50 Jahre Arnold & Hanl Umzugslogistik GmbH

Tradition ist wichtig, aber Modernität ist das A und O

Ob eine Familie mit Kind und Kegel umzieht, ein Klinikstandort verlegt wird oder IT-Arbeitsplätze de- und wieder neu installiert werden sollen – die Arnold & Hanl Umzugslogistik GmbH bietet das ganzheitliche Management dafür an. Im Lauf der Jahrzehnte ist aus einer kleinen Spedition ein Unternehmen gewachsen, das weltweit Umzüge unterschiedlichster Art plant und realisiert.

Am neuen Standort, der 2014 bezogen wurde, stehen auf 8.600 Quadratmetern Fläche zirka 2500 Palettenstellplätze zur Verfügung. Fotos: Arnold & Hanl

Im Jahr 1969 gründeten Ursula und Fritz Arnold das Unternehmen Arnold Transporte. Sohn Thomas und Schwiegertochter Karin schrieben die Erfolgsgeschichte ab 1993 weiter und fusionierten 2014 mit der Firma Hanl & Schildmann zur Arnold & Hanl GmbH. 2020 wird Gründerenkel Tom nach Abschluss seines Logistikmanagement-Studiums fest ins Familienunternehmen einsteigen. Es gehört inzwischen dem Verband DMS Deutsche Möbelspedition als Gesellschafter an, von dessen weltweitem Logistiknetzwerk es profitiert und durch dessen Qualitätsmanagementsystem das Unternehmen unter anderem zertifiziert ist.

„Tradition ist uns wichtig, aber Modernität ist das A und O in unserer Branche“, erklärt Thomas Arnold. So erhielt die Arnold & Hanl GmbH als erstes Unternehmen in Dietzenbach einen Breitbandanschluss. „Unser Fuhrpark und unsere Maschinen sind immer auf dem neusten Stand. Wir befolgen die aktuellen Umweltrichtlinien und verwenden beispielsweise weitgehend nachhaltig hergestellte Verpackungsmaterialien. Um unserem Qualitätsanspruch gerecht zu werden, setzen wir auf hervorragend ausgebildete, geschulte und zertifizierte Fachkräfte.“ Die Hierarchien sind flach, die Kommunikationswege kurz. Zusammen mit einem guten Mix aus 75 jungen und erfahrenen Mitarbeitern ergibt all das eine Struktur, mit der er das Unternehmen gut für die Zukunft aufgestellt sieht.

Mehr als Umzüge

Neben gewöhnlichen und speziellen Umzugsprojekten wie Luft- und Seefracht-Abwicklung oder ganzen technischen Betriebsverlagerungen gehören längst weitere Services zum Portfolio, zum Beispiel Lagerung, Montage oder Sanierungsarbeiten.

Luftfracht darf nur nach strengen gesetzlichen Bestimmungen verladen werden. Die Arnold & Hanl Umzugslogistik ist vom Luftfracht-Bundesamt als Reglementierter Beauftragter anerkannt und damit für die praktische Durchführung der Bestimmungen zugelassen. „In Dietzenbach betreiben wir ein Luftfrachtkontrollzentrum. Neben der Untersuchung mit Sprengstoffspurdetektion (ETD), Sichtkontrolle und Durchführung von Hand können wir auch auf ein Röntgenprüfsystem (HI-SCAN 100100V2is) zurückgreifen“, berichtet der Geschäftsführer.

Waren prüfen, etikettieren, verpacken: Entlang der Liefer- beziehungsweise Logistikkette gibt es neben den Transportleistungen und der Lagerhaltung viele weitere Arbeiten zu erledigen. „Wir können sämtliche zusätzlichen Dienstleistungen (Value Added Services) fachkundig und zuverlässig erbringen“, versichert Arnold. Übernommen werde zum Beispiel der Wareneingang mit Qualitätskontrolle, die Kommissionierung, Konfektionierung und Displaybau oder Etikettierung, Produktveredelung, Retouren-Management sowie Um- und Verpacken.

„Darüber hinaus bieten wir die Selbsteinlagerung von kleinen und großen Waren für Privatpersonen und Unternehmen an“, berichtet er. Was USA-Sendungen angeht, ermöglicht die Frachtteilung (Container Sharing) Einsparungen für Umzugskunden.

Perfekte Lage und Infrastruktur

In Dietzenbach verfügt das Unternehmen über Liegenschaften mit einer Gesamtfläche von 20.000 Quadratmetern. „Wir haben großzügige Rangiermöglichkeiten in allen Anbindungsbereichen in zentraler Lage“, schwärmt Arnold. „Die direkte Anbindung an die Autobahnen A3, A661 und A45 ermöglicht es uns, schnell bei unseren Kunden vor Ort zu sein. Der Standort in Südhessen verkürzt die Transportzeiten innerhalb Deutschlands und ins umliegende Ausland erheblich. Das spart dem Kunden Kosten. Auch die Nähe zum Flughafen und zum nächsten Umschlagsbahnhof sind von Vorteil.“

Im stetigen Wandel

Zu den neuen Geschäftsfeldern, die die Firmenleitung im Fokus hat, gehört die „High-Value-Logistik“ auf der letzten Meile in Zusammenarbeit mit dem Gocelo-Netzwerk. Es zielt darauf ab, Dienstleistungen für hochwertige und empfindliche Produkte wie medizinische Geräte, Spezialmöbel, technische Geräte und empfindliche Hardware mit speziellen Erfordernissen zu bieten.

Kontinuierlich werden bei Arnold & Hanl logistische Prozesse optimiert und – wo möglich – digitalisiert. „Ab August nutzen wir ein neues Telematiksystem für unser Flottenmanagement. Es wird die Kommunikation zwischen Disposition und gewerblichem Personal erheblich erleichtern“, freut sich der Chef auf den Fortschritt.

www.arnoldhanl.de

Thomas Arnold (r.) bekommt in Kürze Verstärkung durch seinen Sohn Tom (l.), der derzeit noch Logistikmanagement studiert.

Autorin:

Birgit Arens-Dürr
Telefon (069) 8207-248
arens@offenbach.ihk.de