THS-Schülerprojekt Unternehmensgründung „Höhle des Löwen“

Ein Laden ohne Verpackungen gewinnt

„circu custo“ haben die Schüler Ibrahim Can Sertkan, Leon Lamm und Ugurcan Bayraktar ihre Geschäftsidee genannt, mit der sie die Jury des von der IHK Offenbach am Main unterstützten „Projekts Unternehmensgründung“ überzeugt haben. Mit ihrem Konzept für ein Geschäft, in dem es keine Verpackungen gibt, haben sie den Wettbewerb gewonnen.

Jury und Sieger (v.l.n.r.): IHK-Referent Bernd Eckmann, Timo Bauer, Geschäftsführer der baruba Immobilienmanagement GmbH, Schüler Ugurcan Bayraktar, Jamal Barrajjal, Geschäftsführer der baruba Immobilienmanagement GmbH, Schüler Can Sertkan, IHK-Referent Holger Winkler, Maren Peitzmeyer, Geschäftsführerin der Fitness Palast Sportstudio GmbH & Co. KG, Heusenstamm sowie THS-Klassenlehrerin Eike Schymura. Foto: Linke/IHK

Insgesamt beteiligten sich 150 Fachoberschüler der Jahrgangsstufe zwölf der Offenbacher TheodorHeuss-Schule (THS) – Berufliche Schule für Wirtschaft und Gesundheit. Am 31. Januar 2019 wurden in der IHK aus den besten sechs Geschäfts­ideen die Sieger gekürt.

IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner sagte anlässlich der Prämierung: „Dass die IHK als Unternehmerorganisation ein solches Projekt unterstützt, ist für uns nicht nur selbstverständlich, es erfüllt uns auch mit Freude. Denn genau hier, in der IHK Offenbach am Main, sind Sie am richtigen Ort, die IHK unterstützt Existenzgründer. Wir hören zu, helfen und setzen uns für gründerfreundliche Rahmenbedingungen in unserer Region ein.“