Leonardo eröffnet am Kaiserlei

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Sechs Hotels gibt es demnächst am Kaiserlei. Im Februar hat das Leonardo Offenbach Frankfurt geöffnet.

Die Leonardo-Manager Ingo Domaschke (l.) und Oded Zizovy (r.) sind vom Mainblick begeistert. Foto: Leonardo Hotels Central Europe

„Wir sind stolz, dass wir uns diesen attraktiven Platz direkt am Main und mit bestem Skyline-Blick sichern konnten“, freut sich General Manager Oded Zizovy. Das Hotel ist in Neubau-Qualität auf den Grundmauern des früheren Honeywell-Bürogebäudes entstanden. Es ist das fünfte Haus der Hotelgruppe im Rhein-Main-Gebiet und bietet auf sechs Etagen insgesamt 238 überdurchschnittlich große Comfort-, Deluxe- und Superior-Zimmer sowie Suiten, teilweise mit Skyline-Blick. Der Konferenzbereich auf 230 Quadratmetern Fläche im Erdgeschoss hat eine Außenterrasse und einen direkten Zugang zum Main. Im Restaurant „Traveler“ soll eine traditionell-regionale, frische und nachhaltige Küche angeboten werden.

„Das Leonardo-Hotel liegt inmitten des sich dynamisch entwickelnden Kaiserleigebiets“, betonte Stadtrat Paul-Gerhard Weiß. Offenbachs Wirtschaftsförderer Jürgen Amberger gratulierte: „Das Haus eröffnet an der richtigen Stelle zum richtigen Zeitpunkt.“ Mit Hyundai, Axa, Danfoss und der Helaba nannte er einige der Unternehmen, die sich der Standortvorteile wegen ebenfalls für den Stadtteil entschieden haben. Trotz Anfragen werde die Stadt dort keine weiteren Hotels genehmigen.

www.leonardo-hotels.de