Impuls für die Innenstadt

Offenbacher Verein gewinnt bei
„Ab in die Mitte“

Die diesjährigen Sieger des landesweiten Wettbewerbs „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ stehen fest. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir zeichnete 17 Preisträger aus, die insgesamt 210.000 Euro Fördergelder erhalten.

Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautete „Für Momente, die zählen!“. Gewonnen haben Projekte, die hessische Innenstädte fördern und wieder mehr Menschen in die Mitte locken sollen. Dazu gehört der Offenbacher „Verein untot: Offenbach Labor – für Kultur und Kooperation“, der mit 13.000 Euro prämiert wurde. In der Walter-Passage wird ein Leerstand zu einem gemeinschaftlichen Atelier und bietet neben Arbeitsplätzen für Kreativschaffende einen Ort für Gruppen, Initiativen, Kollektive und Vereine sowie Einzelpersonen, die eine Idee verwirklichen wollen. Es wird ein Raum für Treffen, für gelegentliche Veranstaltungen, Workshops, Ausstellungen, Vorträge und Filmabende.

Mit dem Stadtmarketing-Wettbewerb setzt das Land Hessen mit Partnern aus dem öffentlichen Bereich und der privaten Wirtschaft ein Zeichen, um Impulse für die Stadtentwicklung zu unterstützen. Als Initiator fördert der Hessische Industrie- und Handelskammertag (HIHK) die Initiative.

www.abindiemitte-hessen.de