IHK unterstützt den VTBO mit insgesamt 9.000 Euro

Der dritte Scheck für die Ausbildungswerkstatt

Hellmut Kleinschmidt begrüßte als Vorstandsmitglied des Vereins für Technische Berufsausbildung Offenbach (VTBO) zahlreiche Gäste in den neuen Räumen und betonte: „Die IHK Offenbach am Main steht unserem Verein seit der Übernahme der Ausbildungswerkstatt aus der Insolvenzmasse der städtischen Beschäftigungsgesellschaft GOAB mit Rat und Tat zur Seite.“

Den dritten Spendenscheck über 3.000 Euro seit dem 4. Juli 2014 überreichte IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner (r.) an VTBO-Vorstandsmitglied Hellmut Kleinschmidt (l.) im Beisein des VTBO-Vorsitzenden Michael Maier (2.v.r.) und Karim El-Mokhtari (2.v.l.), der eine Umschulung zum Metallbauer Konstruktionstechnik absolviert. Foto: Arens-Dürr/IHK

Er führte aus: „Nicht zuletzt dank dieser Unterstützung sind wir in der Region zu einem wichtigen Ausbildungsbetrieb geworden und konnten den hiesigen Unternehmen seit der Vereinsgründung im Jahr 2014 schon 48 gut in technischen Berufen ausgebildete Fachkräfte anbieten.“

IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner unterstrich, dass sich der VTBO insbesondere dadurch auszeichnet, dass er sich um weniger leistungsstarke Auszubildende kümmert und dennoch beachtliche Erfolge erzielt. Bei den zweimal im Jahr stattfindenden Ehrungen der besten IHK-Prüflinge seien stets Absolventen des VTBO vertreten. Aktuell würden im Verein allein in IHK-Berufen 42 junge Menschen auf ihren Berufsabschluss vorbereitet. Deshalb habe sich das IHK-Präsidium bereits 2013 gerne entschlossen, den Neustart des Vereins mit insgesamt 9.000 Euro aus der Offenbacher Stiftung für Berufsbildung, über drei Jahre verteilt, zu unterstützen.

Matthias Schulze-Böing, Geschäftsführer des Jobcenters MainArbeit, sieht in der Arbeit des VTBO einen wichtigen Baustein zur Schaffung einer guten beruflichen Zukunft für alle Jugendlichen: Der VTBO bildet in Berufen aus, für die es auf dem Arbeitsmarkt der Region großen Bedarf gibt. Die fachliche Qualität der Ausbildung ist sehr gut. Zugleich werden die Jugendlichen beim VTBO individuell gefördert. Das ist gerade für die Kunden der MainArbeit ein wichtiger Punkt für den Ausbildungserfolg.