Innovative Ideen von Menschen für Menschen

Die Automation der Zukunft

Das 1992 von Dipl.-Ing. Anton Pajonk gegründete Unternehmen SEAP Automation GmbH zählt sich zu den führenden Spezialisten in der Steuerungs- und Automatisierungstechnik bei Förderanlagen.

Inbetriebnahme der Gepäckförderanlagen am Frankfurt International Airport. Foto: SEAP

Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Flughafentechnik, Automobilindustrie, Umwelttechnologie und der allgemein produzierenden Industrie. Zu den nationalen und internationalen Kunden zählen logistische Drehkreuze wie der Frankfurt International Airport, Automobilkonzerne wie die Daimler AG und Hersteller wie Miele & Cie. KG. 

„Gerade in Zeiten wie diesen sind wir sehr dankbar, unser Know-how über unterschiedliche Branchen verteilen zu können, um unseren Mitarbeitern und deren Familien die notwendige Sicherheit zu bieten“, beteuert Anton Pajonk. 

Das Unternehmen stellt mit seiner zukunftsorientierten Technik immer wieder neue Standards, um die Gepäckförderung und die Produktion nachhaltig zu verbessern. Für eine erfolgreiche Umsetzung benötigt es ein Zusammenspiel der künstlichen und menschlichen Intelligenz. „Aus meiner Sicht funktioniert die Technik nur so gut, wie sie von einem Menschen entwickelt wurde“, sagt Pajonk. „Sie sollte auch in Zukunft keine Menschen ersetzen, sondern unterstützend zur Seite stehen. Innovative Ideen im Bereich der Automation werden von Menschen für Menschen entwickelt und eingesetzt, um den täglichen Arbeitsablauf und die Wirtschaftlichkeit der Unternehmen zu verbessern.“

Auch in Zukunft fokussiert SEAP Automation die erhöhte Flexibilität und ein erleichtertes Handeln für Unternehmen und Endverbraucher. Beim Ausbau der Gepäckförderanlagen im neuen Terminal 3 am Frankfurt International Airport, der mit dem Partnerunternehmen Beumer Group realisiert wird, konzentriert es sich erneut darauf, Reiseprozesse zu optimieren und zu modernisieren.  

Seit 2014 ist das Unternehmen in Egelsbach ansässig. Aufgrund der ruhigen Lage und der sehr guten Verkehrsanbindung entstand die Zentrale im Neubaugebiet „Brühl“. „Wir sind nach all den Jahren immer noch sehr froh, den Standort Egelsbach für unser Unternehmen ausgewählt zu haben, und fühlen uns von der Gemeinde tatkräftig unterstützt“, sagt Irene Pajonk, Mitglied der Geschäftsführung. „Wir freuen uns auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit und eine gute Entwicklung des Ortes.“

www.seap-automation.com

Autorin

Julia Pajonk
Telefon 06103 80473-13
j.pajonk@seap-automation.com