EVO-Vorsitzender Dr. Christoph Meier bestätigt

Kontinuität in Zeiten des Umbruchs

Dr. Christoph Meier bleibt in den kommenden fünf Jahren Vorstandsvorsitzender der Energieversorgung Offenbach AG (EVO).

Dr. Christoph Meier wird seine Arbeit im Vorstand der EVO weiterführen. Foto: schmidtbild.de

Der EVO-Aufsichtsrat hat den 48-Jährigen in dieser Funktion wiederbestellt. Meier führt die EVO seit Juli 2017 als Vorstandsvorsitzender und ist unter anderem für Vertrieb, Controlling, Personalwesen, Digitalisierung, Recht und Revision verantwortlich.

Nach den Worten des Vorsitzenden des EVO-Aufsichtsrats Dr. Georg Müller hat er maßgeblich zur Weiterentwicklung der EVO zu einem nachhaltig erfolgreichen Energieunternehmen mit starker regionaler Verbundenheit beigetragen. „Angesichts der besonderen Herausforderungen des tiefgreifenden Umbruchs in der deutschen Energiewirtschaft freut sich der Aufsichtsrat, die Zusammenarbeit mit Dr. Meier auch in der Zukunft fortsetzen zu können“, macht Müller deutlich.

Unter Meiers Führung hat die EVO den Ausbau der erneuerbaren Energien in der Region vorangetrieben. Sie verfügt mittlerweile über 39 Windräder in Hessen und Rheinland-Pfalz. Weitere sechs Windräder werden im Main-Kinzig-Kreis errichtet. 2018 hat sie dort zwei Solarparks auf ehemaligen Deponien in Betrieb genommen.

Der EVO-Vorstandsvorsitzende gehört den Gremien verschiedener Beteiligungsunternehmen an und engagiert sich in der Vollversammlung der IHK Offenbach am Main.

www.evo-ag.de