Prädikat „UFF“ an 15 Offenbacher Unternehmen

Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

Am 1. Oktober 2021 hat das Frauenbüro der Stadt Offenbach im Capitol-Theater 15 Unternehmen mit „UFF“ ausgezeichnet. So lautet die Offenbacher Abkürzung für die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege.

Dr. Inga Halwachs, kommunale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, und Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke (beide im Vordergrund) mit Vertreterinnen und Vertretern der Jury und der ausgezeichneten Unternehmen, Institutionen und Vereine bei der Feierstunde im Capitol. / Foto: Dominik Buschardt

„‚Uff‘, das sagt man dauernd. ‚Uff‘ – Homeschooling ist anstrengend. ‚Uff‘ – Homeoffice hat nicht nur Vorteile. ‚Uff‘ – heute kommt wieder alles zusammen“, erläuterte die kommunale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Dr. Inga Halwachs, und ergänzte: „Familien waren in den vergangenen eineinhalb Jahren pandemiebedingt einer enormen Belastungsprobe ausgesetzt. Die ausgezeichneten Unternehmen, Institutionen und Vereine entwickelten spontane und flexible Lösungen, von denen Eltern und pflegende Angehörige auch nach der Pandemie profitieren können.“

Eine siebenköpfige Jury unter dem (vertretenden) Vorsitz der Stadträtin und Vorsitzenden der Gleichstellungskommission Gertrud Marx traf die Auswahl. Neben Dr. Inga Halwachs waren dies Charlotte Buri, Beauftragte für Chancengleichheit bei der MainArbeit, Kommunales Jobcenter, Uwe Czupalla, Geschäftsstellenleiter der Kreishandwerkerschaft Stadt und Kreis Offenbach, Rosi Haus von ver.di, Bezirk Frankfurt und Region, Petra Schott-Pfeifer, Vizepräsidentin des Amtsgerichts Offenbach, und Dirk Wolk-Pöhlmann, Leiter der Offenbacher Volkshochschule.

Hier geht es ums Mitarbeiterwohl

Ausgezeichnet wurden (in alphabetischer Reihenfolge): 4fb GmbH, Adacor Hosting GmbH, Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Offenbach am Main – Stadt e. V., Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach e. V., Agentur für Arbeit Offenbach, Energieversorgung Offenbach AG, Falken Tyre Europe GmbH, Lernwerkstatt Offenbach e. V., Medienprojektzentrum Offener Kanal (MOK) Rhein-Main, Gemeinschaftspraxis Dres. med. A. Missalla & Kollegen (Ortho-Klinik Rhein/Main), Praxis Kinet & Mielitz, Simon & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Stadtwerke Offenbach Holding GmbH, U9 visuelle Allianz, Werkstätten Hainbachtal gemeinnützige GmbH.

www.offenbach.de/frauenbuero