Reingeschaut …. bei Petras Kostümverleih

Fast alles zum Verkleiden

Wieder das Matrosenhütchen aufsetzen oder mal als Überraschungsei zum Karnevalsumzug gehen? Wer Spaß am Verkleiden hat, ist bei Petra Tome richtig. Sie verleiht Faschingskostüme, aber auch Originelles für den Junggesellenabschied oder die richtige Ausstattung für den Weihnachtsmann.

Braves Adelsfräulein oder wildes Hippie-Mädchen? Petra Tome hat beide Kostüme im Angebot. Foto: Arens-Dürr/IHK

„Ich war lange im Karnevalsverein aktiv und habe kein Kostüm zweimal getragen. Meist habe ich sie selbst genäht“, berichtet die gelernte Friseurin und Hobby-Schneiderin. Im Jahr 2002 hatten sich so viele davon angesammelt, dass sie sich von ihrem Schwiegersohn einen 16 Quadratmeter großen Raum mit Regalen ausstatten ließ und am 1. August mit dem Verleih begann. Derzeit bietet sie 600 Kostüme an sowie passende Perücken, Hüte und Brillen – alles ausschließlich in Größen für Erwachsene. Es gibt Paar- und Gruppenkostüme, für den Innenbereich wie fürs Tragen im Freien. Neben aufwändigen Komplett-Verkleidungen hält sie minimale bereit, das heißt einfach nur Hütchen und Kragen. Dazu verkauft Tome eine Auswahl an Schminke, falschen Wimpern und Glitzerspray, sagt aber: „Schuhe verleihe ich keine. Die muss man selber haben.“

Zwar ist nicht mehr alles selbst gefertigt, aber Tome greift noch zu Nadel und Faden, wenn etwas für den Kunden angepasst werden muss. Beim Einkauf achtet sie auf Qualität: „Ich finde neue Kostüme auf der Spielwarenmesse in Nürnberg und informiere mich dort über die jeweiligen Trends. Schon seit einer Weile ist das Mittelalter ein wichtiges Thema.“ Wer will, verwandelt sich also mit ihrer Hilfe in ein Burgfräulein oder einen Gaukler. Allerdings ist ihr nicht jeder Trend willkommen. „Im Herbst wurden Clownsmasken stark nachgefragt“, berichtet sie und erinnert an die Überfälle durch „Grusel-Clowns“, die für Zeitungsschlagzeilen sorgten. „Solche Masken sind ja unnötig. Ein Clownsgesicht wird geschminkt“, findet die 54-Jährige.

Verleih nur vor Ort

Bei der Eröffnung vor fast 15 Jahren ging Tomes Internetauftritt online. Er zeigt unterschiedlichste Verkleidungen im Einsatz bei Faschings- und Oktoberfesten, Halloween- und Motto-Partys. Einen Online-Verleih bietet sie allerdings nicht an, nachdem sie schlechte Erfahrungen mit dem Versand beziehungsweise der Rückgabe gemacht hat. Stattdessen öffnet sie nach Vereinbarung wochentags zwischen 14:00 und 22:00 Uhr, in der Karnevals-Hochsaison auch samstags und sonntags. Sie berät die Interessenten und hilft – soweit möglich – zu vermeiden, dass Kostüme auf einer Karnevalssitzung doppelt zu sehen sind.

Neu und gebraucht begehrt

Wer aus dem ganzen Fundus schöpfen will, muss beizeiten in Mühlheim vorbeischauen. „Manche Kostüme sind schon Monate vor den Faschingswochen reserviert. Es wird dann eine Kaution fällig und wir vereinbaren einen Termin zur Abholung.“ Im Preis von 35 Euro für eine Trachten-Lederhose mit Zubehör oder von 25 Euro für ein Kleid ist die Reinigung eingeschlossen. Wird etwas beschädigt, fallen zusätzliche Kosten an.

Einmal im Jahr sortiert Tome aus und verkauft im Januar einen Teil ihrer Kostüme auf der Faschingsbörse in Eppertshausen. „Alles ist gut erhalten und gereinigt“, versichert sie und ergänzt: „Vom Erlös gehen 15 Prozent als Spende an eine Kindertagesstätte.“ Seit vier Jahren schaffe sie auf diese Weise Platz für Neues zum Verleihen. Und die getragenen Verkleidungen sind begehrt: „Ein einziges Kostüm habe ich bisher wieder mit nach Hause genommen.“

Informationen:

Petras Kostümverleih

Kontakt:

Petra Tome
Bornweg 52, 63165 Mühlheim am Main
Telefon 0178 8 13 46 46
E-Mail petra.tome@freenet.de
Internet www.kostuemverleih-petra.de