Die Welt bewegt die Wirtschaft

Seit Jahren floriert die deutsche Außenwirtschaft. Die im Frühjahr vom Hessischen Industrie- und Handelskammertag (HIHK) herausgegebene Publikation „Die hessische Außenwirtschaft. Zahlen, Trends, Netzwerke“ belegt, wie sehr unsere Region davon profitiert: In der hessischen Industrie hängt mehr als jeder zweite Arbeitsplatz vom Export ab. Auch der Handel und der Dienstleistungssektor sind international erfolgreich. Noch!

Die Konjunkturaussichten verschlechtern sich, und auch die Prognosen für die Außenwirtschaft sind zunehmend pessimistisch. Das ist angesichts der weltpolitischen Situation kaum überraschend. Europa steht vor einem Brexit mit völlig ungewissem Verlauf und unabsehbaren Auswirkungen. Die USA und China bewegen sich immer wieder am Rand eines Handelskriegs, dessen Konsequenzen die ganze Welt bedrohen könnten. Global nehmen nationalistische und protektionistische Tendenzen zu und behindern den freien Warenverkehr.

Mancher Zirkus bangt um seine Existenz – auf dem globalen politischen Parkett hingegen scheinen Clowns Hochkonjunktur zu haben, sogar vom Wähler gewünscht, ob aus Gründen fehlgeleiteten oder fehlenden Intellekts oder aus Frustration über so manche dem gesunden Menschenverstand entgegenstehende politische Entscheidung.

Verunsicherung macht sich breit. In der Konjunkturumfrage der IHK Offenbach im Frühsommer äußerte ein Drittel der befragten Exporteure, dass sie eine negative Entwicklung im Ausland erwarten.

Was hilft in einer solchen Situation? Die Chancen im europäischen Binnenmarkt könnten noch besser sein, wenn Bürokratie ab- und nicht aufgebaut würde, und die EU sich selbstbewusster auf den Einigkeitsgedanken konzentriert.

Die EU und die Bundesregierung müssen noch intensiver verlässliche Abkommen im Sinne der exportierenden Wirtschaft vorantreiben.

Wir haben gute Partnerschaften und Netzwerke, die das einfordern. Die IHK-Organisation unterstützt Unternehmen auf allen Ebenen – von der regionalen bis zur globalen – mit politischem Engagement, weltweiten Verbindungen und aktuellen Informationen. Konkrete Beispiele dafür finden Sie im Titelthema dieser Offenbacher Wirtschaft. Rat für die Strategie Ihres Unternehmens erhalten Sie während Länderveranstaltungen, Netzwerktreffen oder bei individuellen Beratungen durch Experten in der IHK Offenbach am Main.

Ihr

Hans-Christian Richter
Vorsitzender des Expertenrats Internationale Märkte der IHK Offenbach am Main

Hans-Christian Richter ist Geschäftsführer der MATO GmbH & Co. KG, Mühlheim am Main. Foto: Richter