Wo Mitarbeiter und Unternehmen sich entfalten

Neue Räume für New Work

Mitte der siebziger Jahre entwickelte der Sozialphilosoph Frithjof Bergmann das Konzept für New Work: Es besagt, dass sich der Mensch beim Arbeiten als freies Individuum verwirklichen soll. Die Aufgaben sollen sinnstiftend sein, der Mitarbeiter seine Zeit mit dem verbringen, was er tatsächlich will. Funktionieren kann das nur, wenn passende Arbeitsräume zur Verfügung stehen.

Grafik: Byczek/IHK

„Hipp“ ist zur Zeit das Konzept von Multispace. Das heißt, verschiedene Büroformen und -strukturen werden zu einer offenen, zu flexiblem Arbeiten einladenden Raumarchitektur kombiniert. Darin findet der Mitarbeiter immer den Raum, den er jeweils benötigt, um eine bestimmte Aufgabe zu erledigen. Man wechselt also mehrmals täglich den Arbeitsbereich, bewegt sich und kommuniziert. Damit werden Unternehmen schneller und effizienter, aber vor allem Mitarbeiter motivierter und glücklicher.

Es gibt viele verschiedene Raummodule, die je nach Anforderung des Teams und des Unternehmens umgesetzt werden. Dies können Arbeitsplätze zur Konzentration sein, aber auch zum Beispiel Kommunikationszonen, Auditorien und Bereiche zum Entspannen.

Die ideale Bürofläche

Betritt man eine Firma mit Multispace-Konzept, findet man zunächst die lautesten Bereiche vor, die „We-Zone“. Hier werden Kunden empfangen. Mitarbeiter treffen sich auf einen Kaffee. Es gibt Konferenz- und Lounge-Zonen. Geht man weiter in die Unternehmensfläche hinein, wird es ruhiger, bis hin zur „I-Zone“, wo sich der Einzelne zurückziehen, konzentriert arbeiten oder sogar einen „Powernap“, eine kurze erholsame Schlafpause, einlegen kann.

Interessant ist, dass auch die Materialien hochwertiger werden, je näher man der „I-Zone“ kommt. Während dem Kunden früher in Repräsentationsräumen das Beste geboten wurde, haben heute die Mitarbeiterarbeitsplätze den höheren Stellenwert. Dies trägt unserem Arbeitnehmermarkt Rechnung: Wer im Wettbewerb um Fachkräfte attraktiv bleiben will, sollte sich mit New Work und den dazugehörigen Raumkonzepten befassen.


Mehr zum Thema

Feste Arbeitsstrukturen, starre Hierarchien und eine 9-to-5-Präsenz-Kultur werden zu Relikten. Fachkräfte erwarten heute einen Sinn in ihrer Tätigkeit, flache Hierarchien und Flexibilität. Die Antwort darauf ist New Work. Hier werden die Prinzipien vermittelt und die Einsatzmöglichkeiten für Unternehmen.

Veranstaltung: New Work – die Zukunft der Arbeit
Ort: IHK Offenbach am Main
Termin: 10. Oktober 2019
Kosten: 30 Euro inkl. USt.

www.offenbach.ihk.de/E12260

Kontakt:

Dr. Sven Saage
Telefon (069) 8207-404
saage@offenbach.ihk.de

Autorin:

Susanne Busshart
Telefon (0176) 45955007
s.busshart@sbcdigital.de
www.diary.digital