Mehr Nachfrage

Dietzenbach. Sowohl in der Entwicklung als auch inder Herstellung alternativer Systeme zur Energiegewinnung und -speicherung ist die Innovationsdynamik hoch. Die Serienmontage von Brennstoffzellen steckt zwar noch in den Kinderschuhen. „Allerdings gibt es hier inzwischen hochinteressante Forschungsprojekte, die an Konzepten für die Massenproduktion von Fuel-Cell-Komponenten arbeiten – zum Beispiel am Institut für Produktionstechnologie IPT“, weiß Claudia Berck, Geschäftsführerin der Kager Industrieprodukte GmbH. Ihr Unternehmen verzeichne eine wachsende Nachfrage nach Spezialprodukten für die Baugruppen-Montage sowohl für die Batterieherstellung als auch für die Brennstoffzellentechnik.

www.kager.de