Weiterhin großes Interesse an der Verwirklichung des Masterplans

Mutig in die Zukunft

Der Masterplan für die Stadt Offenbach wurde 2016 von Stadtverordneten und den Mitgliedern des IHK-Vereins Offenbach offensiv beschlossen. Etwa 130 Interessierte informierten sich in der IHK Offenbach am Main darüber, wie weit die Schlüsselprojekte des Stadtentwicklungskonzepts schon gediehen sind.

Nachdem alle den aktuellen Stand der Masterplan-Projekte kannten, diskutierten die Anwesenden, wie es weitergehen soll. Foto: Becker/IHK

Vereinsvorstand Alfred Clouth sowie der Stadtrat und Planungsdezernent Paul-Gerhard Weiß begrüßten die Teilnehmer. Anschließend informierten Vertreter von Stadt und Verein in dreiminütigen Kurzvorträgen zu den einzelnen Schlüsselprojekten. Das Themenspektrum reichte von der Sanierung des Dreieichparks über neue Baugebiete bis hin zu aktuellen Entwicklungen im Stadtteil Kaiserlei. Anschließend diskutierten die Anwesenden zu den Themen „Stadtgrün“, „Fahrradstraßen“ und „Zukunftskonzept Innenstadt“.
Besonders lebhaft wurde über das Zukunftskonzept gesprochen. Eine Ausstellung gab Einblick in die vorläufigen Ergebnisse. Ausgangsthese ist, dass der Einzelhandel als bisherige Leitbranche der Innenstadt dieser Rolle nicht mehr gerecht wird. Seit Jahren vollzieht sich ein tiefgehender Strukturwandel: Online-Handel, Fachkräftemangel, Nachfolgeproblematiken und zu hohe Mieteinnahmeerwartungen verändern unter anderem die Branche.

Wie kann sich die Offenbacher City also aufstellen, um lebendig und attraktiv zu bleiben? – Darum geht es im Konzept. Alle Funktionen der Innenstadt sollen gestärkt werden. Der erste Entwurf des Konzepts liegt vor und wird gerade in der Politik diskutiert. Vereinsvorstand Clouth appellierte in seiner Rede: „Lassen Sie uns den Mut haben, mit Zuversicht an der Umsetzung des Zukunftskonzepts Innenstadt zu arbeiten.“

www.masterplan-offenbach.de
www.offenbach-offensiv.de

Kontakt:

Laura Becker
Telefon (069) 8207-246
becker@offenbach.ihk.de