IHK hilft Konflikte zu lösen

Ein starker Partner in schwierigen Situationen

Selbst kleine Konflikte können große Probleme verursachen. Die IHK Offenbach am Main bietet Unterstützung für unterschiedlichste kritische Situationen. Eine Auswahl an Angeboten zeigt die folgende Übersicht.

Damit ein Konflikt keine Kette von negativen Konsequenzen auslöst, sollte er früh erkannt und eine gute Lösung gefunden werden. Foto: Romolo Tavani

Finanzieller Engpass

Es fehlt an Kapital? In individuellen Beratungen, beispielsweise im Expertengespräch „Finanzierung“, informieren die IHK-Berater darüber, welche öffentlichen Fördermittel in Frage kommen und wie sie beantragt werden. Dazu gehört auch die Möglichkeit einer öffentlichen Bürgschaft zum Absichern eines Kredits gegenüber der Hausbank. Sie ersetzt fehlende Sicherheiten. Dafür beurteilt die IHK das Vorhaben des Unternehmens und nimmt gutachterlich Stellung für die Bürgschaftsbank Hessen.

Berufliche Sackgasse

Wer als Mitarbeiter im Unternehmen oder als Bewerber auf dem Arbeitsmarkt keine Perspektiven für sich sieht, hat die Option, ein Unternehmen zu gründen. Im persönlichen Gespräch oder online über die Gründungswerkstatt Südhessen unterstützt die IHK auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Wer aus der Arbeitslosigkeit gründen will, erhält eine Stellungnahme zu seinem Vorhaben, die für die Beantragung der Förderung „Gründungszuschuss“ benötigt wird. Besonders umfassende Informationsmöglichkeiten zum Thema bietet alljährlich der IHK-Gründertag.

Geschäft stagniert

Wenn Einzelhändler nicht weiterwissen, der Umsatz sinkt und Ideen fehlen, hilft ein neutraler Rundumblick. Ein solcher steht im Mittelpunkt der 360°-Grad-Gespräche der IHK Offenbach am Main. Es geht um die Optimierung von Internetauftritt, Ladengestaltung oder Marketing. Die IHK vermittelt aber auch, wenn die Unterstützung durch die Kommunalverwaltung vor Ort verbessert werden kann. Eine alternative Beratungsmöglichkeit ist das Expertengespräch „Marketing und Vertrieb“. Hier erklären Experten, wie und mit welchen Marketinginstrumenten Unternehmen erfolgreich(er) werden.

Nachfolge ungeklärt

Was wird aus dem Lebenswerk, wenn niemand in Sicht ist, der es übernimmt? Die Nachfolge kann für Unternehmer zur Herausforderung werden, die alleine schwer zu bewältigen ist. Die IHK bietet eine unabhängige Erstberatung und zeigt einen roten Faden zur Umsetzung der Nachfolge auf. Eine Plattform für Unternehmer auf der Suche nach Nachfolgern und Interessenten an einer Übernahme ist die IHK-Nachfolgebörse „nexxt-change“ im Internet (Siehe auch Seite 41). Die IHK hilft beim Verfassen des Inserats.

Wenig Perspektiven

Auch aktuell erfolgreiche Unternehmen brauchen Zukunftsperspektiven. Aber in der Routine des Alltags fällt es schwer, eingefahrene Wege zu verlassen und Neues zu wagen. Hier hilft zum Beispiel der IHK-Senior-Beratungsservice: Ehemalige Fach- und Führungskräfte mit ausgewiesener Expertise kommen ins Unternehmen und identifizieren mit der Geschäftsleitung Schwachstellen und Optimierungspotenzial. Nach der Analyse werden gemeinsam konkrete Lösungen erarbeitet. Unternehmen können den Service zwei Tage lang kostenlos in Anspruch nehmen.

Mangel an Mitarbeitern

Der Fachkräftemangel bremst Unternehmen zunehmend in ihrem Fortkommen. Eine Lösung kann es sein, den Nachwuchs selbst auszubilden. Dazu informieren die IHK-Bildungsberater. Bei IHK-Veranstaltungen wie der Bildungsmesse gOFfit für die Region treffen Unternehmen Jugendliche, die an einer dualen Ausbildung oder einem dualen Studium interessiert sind. Auch geflüchtete Menschen können Lücken im Team schließen. Das IHK-Projekt „Ausbildung und Beschäftigung für Flüchtlinge“ bringt sie mit Unternehmen in Kontakt.

Juristische Hürden

Die IHK berät ihre Mitglieder nicht nur, wenn es um Markenschutz (Patent- und Erfindersprechtag) oder steuerliche Herausforderungen (Expertengespräch „Recht und Steuern“) geht. Sie hilft auch bei der außergerichtlichen Streitschlichtung im Zivil- und Wettbewerbsrecht, beim Finden von Mediatoren oder Sachverständigen und gibt eine erste Auskunft zum Beispiel zu arbeits- und gewerberechtlichen Anliegen oder zum Datenschutz.

Mehr Informationen

www.offenbach.ihk.de
www.nexxt-change.org
www.ihkof.de/expertengespraeche

Auf Seite 48 dieser Ausgabe der Offenbacher Wirtschaft sind die IHK-Expertengespräche im September 2018 aufgeführt.