MHK Group

Sechs-Milliarden-Euro-Grenze geknackt

Die MHK Group setzt ihren Wachstumskurs fort. Die 3.092 angeschlossenen mittelständischen Küchen- und Möbelfachhändler, Sanitär-, Heizungs- und Klimafachbetriebe sowie Unternehmen der Wohnbau-Branche steigerten ihren Umsatz 2018 um 8,3 Prozent auf 6,012 Milliarden Euro und übersprangen erstmals in der Firmengeschichte die Umsatzmarke von sechs Milliarden Euro.

Das Umsatzwachstum lag in Deutschland bei 6,8 Prozent und damit – laut Geschäftsleitung – deutlich über dem Markt. Im Ausland fiel das Plus mit 11,5 Prozent ebenfalls besser aus als die Marktentwicklung. Überdurchschnittliche Wachstumstreiber waren die Niederlande und Spanien. Mit Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Österreich, der Schweiz und Spanien ist die MHK Group in insgesamt acht Ländern vertreten.

Auch das MHK-Franchisesystem Reddy Küchen ist mit positiven Ergebnissen in das Jahr gestartet. Es zählt zu den erfolgreichsten Franchisesystemen der Branche und hat nach einer Befragung der Universität Münster und des Internationalen Centrums für Franchising & Cooperation (F&C) besonders zufriedene Franchisepartner.

Mit der Interdomus Haustechnik und dem Deutschen Wohnbauverbund ist die MHK Group im Bau- und Modernisierungsumfeld engagiert. Mehr als 1.000 Gesellschafter profitieren von speziellen Konditionen bei über 125 Herstellern und von der Dienstleistungspalette der MHK Group, wozu die Angebote der Cronbank zählen.

Das zur Unternehmensgruppe gehörende Softwareunternehmen Carat hat seine Entwicklung 2018 ebenfalls erfolgreich fortgesetzt. Mehr als 45.000 Küchenplaner arbeiten in über 70 Ländern und in 14 verschiedenen Sprachen mit der Carat-Küchenplanungssoftware.

www.mhk.de