Vom Schwarzen Brett zur Selbstorganisation

Lösung für mehr Kollaboration

Zusammenarbeit über Abteilungsgrenzen hinaus wird immer wichtiger, um innovativ und flexibel zu bleiben. „Kollaboration auf Zuruf“ funktioniert vielleicht in kleineren Teams. Für eine effiziente Arbeitsorganisation hat das Neu-Isenburger Start-up Delgate eine Lösung.

Das Schwarze Brett wird digitalisiert. Foto: Delgate

„Richtiges Delegieren ist damit keine Kunst mehr“, meint Gründer Michael Kornhuber. Monatelang haben er und seine Partner an der Anwendung programmiert, getestet und weiterentwickelt. Ziel war es, Unternehmen einen Rahmen zur Verfügung zu stellen, in dem es gelingt, sich effizient projektbezogen zu strukturieren. Die Anwendung bietet einen leicht bedienbaren Ablauf, der für jede Arbeitsleistung eine Rückmeldung anregt, einen Endtermin setzt und zweifelsfrei klärt, wer zu welchem Zeitpunkt für welche Aufgabe zuständig ist. Grundsätze, die seit vielen Jahren gepredigt werden, aber im hektischen Alltag meist an Relevanz verlieren.

Digitalisierung ist derzeit das omnipräsente Schlagwort. „Aber wie kann Digitalisierung helfen, die Unwägbarkeiten, die vor uns liegen, zu meistern und vielleicht sogar davon zu profitieren?“, fragt Kornhuber. Delgate bietet als Antwort einen unternehmensweiten, zentralen Kommunikationskanal, der die Ziele und Meilensteine des Unternehmens in den Mittelpunkt stellt. Es ist das digitale Schwarze Brett für Aufgaben im Unternehmen. Hier können Aufgabenpakete definiert und unternehmensweit ausgetauscht werden. Aus dem Pool der Talente im Unternehmen muss nicht mehr der Vorgesetzte die richtige Person für eine Aufgabe identifizieren, sondern Beschäftigte können in Eigeninitiative nach Aufgaben suchen, die zu ihren Fähigkeiten, ihren Interessen und ihrer Auslastung passen.

Im Ergebnis könne der Einsatz von Anwendungen wie Delgate eine spürbare Erleichterung der Managementaufgaben und dabei einen höheren Freiheits- und Motivationsgrad der Mitarbeiter bedeuten, stellt Kornhuber in Aussicht. Ob am Arbeitsplatz, im Homeoffice oder im Ausland – eine ortsunabhängige Selbstorganisation kann einen einfachen und organisierten Einstieg in die dezentrale Organisation bieten. Dafür wurde ein systemeigenes Anreizsystem in Form einer digitalen Währung integriert, mit der Unternehmen Mitarbeiter gezielt am wirtschaftlichen Erfolg partizipieren lassen, Leistungsströme verfolgen und auch externe Dienstleister integrieren können.

Informationen:

www.delgate.de