Neue E-Ladestationen in Offenbach

Es darf geladen werden

Elektrofahrzeuge werden beliebter. Ein dichtes Netz an Ladestationen ermöglicht eine unkomplizierte Nutzung.

EVO-Technikvorstand Günther Weiß (r.) und IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner (l.) eröffneten die beiden Ladestationen für Elektroautos in der IHK-Tiefgarage. Fotos: Linke/IHK

Die schon vorhandene Ladeinfrastruktur in Offenbach wurde jetzt um zwei Stationen im IHK-Parkhaus und beim Autohaus M.A.X. erweitert.

Zwei Ladepunkte in der IHK

Im Parkhaus der IHK hat die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) zwei Parkplätze mit E-Ladepunkten mit je elf Kilowatt Leistung ausgestattet.IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner erklärt: „Wir haben immer gesagt, Luftreinhaltung ist wichtig. Und Nachhaltigkeit gehört zu unserem Leitbild. Auch die IHK will ihren Beitrag zur Reduktion von Stickoxidemissionen leisten und die Elektromobilität unterstützen. Deshalb setzen wir auf die Partnerschaft mit der EVO.“

EVO-Technikvorstand Günther Weiß kommentiert die Kooperation: „Als regionaler Versorger mit eigener Netzgesellschaft sind wir der ideale Partner, um eine Ladeinfrastruktur für Elektroautos aufzubauen, an der sie bevorzugt geladen werden: zu Hause und am Arbeitsplatz sowie im halböffentlichen Bereich mit geplanter Aufenthaltsdauer.“

Schnellladesäule bei M.A.X.

Auf dem Gelände des Autohauses M.A.X. in der Waldstraße wurde eine 50-Kilo-watt-Schnell-Ladesäule in Betrieb genommen. Innerhalb von nur 30 Minuten könne zum Beispiel der Akku eines VW e-Golf zu 80 Prozent aufgeladen werden.

Weitere Ladestellen sind geplant

Insgesamt bietet das Unternehmen an diesem Standort sechs Lademöglichkeiten und will das Versorgungsnetz für seine Kunden in der Region weiter ausbauen: Für die Schwesterbetriebe in Heusenstamm, Sprendlinger Landstraße, Neu-Isenburg, Kelsterbach und Bischofsheim bei Mainz sind weitere Installationen geplant.

www.evo-ag.de
www.maxgruppe.de

V.l.n.r.: Audi-Bezirksmanager Erwin Safosnik, Verkaufsberater Marcel Ebel, Verkaufsleiter Uwe Benning und Benjamin Kröber, Elektromobilitätsbeauftragter und Teamleiter Großkunden, an der neuen Schnell-Ladesäule, die das Autohaus M.A.X. in Betrieb genommen hat. Foto: M.A.X.