Von den vielfältigen Funktionen von Börsenorganisationen

Nicht nur Aktienhandel

Beim Offenbacher Dialog sprach Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, vor knapp 100 Gästen in der IHK Offenbach am Main zum Thema „Globale Börsen zwischen Wahrnehmung und Realität“.

Dr. Theodor Weimer, Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, war Gastredner beim Offenbacher Dialog der IHK Offenbach am Main. Foto: Linke/IHK

IHK-Präsidentin Kirsten Schoder-Steinmüller wies in ihrer Begrüßung darauf hin, dass für viele Familienunternehmer ein Börsengang nicht vorstellbar sei. Der Einfluss fremder Kapitalgeber und die Berichtspflichten seien abschreckend.

„Beim Stichwort Börse denken viele nach wie vor an den Aktienhandel“, sagte Weimer. Doch Börsenorganisationen böten nicht nur Plattformen für viele weitere Anlageklassen an: Derivate, Energie und Währungen. Sie stellten auch die Infrastruktur für den Kapitalmarkt: Daten, Clearing und Verwahrung. Dazu seien sie Technologieunternehmen.

„Mit der Digitalisierung kommen neue Aufgaben auf sie zu. Denn der globale Wettbewerb schläft nicht“, prognostizierte der Redner.