200 Jahre IHK – 200 Jahre Wandel

„feier-abend“ – virtuell ins Jubiläumsjahr gestartet

Am 21. Juni 1821 verfügte das hessische Innenministerium, dass in Offenbach eine Handelskammer zu errichten sei. Am 21. Juni 2021 hatte die IHK Offenbach am Main zum „feier-abend“ eingeladen – dem ersten großen Online-Event zu ihrem 200-jährigen Jubiläum.

Die Gäste begaben sich mit einem Zeitreisenden in die Vergangenheit der Wirtschaftsregion Stadt und Kreis Offenbach. Mehrere Etappen veranschaulichten, dass die Region selbst bei widrigen Gegebenheiten – seien es Kriege, Wirtschaftskrisen oder strukturelle Veränderungen – immer wieder den Wandel zu neuem Erfolg schaffte. Im Film zur Geschichte und in den folgenden Talkrunden wurde deutlich: Das liegt am speziellen Offenbacher Unternehmertum mit typischen Eigenschaften wie Vielfalt, (Wage-)Mut, Ideenreichtum und Flexibilität.

Aus dem Gespräch zwischen Ministerpräsident Volker Bouffier und IHK-Präsidentin Kirsten Schoder-Steinmüller erfuhren die Teilnehmer, wie wichtig die IHK als Stimme der Wirtschaft für die Politik ist und gleichzeitig, wo sich die Unternehmen mehr Unterstützung von den Regierenden wünschen. Die IHK-Präsidentin betonte insbesondere, dass die Digitalisierung und die duale Ausbildung höher priorisiert werden sollten.

Kurze Filmporträts gaben Einblick in sehr unterschiedliche mittelständische Betriebe – solche mit langer Tradition und relativ junge Unternehmer. Sie erzählten darin ihre Erfolgsgeschichten und nannten Beispiele für ihre Wandlungsfähigkeit.

Journalist Samir Ibrahim, bekannt aus der ARD-Börse vor Acht, führte durch die Talkrunden, in denen Wirtschaftsvertreter die Besonderheiten der Region und ihrer Unternehmen beschrieben. Außerdem berichteten sie von den Auswirkungen der Corona-Pandemie und den Perspektiven, die sich nun abzeichnen.

„feier-abend“ verpasst?

Nicht schlimm. Das Video mit Zeitreise, Talkrunden und Unternehmensporträts zu 200 Jahre IHK – 200 Jahre Wandel gibt es hier:

www.IHKOF.DE/200