Erfahrene Profis stellen ihr Know-how zur Verfügung

Gemeinsam mit dem Paten auf Zukunftskurs

Die Sinope GmbH in Offenbach versteht sich als IT-Full-Service-Provider für den Mittelstand. Um sich weiterzuentwickeln und für zukünftige Herausforderungen gut aufgestellt zu sein, baut das Unternehmen auf den Rat eines von der IHK Offenbach am Main vermittelten Wirtschaftspaten.

IHK-Referent Holger Winkler (M.) hat den Kontakt zwischen Sinope-Geschäftsführer Martin Mogk (l.) und seinem Wirtschaftspaten Helmut Eikelmann (r.)hergestellt. Foto: Arens-Dürr/IHK

Alles begann, als Martin Mogk, einer der drei Sinope-Geschäftsführer, im Oktober 2015 zu einem Expertengespräch in die IHK Offenbach am Main kam. Während des kostenlosen Beratungsangebots erhielt er Tipps zu den Themen Marketing und Vertrieb. „Über 18 Jahre sind wir bereits erfolgreich tätig und konnten in dieser schnelllebigen Zeit stets mit innovativen Lösungen überzeugen. Allerdings sahen wir Potenzial in der Erschließung neuer Märkte durch eine vertriebliche Neuausrichtung“, berichtet er. In dem einstündigen Gespräch habe es erste Anstöße gegeben. Außerdem schlug IHK-Berater Holger Winkler Mogk vor, zusätzlich den Senior-Beratungsservice (SBS) in Anspruch zu nehmen.

„Den SBS bietet die IHK in Kooperation mit dem Senior Experten Service (SES) und den Wirtschaftspaten e. V. an“, erklärt Winkler. Für beide Initiativen arbeiten ehemalige Unternehmer und Führungskräfte, die aktiven Unternehmern mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung zur Seite stehen. Meist gelingt es der IHK, innerhalb von ein bis zwei Wochen einen passenden Berater zu finden.

Perspektivwechsel gefragt

Helmut Eikelmann von den Wirtschaftspaten besuchte Sinope in dieser Funktion. „Ich war lange als Manager für Vertrieb und Marketing mit IT-Bezug tätig. Bei Sinope habe ich mich schnell zuhause gefühlt. Die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftspaten und Unternehmen folgt einem Muster, das individualisiert wird. Ich sehe mir die Zahlen und die Strategie an, dann schüttele ich sozusagen alles durch und bringe es in eine gerade Richtung. Das Entscheidende ist der ganzheitliche Blick von außen auf das gesamte Unternehmen.“

Mit den Verantwortlichen bei Sinope diskutierte er, wo es Schwerpunkte und Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten gilt, um zukunftsorientiert zu sein. Das Resultat ist ein Strategiepapier, dem Verbesserungen im operativen Bereich folgen. Ein zentrales Anliegen ist die Weiterentwicklung der vertrieblichen Aktivitäten. Der Wirtschaftspate fand schnell Ideen: „Als Außenstehender konnte ich sagen: Das habt ihr, das braucht ihr noch. Ich kann vermitteln, wie sich das Unternehmen besser ausrichtet und strukturiert, Vorschläge für neue Produkte oder Vorgehensweisen machen.“

Mogk bekam Anregungen für die Neukundengewinnung, die er mit seinem Team aufgegriffen hat: „Die bisherige Neukundengewinnung basierte rein auf Empfehlungen. In der neuen Vertriebsstrategie sollen nun stärker zielgruppenorientierte Methoden zum Einsatz kommen. Durch unsere einschlägigen Erfahrungen in der Informationssicherheit konnten wir in den Workshops mit dem Wirtschaftspaten ein Produkt (IT-Basischeck) entwickeln, um potenziellen Kunden im Bereich kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einen Überblick über deren IT-Sicherheitslage zu geben. Dabei gehen wir branchenabhängig vor.“ Auch für die Bestandskundenpflege gab es gute Impulse.

