Neue Räume für Nike und Asics auf dem Campus Mainhausen

Spatenstich für weitere Showrooms

Mit einem symbolischen ersten Spatenstich startete die ANWR Group den Bau neuer Showrooms auf dem Campus Mainhausen. Die beiden Sportmarken Nike und Asics werden das, etwa 2.500 Quadratmeter große Gebäude nutzen.

Gemeinsam beim symbolischen Spatenstich: (v.l.n.r.) Matthias Grevener, ANWR Group, Andreas Moll, Asics, Roland Wagner, Nike, Mainhausens Bürgermeisterin Ruth Disser, Fritz Terbuyken, ANWR Group, Thorsten Mleczinski, MHT, und Architekt Eduard Kolbrink. Foto: ANWR Group

Die neuen Flächen, die Anfang 2020 bezugsfertig sein werden, ergänzen das 2014 mit 80 Showrooms für den Schuh- und Sportfachhandel eröffnete O1 Ordercenter Mainhausen. Die ANWR Group investiert als Bauherrin rund 4,2 Millionen Euro in den Neubau, der architektonisch an die Gestaltung des O1 angelehnt ist.

„Mit der Ergänzung der Showrooms für Nike und Asics runden wir das bisherige Markenangebot im O1 optimal ab. Für den Schuh- und vor allem den Sportfachhandel der Region Rhein-Main und für die Besucher unserer Fachmessen wird die Order durch das ergänzte Angebot an einem Ort noch effektiver“, unterstreicht Fritz Terbuyken, im Vorstand der ANWR Group zuständig für die Ware und den internationalen Schuhbereich.

Für Vorstandsmitglied Matthias Grevener, verantwortlich für den Immobilienbereich der Gruppe und für den internationalen Sportbereich, ist der Neubau eine wichtige Investition in den Standort Mainhausen. Für die Sport 2000 und ihre Fachhändler begrüßt Geschäftsführer Andreas Rudolf das neue Angebot: „Ein Investment in ein Gebäude zeigt immer, dass man Vertrauen in die Zusammenarbeit wie auch in die gemeinsame Zukunft hat. Beide Faktoren kommen mit dem Neubau sehr gut zum Ausdruck.“

www.anwr.de