässlich ihres 100-jährigen Bestehens zurück und in die Zukunft. Foto: ANWR

Altmaier betonte in seiner Gastrede die Bedeutung des selbstständigen Handels und auch des Genossenschaftswesens für die deutsche Wirtschaft: „Ich freue mich sehr, dass wir heute das 100-jährige Bestehen einer sehr erfolgreichen Genossenschaft feiern – und dies unter dem Motto ‚100 Jahre Zukunft‘. Genossenschaften sind im Zeitalter eines sich verstärkenden Wettbewerbs und einer notwendigen Bündelung der Kräfte moderner denn je. Deshalb haben wir die Stärkung dieser nachhaltigen und krisenfesten Unternehmensform im aktuellen Koalitionsvertrag festgeschrieben.“

Resilienz der Unternehmen stärken

„Selbstorganisation, Selbsthilfe und Selbstverantwortung sind die tragenden Säulen der genossenschaftlichen Bewegung. Auf diese Werte sind wir stolz – denn ihnen haben wir unsere erfolgreiche 100-jährige Geschichte zu verdanken.“ Mit diesen Sätzen startete Günter Althaus, Vorstandsvorsitzender der ANWR Group eG, in seine Rede zum Festakt. Er schaute auf die Geschichte des Unternehmens zurück und dankte allen, die zu dessen Erfolg beigetragen haben.

Gleichzeitig blickte er nach vorne und motivierte die Mitglieder, ihre eigene Unternehmensstrategie an den Herausforderungen der Zukunft auszurichten und vor allem in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu investieren. Neben der Kundenbegeisterung gehe es angesichts der anspruchsvollen Rahmenbedingungen darum, die Resilienz der Unternehmen zu stärken. „In einer zunehmend digitali,sierten Welt gilt es, erfolgreiche Konzepte weiterzuentwickeln und gleichzeitig heute schon für morgen zu denken. Wir verstehen uns als Infrastrukturgeber für unsere Mitglieder, mit dem Ziel, sie bei der Sicherung ihrer Zukunftsfähigkeit zu unterstützen. Dabei nutzen wir die Stärke der Gemeinschaft“, stellte Althaus fest.

www.anwr-group.com