Hessische Gemeinschaftsstände erleichtern Messeauftritte im Ausland

Gemeinsam Hessens Wirtschaft weltweit präsentieren

Das Land Hessen fördert jedes Jahr Messebeteiligungen weltweit. Auf einem großzügigen Gemeinschaftsstand in attraktiver Lage profitieren die ausstellenden Unternehmen von einem schlüsselfertigen Messepaket mit umfangreichen Services.

Der geförderte Gemeinschafts-Messestand bietet hessischen Unternehmen ideale Möglichkeiten, um sich auf ausländischen Märkten zu präsentieren. Foto: Keuerleber/IHK

Gemeinsam mit der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) unterstützen die hessischen Industrie- und Handelskammern die Messeteilnehmer bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung rund um die Messe, so dass sich die beteiligten Unternehmen ganz auf das Erschließen neuer Märkte konzentrieren können.

Entlastet werden die Unternehmen nicht nur im Vorfeld der Messeorganisation, sondern auch vor Ort. So umfasst das hessische Gemeinschaftsstand-Paket unter anderem eine kostenlose Nutzung der Hessen-Lounge, Dolmetscher und persönliche Betreuung. Inklusive ist auch das Angebot eines „Matchmaking“ über das Enterprise Europe Network (EEN). Hierbei werden vorab Gespräche mit potenziellen Kunden direkt am Stand arrangiert, so dass die Aussteller internationale Geschäftskontakte knüpfen können. Darüber hinaus wird in Kooperation mit den zuständigen Auslandshandelskammern ein Rahmenprogramm mit Hessen-Empfang, Länderbriefing zum jeweiligen Markt und Unterstützung bei der Vermittlung von Geschäftspartnerschaften angeboten.

Kontakt:

Milena Keuerleber
Telefon (069) 8207-254
keuerleber@offenbach.ihk.de

Das Hessische Auslandsmesseprogramm 2018