Videor baut auf solide Partnerschaft

Markenprodukte und alles, was der Kunde sonst braucht

Der Kunde steht bei der Videor E. Hartig GmbH in Rödermark seit über 40 Jahren im Fokus. Zu den Markenprodukten, die das Unternehmen teilweise exklusiv vertreibt, wird ihm ein ganzes Spektrum an weiteren Leistungen geboten.

Bei Schulungen in der Videor Academy bringen Kunden ihr Fachwissen auf einen aktuellen Stand. Foto: Videor

Zu Beginn vertrat das Unternehmen exklusiv die japanischen Firmen Fujifilm und Fujinon. Es vertrieb professionelles Videoband für Fujifilm in der DACH-Region sowie Objektive und Lichtteiler für TV-Übertragungs- und Videoüberwachungskameras in Deutschland und Österreich. Im Zubehörbereich traf Videor auf ein Vakuum, das „nur“ mit den richtigen Produkten gefüllt werden musste. Ein Meilenstein war 1980 der erste Katalog, der in den drei Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch erschien, sich binnen kürzester Zeit zur Fibel für Videozubehör entwickelte und den Zugang zum internationalen Markt eröffnete.

Schlüssel zum Erfolg waren in den Gründerjahren die ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit der Mitarbeiter, der Mut zur Innovation und ein Gespür für Chancen. Diese Eigenschaften zeichnen Videor auch heute aus, allen voran der Kommunikationsvorsprung. Im persönlichen Kontakt werden solide Partnerschaften entwickelt und gepflegt – sei es zum Lieferanten, sei es zum Kunden.

Heute ist Videor der führende Distributor für professionelle Video- und Sicherheitstechnik mit weltbekannten Marken im Portfolio und beliefert Kunden aus den Bereichen Physische Sicherheit, Videotechnik und Digital Signage (Digitale Beschilderung). Eigenmarken, Services und zielgerichtete Weiterbildungsangebote sind weitere Standbeine des Unternehmens.

Den Kunden erwarten persönliche Ansprechpartner im Innen- und Außendienst. Technische Beratung steht im Vorverkauf-Bereich (Presales) und im Webshop im Internet zur Verfügung. Ein Team aus zehn Kundenbetreuern im Außendienst (Key-Account- Managern) bietet individuelle Unterstützung bei Projekten im deutschsprachigen Raum. Im Innendienst kümmern sich qualifizierte Mitarbeiter um Anliegen. Zudem steht eingeloggten Kunden auf der Internetseite des Unternehmens eine Chat-Funktion für die Produktberatung zur Verfügung, die auch telefonisch erreichbar ist.

Dienstleistungen sind ein Plus

„Im heutigen Distributionsgeschäft sind kundennahe Dienstleistungen ein entscheidender Vorteil“, versichert Vertriebsleiter Michael Schwamborn. Es gibt einen kompletten Geschäftsbereich, in dem sich in einem Unternehmen alles nur darum dreht: Er heißt Videor Solutions. „Consulting“ und „Customizing“ sind hier die wesentlichen Faktoren – sagt er und erläutert: „Zum Consulting gehören sowohl Planung als auch produktbegleitende Dienstleistungen wie Vorkonfiguration oder Vor-Ort-Unterstützung.“ Hier biete das Unternehmen individuelle Lösungen und eine kompetente, herstellerneutrale Beratung, also professionelle Unterstützung für Planer und Errichter. Dies reduziere für den Kunden Aufwand, Kosten und Komplexität. Gleichzeitig erhalte er funktionale Sicherheit bei der Installation und Inbetriebnahme professioneller Video- und Sicherheitstechnik. „Customizing umfasst nahezu alle Arten von maßgeschneiderten, kundenspezifischen Sonderlösungen wie Produktanpassungen, kostengünstige Vormontagen, flexible Kleinserienfertigung oder Lackierservices“, sagt der Vertriebsleiter.

Eigenmarken zur Ergänzung

Bei der Entwicklung und Umsetzung wegweisender Lösungen können die Berater und Techniker von Videor Solutions auf die gesamte Palette an Markenprodukten im eigenen Angebot zurückgreifen – je nach Projektanforderung und Kundenwunsch. Die sich einander ergänzenden Eigenmarken Eneo, Solvido und Jetrics bilden dabei eine solide Basis: Während das Eneo-Portfolio alle relevanten Videosicherheitstechnologien umfasst und seit fast 20 Jahren im Markt vertreten ist, steht Solvido für produktbegleitende Lösungen wie maßgeschneiderte Hardware (zum Beispiel Anschlusskästen), kundenindividuelle Komplettlösungen (zum Beispiel Digital-Signage-Systeme) oder Dienstleistungen wie Vorkonfigurationen und Festplattenaufrüstungen. Mit Jetrics steht eine weitere Eigenmarke für universell einsetzbare Netzwerkkomponenten sowie Installationszubehör und Kabel zur Verfügung.

Wissen gehört dazu

Mehrwert findet der Kunde auch in der Videor Academy. Sie versteht sich als ein Kompetenzzentrum für Sicherheitsprofis und ist die Antwort auf den wachsenden Weiterbildungsbedarf in den Branchen, die von hoher Innovationsdynamik und zunehmender Komplexität bestimmt werden. Die Schulungsangebote bieten Kunden die Möglichkeit, ihr Fachwissen und ihre Kompetenzen am Unternehmenssitz in Rödermark gezielt weiterzuentwickeln. Themen sind zum Beispiel Netzwerktechnik, Internetsicherheit und Rechtsgrundlagen (zum Beispiel die Datenschutzgrundverordnung). Auch spezielle, herstellergebundene Zertifizierungsschulungen finden statt. In modernem, bequemem Ambiente widmen sich erfahrene Trainer kleinen Gruppen. Denn schließlich geht es um Wissensvermittlung, also um effektive Kommunikation. Und die ist – wie eingangs berichtet – für Videor seit jeher der Schlüssel zum Erfolg.

www.videor.com

Autor:

Timo Dick
Telefon (06074) 888-140
t.dick@videor.com