Eine erfolgreiche Partnerschaft

Bedeutung des dualen Studiums nimmt immer mehr zu; Rekrutierung für Unternehmen erreicht Spitzenwert.

Im Unternehmen direkt anwenden, was man im Studium gelernt hat, qualifizierte Nachwuchskräfte ausbilden und das Unternehmen bereits kennenlernen – all das sind Vorteile des dualen Studiums. Doch diese werden erst dann wirklich greifbar, wenn man sich das Zusammenspiel zwischen Unternehmen und Berufsakademie genau anschaut. Die SOFTBAUWARE GMBH in Langen bei Frankfurt versorgt produzierende Unternehmen mit einer ERP-Komplett-Software und bildet seit über 10 Jahren gemeinsam mit der Berufsakademie Rhein-Main im Studiengang Wirtschaftsinformatik aus. Mehr als die Hälfte der Mitarbeiter des Unternehmens stammt aus dem BA-Studium oder studiert noch.

„Die Ausbildung hat ein akademisches Niveau, trotzdem kommt der Transfer von der Theorie in die Praxis nie zu kurz. Die dualen Studenten können sehr gut in die Abläufe unseres Unternehmens integriert werden und können so nach dem Studium direkt verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen“, erklärt Christel Hofmann, kaufmännische Leiterin der SOFTBAUWARE GmbH.

Als größte Berufsakademie mit alleinigem Standort in Hessen habe die BA Rhein-Main seit ihrer Gründung im Jahr 2002 über 1.000 Absolventen in den zahlreichen BWL-Studiengängen sowie im Studiengang Wirtschaftsinformatik für die Partnerunternehmen qualifiziert. Dabei werden aktuell über 70 % der Studenten durch die BA für die Unternehmen rekrutiert.