Schüler als Bosse

Jugendliche schlüpfen in die Unternehmer-Rolle

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Offenbach e.V. ermöglichen es jedes Jahr einer Reihe von Schülern, für einen Tag die Position eines Unternehmers einzunehmen. Am bundesweiten Aktionstag „Schüler als Bosse“, der dieses Jahr am 18. April stattfindet, lernen die Jugendlichen den Arbeitsalltag eines Geschäftsführers oder Abteilungsleiters kennen.

Naemi Jade Mielke durfte 2017 am Arbeitstisch von Rechtsanwältin Jennifer Gehrke Platz nehmen. Foto: WJ Offenbach

Die Initiative gehört zu den Bemühungen der WJ, um jungen Menschen die Berufsorientierung zu erleichtern. Die teilnehmenden Unternehmer zeigen nicht nur ein wichtiges soziales und gesellschaftliches Engagement, sondern lernen unter Umständen einen zukünftigen Praktikanten, Auszubildenden oder Kollegen kennen.

Noch „Bosse“ gesucht

Die Schüler sollen ihren „Bossen“ über die Schultern schauen dürfen und wenn möglich mit deren Hilfe einen Teil der Arbeit erledigen. Sie sind 14 bis 18 Jahre alt und stehen kurz vor dem Abschluss an einem Gymnasium, einer Haupt- oder Realschule. Noch suchen die WJ Unternehmer, um der nächsten Generation von Entscheidern spannende Einblicke ins Berufsleben zu geben.

Alle beteiligten Schüler und „Bosse“ sind zur Abschlussveranstaltung um 17:30 Uhr in der IHK Offenbach am Main, bei der die Teilnehmerurkunden überreicht werden, eingeladen.

Kontakt:

Lina Leiterholt
Telefon (069) 8207-232
leiterholt@offenbach.ihk.de