Fachkräfte aus den eigenen Reihen qualifizieren

Strategie gegen den Fachkräftemangel

Die Agentur für Arbeit Offenbach fördert Berufsabschlüsse und Anpassungsweiterbildungen von Beschäftigten in Unternehmen und berät Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zur beruflichen Weiterbildung.

Eine gute Adresse in der Berliner Straße in Offenbach, wenn es darum geht, das eigene Personal weiterzuentwickeln. / Foto: Agentur für Arbeit Offenbach

Die Suche nach qualifiziertem Personal wird immer schwieriger. Unternehmen stehen in hartem Wettbewerb um Fachkräfte, die – demografisch bedingt – immer weniger verfügbar sind. Umso wichtiger ist es, auch in den eigenen Reihen nach Mitarbeitenden Ausschau zu halten. Denn sie können über eine Weiterbildung zu den Experten von morgen werden. Mithilfe zukunftsorientierter Personalpolitik stellen Betriebe ihre Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft langfristig sicher. Die Agentur für Arbeit hilft ihnen, diese große Herausforderung zu meistern.

Arbeitgeber-Service für Unternehmen

Wie kann die richtige Strategie aussehen? Diese komplexe Frage beantwortet der Arbeitgeber-Service ganz individuell in enger Kooperation mit den Unternehmen. Am Anfang stehen eine umfassende Beratung zum Arbeitsmarkt sowie die Analyse der Personalentwicklung und daraus resultierende künftige Bedarfe. Diesen Erfordernissen werden die aktuellen Kompetenzen und Potenziale der Teammitglieder gegenübergestellt. Deren Qualifizierungsmöglichkeiten werden genau definiert. Anschließend geht es darum, wie die entsprechenden Maßnahmen geplant und umgesetzt werden können.

Auf der Grundlage des Qualifizierungschancengesetzes (QCG) kann die Agentur für Arbeit Offenbach den Erwerb von anerkannten Berufsabschlüssen und Anpassungsweiterbildungen von Beschäftigten fördern. Das Qualifizierungschancengesetz ist Bestandteil der  Qualifizierungsoffensive „WEITER.BILDUNG!“ der Bundesagentur für Arbeit. Es beinhaltet:

  • umfassende Beratung
  • erweiterten Zugang zu Weiterbildungsförderungen
  • Förderung der Lehrgangskosten
  • Arbeitsentgeltzuschüsse

„Unternehmen können dem Fachkräftebedarf mithilfe des QCG in vielen Fällen aktiv begegnen und müssen nicht mit hohem Aufwand extern suchen“, sagt Matthias Ernst, Teamleiter im Offenbacher Arbeitgeber-Service. „Ältere Beschäftigte, gering Qualifizierte und Teilzeitkräfte in den Unternehmen sollten in die Entwicklungsaktivitäten aktiv einbezogen werden. Davon profitieren am Ende alle.“

Berufsberatung im Erwerbsleben

Auch für Beschäftigte hat die Agentur für Arbeit Offenbach persönliche Beratungsangebote. Die „Berufsberatung im Erwerbsleben“ begleitet Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen dabei, sich beruflich weiterzuentwickeln und eine Planung für ihren künftigen Berufsweg zu entwerfen. Die persönlichen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Kenntnisse werden zugrunde gelegt, um zukunftsfähige und realistische berufliche Perspektiven zu entwickeln und auszubauen.

Kontakt für Unternehmen

Thomas-Oliver Petzold
Qualifizierungsberater
Telefon 06106 8449 33
offenbach.arbeitgeber@arbeitsagentur.de


Kostenlose Arbeitgeberhotline

Telefon 0800 4 5555 20


Berufsberatung im Erwerbsleben

Telefon 069 82997-705
offenbach.BBiE@arbeitsagentur.de
Kontaktzeiten: Mo 7.00 – 10.00 Uhr,
Di 11.00 – 14.00 Uhr, Do 15.00 – 18.00 Uhr
www.arbeitsagentur.de/vor-ort/offenbach/bbie