Eikelmann hat den Eindruck, dass es gerade bei IT-Firmen oft an der Fähigkeit mangelt, sich in den Kunden hineinzuversetzen: „Da arbeiten sehr technik-affine Fachleute, die die Bedürfnisse und den Blick des Kunden vernachlässigen. Für ihn sprechen sie möglicherweise Fach-Chinesisch. Deshalb habe ich auch hier einen Perspektivwechsel vorgeschlagen.“

Darüber hinaus wurde die Außendarstellung verbessert: Der Firmenauftritt bekam ein aktualisiertes Design. Logos, Schriften, Formulare, Argumentationen und die Unternehmenssprache signalisieren jetzt deutlicher als zuvor: Sinope ist ein modernes, innovatives Unternehmen. Das spielt für den Kundenkontakt eine Rolle, aber auch beim Finden neuer Mitarbeiter. „Unsere Mitarbeiterzahl ist innerhalb kurzer Zeit von zehn auf 25 gestiegen und wir haben weiter ein hohes Auftragsvolumen. Qualifizierte Fachkräfte sind kaum noch zu finden“, berichtet Mogk. „Wir haben gerade eine Wohlfühlgesellschaft für Arbeitnehmer. Ein Weg könnte es sein, die Kontakte zu Hochschulen zu intensivieren und Absolventen auf sich aufmerksam zu machen“, meint Eikelmann. Sinope entscheide natürlich auch hierüber selbst, wie es mit seinem Vorschlag umgeht. Er versteht sich als „Sparringspartner“: „Es gibt keinen Zugzwang. Alle Gespräche verlaufen auf einer ruhigen, sachlichen Ebene.“

Über die Zertifizierung des Unternehmens nach der internationalen Norm ISO/IEC 27001 musste Mogk nicht lange nachdenken: „Wir haben unsere Prozesse in Richtung Informationssicherheit neu ausgerichtet und damit die zukünftige strategische Ausrichtung festgelegt. Allgemein ist zu beobachten, dass der Bedarf an Produkten in der Informationssicherheit stetig steigt.“

In guten Zeiten die Weichen stellen

Für IHK-Referent Winkler hat Sinope die Unterstützung des Wirtschaftspaten genau zum richtigen Zeitpunkt in Anspruch genommen. „Wenn die Konjunktur gerade gut läuft, kann man die Weichen für die Zukunft stellen und sich auf schlechtere Zeiten vorbereiten.“

Autorin:

Birgit Arens-Dürr
Telefon (069) 8207-248
arens@offenbach.ihk.de

Senior-Beratungs-Service (SBS)

Die IHK Offenbach am Main bringt über den SBS erfahrene Experten und Unternehmen zusammen. Dabei geht es zum Beispiel um Controlling und Betriebswirtschaft, Finanz- und Rechnungswesen, Marketing und Vertrieb, Personal- und Sozialwesen oder Nachfolge. Die IHK übernimmt die Kosten für zwei Beratungstage. Das Unternehmen erstattet dem Paten die Fahrtkosten und vereinbart auf Wunsch weitere Beratungstermine.

Kontakt:

Holger Winkler
Telefon (069) 8207-226
winkler@offenbach.ihk.de

Wirtschaftspaten e.V.

Bei den Wirtschaftspaten engagieren sich aus dem aktiven Berufsleben ausgeschiedene Fach- und Führungskräfte mit langjähriger Erfahrung ehrenamtlich für die Wirtschaft.

Neue Paten gesucht: In den Regionen Darmstadt, Dieburg und Kreis Offenbach suchen die Wirtschaftspaten neue Mitstreiter, die Spaß am Aufbau und der Pflege eines Netzwerks haben und eigenverantwortlich beraten möchten.

www.wirtschaftspaten.de

Sinope GmbH

Die Sinope GmbH ist seit 1999 in der Informationstechnologie tätig und versteht sich heute als Full-Service- Provider mit dem Anspruch, IT-sicherheitskonforme (ISO/IEC 27001) Systeme und Infrastrukturen zu entwickeln und zu betreiben.

www.sinope.de

Diesen Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone