Offenbacher Verein gewinnt bei „Ab in die Mitte“

Die diesjährigen Sieger des landesweiten Wettbewerbs „Ab in die Mitte! Die Innenstadt-Offensive Hessen“ stehen fest. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir zeichnete 17 Preisträger aus, die insgesamt 210.000 Euro Fördergelder erhalten.

Vorsichtiger Optimismus in der Region Offenbach

Der Konjunkturklimaindex der IHK Offenbach am Main ist zum Frühsommer um neun Punkte auf
einen Stand von 102,2 Punkten gestiegen. Ausschlaggebend dafür ist, dass die befragten Unternehmen
höhere Erwartungen an die kommenden Monate haben. Die Aussicht auf ein Ende der Pandemie
lässt viele hoffen, dass das wirtschaftliche Geschehen Fahrt aufnimmt. Die aktuelle Lage verbessert
sich minimal, ist aber in vielen Wirtschaftsbereichen auf einem sehr schwachen Niveau.

Wo Hilfe dringend nötig ist

In Zusammenarbeit mit dem Ketteler Krankenhaus Offenbach betreibt der Malteser Hilfsdienst eine Notfallpraxis für Menschen ohne Krankenversicherung. Das seit 2019 erfolgreiche Projekt für Stadt und Kreis Offenbach ist auf Spenden angewiesen.

Hochspannungsnetz wird ausgebaut

Mehr als 100 Millionen Euro fließen in eine sichere und nachhaltige Energieversorgung in Stadt und Kreis Offenbach.

Anzeige

MHK Group wächst um 15,3 Prozent

Auch für die MHK Group in Dreieich war das Corona-Jahr 2020 herausfordernd, zumal sie den Verlust ihres Firmengründers und Vorstandsvorsitzenden Hans Strothoff verkraften musste. Dennoch wuchs der Umsatz um 15,3 Prozent auf 7,657 Milliarden Euro. Erwirtschaftet haben das Ergebnis die europaweit 3.472 Unternehmen (plus 208), die der Gruppe per 31. Dezember 2020 angehörten.

Ein Fest wird folgen

Die Kolumbus GmbH in Dietzenbach wurde 1971 als „Werbeagentur und Offsetdruckerei“ angemeldet. Früh sah man im Unternehmen die Möglichkeiten von personalisierten Mailings. Damals galt schon eine verifizierte Postadresse als „Datenbestand“

Stabil durch die Krise

Mainhausen. Trotz Pandemie hat die ANWR-Unternehmensgruppe ihr Geschäftsvolumen im Jahr 2020 auf 17,8 Milliarden Euro leicht ausgebaut.

Abwechslung in der Freizeit

Mühlheim. Wer für die Sommermonate (und den Rest des Jahres) nach Abwechslung in heimischen Gefilden sucht, findet Ideen auf der Internetplattform Freizeitmonster.

Konsequent benutzerfreundlich

Neu-Isenburg. Der Zahlungsdienstleister Airplus International bietet neue Virtual Cards für Firmen- und Reisebürokunden.

On- und Offline-Nachschlagewerke für die Region

Für Neu-Isenburg, Obertshausen, Dreieich, Dietzenbach, Rödermark und Heusenstamm gibt das Mühleck-Designbüro in Kooperation mit diesen Städten jedes Jahr einen Cityguide heraus. Unternehmen aus der Region können dort ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Mit Konzept zum zeitgemäßen Firmenfuhrpark

Die Automobilbranche ist seit Langem Angelo Vitales Metier. Seit 2017 begleitet der Kfz-Mechaniker und Techniker aus Mühlheim Unternehmen beim Einstieg in die Elektromobilität.

Umweltschonend und gesund unterwegs

Die IHK Offenbach am Main hat die Stadtverwaltung Langen mit dem „Prädikat Vorbildlich Mobil“ für ihr zukunftsorientiertes betriebliches Mobilitätsmanagement zertifiziert. Das Konzept entstand mithilfe des kostenlosen Beratungsangebots „südhessen effizient mobil“. Es hat das Ziel, dass Mitarbeitende ihre Arbeits- und Dienstwege nachhaltig gestalten.

Frankfurter Professorin im Airline-Aufsichtsrat

Prof. Dr. Yvonne Ziegler, Luftverkehrsexpertin der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), vertritt das Land Hessen im Aufsichtsrat der Condor Flugdienst GmbH aus Neu-Isenburg.

Verstärkung fürs Productware-Team

Als neuer Produktionsleiter bei der Productware GmbH in Dietzenbach hat Mario Anthis die Verantwortung für die Bereiche SMD, THT, Prüffeld und Arbeitsvorbereitung übernommen. Zu seinen Aufgaben zählen die Planung, Strukturierung und Optimierung der Produktionsprozesse.

Wechsel an der Spitze von Falken Tyre

Tomohiko Masuta hat die Geschäftsführung der Falken Tyre Europe GmbH und der Sumitomo Rubber Europe (SRI) GmbH von Yutaka Kuroda übernommen.

Von EON zu Eprimo

Alexander Frohne ist neuer kaufmännischer Geschäftsführer (CFO) des Ökostrom- und Ökogasanbieters Eprimo aus Neu-Isenburg.

Laptop und Bildschirm sofort abschreiben

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die Abschreibungsregeln vereinfacht. Unternehmer können die Kosten für Laptop, Drucker oder Bildschirm, die sie 2021 kaufen, in diesem Jahr komplett steuerlich abschreiben.

KI hilft Kindern beim Lesenlernen

Das Langener Start-up Digi Sapiens – Digital Learning GmbH hat zusammen mit der Initiative Mentor – Leselernhelfer Hessen e.V. die Lese-App „Mentor Hessen digital“ entwickelt. Sie unterstützt Kinder beim lauten Vorlesen und verhilft ihnen zu besserer Sprach- und Lesekompetenz.

„Heimat shoppen“ in der Region Offenbach

Das Bundesfinanzministerium (BMF) hat die Abschreibungsregeln vereinfacht. Unternehmer können die Kosten für Laptop, Drucker oder Bildschirm, die sie 2021 kaufen, in diesem Jahr komplett steuerlich abschreiben.

Übertragung der Aufgabe „Sach- und Fachkundeprüfung freiverkäufliche Arzneimittel“

Das Langener Start-up Digi Sapiens – Digital Learning GmbH hat zusammen mit der Initiative Mentor – Leselernhelfer Hessen e.?V. die Lese-App „Mentor Hessen digital“ entwickelt. Sie unterstützt Kinder beim lauten Vorlesen und verhilft ihnen zu besserer Sprach- und Lesekompetenz.

Offenbach ist attraktiv

Die derzeit in Frankfurt ansässige Samson AG hat bekannt gegeben, ihren Standort in den nächsten Jahren nach Offenbach zu verlegen. Der Hersteller von Ventilen und Verbindungen wird sich auf dem Innovationscampus, dem einstigen Allessa-Gelände im Osten der Stadt, ansiedeln.

Kostenloses Webinar für neue IHK-Mitglieder

Im IHK-Boarding am Donnerstag, 11. Februar 2021, um 14:00 Uhr, erfahren die Teilnehmer, wie sie von der IHK-Mitgliedschaft profitieren und wie die Arbeit der IHK ihr Unternehmen unterstützt.

Dialog digital

Der erste digitale Offenbacher Dialog der IHK Offenbach am Main stand im Herbst im Zeichen der US-Wahl. Wie wirkt sie sich auf die deutsche Wirtschaft aus? Welche Änderungen für Unternehmen könnten kommen? Unter dem Titel „Trump, Trade, Turbulences – Amerika vor der Wahl“ diskutierten Experten aus Politik und Wirtschaft auf dem Podium und mit online zugeschalteten Gästen.

Winterliche Biervarianten

Glaabsbräu bringt mit zwei Winterbieren Abwechslung in die dunklen Corona-Monate.

Erste Corona-Konsequenzen für die Wirtschaft in der Region

Gut ein Drittel der Unternehmen im Rhein-Main-Gebiet sind schon im Sommer 2020 von der Corona-Krise stark getroffen worden. Für 15 Prozent ist die Krise existenzbedrohend. Das sind weniger als im bundesweiten Durchschnitt. Dies geht aus eine Studie hervor, die die Commerzbank nach dem ersten Lockdown durchführen ließ.

Stammtisch in Coronazeiten? Das können wir!

Normalerweise treffen sich die Wirtschaftsjunioren (WJ) Offenbach regelmäßig, sie tauschen sich aus, setzen sich aktiv gesellschaftlich ein und feiern zusammen. Die spezielle Situation in den vergangenen Monaten haben sie genutzt, um ihre Organisationsstrukturen zu überdenken und zu verbessern.

Erster Platz für WJ Offenbach

Ein Projekt der WJ Offenbach hat den ersten Platz in der Kategorie (Digitale) Mitgliedergewinnung bei den Landespreisen 2021 der Hessischen Wirtschaftsjunioren gewonnen.

Mit erweitertem Vorstand ins neue Jahr

Normalerweise treffen sich die Wirtschaftsjunioren (WJ) Offenbach regelmäßig, sie tauschen sich aus, setzen sich aktiv gesellschaftlich ein und feiern zusammen. Die spezielle Situation in den vergangenen Monaten haben sie genutzt, um ihre Organisationsstrukturen zu überdenken und zu verbessern.

Experten für unterschiedlichste Fachgebiete

Am 21. Oktober 2020 hat IHK-Präsidentin Kirsten Schoder-Steinmüller den Diplom-Ingenieur (FH) Olaf Pielke aus Rödermark als öffentlich bestellten Sachverständigen für den Bereich „Heizungstechnik“ vereidigt.

Vielversprechender Fachkräftenachwuchs

Die Corona-Pandemie sorgte zwar für Komplikationen und erforderte spezielle Vorsichtsmaßnahmen. Dennoch nahmen an der Winterprüfung 2019/2020 und der Sommerprüfung 2020 der IHK Offenbach am Main insgesamt 1.463 Auszubildende teil. 42 von ihnen schlossen mit der Traumnote „sehr gut“ ab. Drei Absolventen erreichten hessenweit die besten Ergebnisse in ihren Berufen.

Übertragung der Aufgabe „Sach- und Fachkundeprüfungen im Bereich Verkehr“

Die Vollversammlung der IHK Offenbach am Main hat in ihrer Sitzung vom 16. September 2020 beschlossen, gemäß § 4 Satz 2 Nr. 6 i.V.m. § 10 Abs. 1 IHKG die Aufgaben der Fachkundeprüfungen in den Bereichen der…

Forschung wird gefördert

Die IHK-Organisation setzt sich seit Längerem für eine steuerliche Forschungsförderung ein, um die Innovationsbereitschaft der Unternehmer zu erhöhen. Seit dem 1. Januar 2020 ist das Gesetz zur steuerlichen Forschungsförderung in Kraft und es können Anträge gestellt werden.

Werben und verkaufen im Internet

Wer im Internet präsent und erfolgreich sein will, muss auf dem Laufenden bleiben.

Was wiegen Wolken?

Die Wetter- und Klima-Werkstatt Offenbach lädt zur Auseinandersetzung mit Phänomenen rund ums Wetter ein. Sie hat ihren Ursprung im Zukunftskonzept für die Offenbacher Innenstadt. Projektpartner sind die Wirtschaftsförderung, das Kulturamt und der Deutsche Wetterdiens.

Stadtentwickler aus ganz Deutschland besichtigen Offenbach

Am 16. und 17. September 2021 war der Arbeitskreis Stadtentwicklung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) zu Gast bei der IHK Offenbach am Main.

200 neue Arbeitsplätze

Das Unternehmen dvs – Deutscher Versand Service hat sein neues Sortier- und Redresszentrum Rhein-Main in Bieber-Waldhof eröffnet. Der nach eigenen Angaben größte private Briefdienstleister Deutschlands will von dort aus jährlich bis zu einer halben Milliarde Geschäftsbriefe, Mailings oder Kataloge verarbeiten, bevor sie in die bundesweite Zustellung gehen.

Sorgen mit der Lieferkettensorgfalt?

Im Juni 2021 hat die Bundesregierung das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG, Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten) verabschiedet. Darin wird die Verantwortung deutscher Unternehmen zur Achtung von Menschenrechten in globalen Lieferketten erstmals verbindlich geregelt. Was bedeutet das konkret?

Kompetenz garantiert

Die Bezeichnungen „Sachverständiger“ und „Gutachter“ sind in Deutschland rechtlich nicht geschützt. Deshalb sind sie kein Indiz für die Sachkunde einer Person. Anders verhält es sich mit von der IHK bestellten Sachverständigen.

Die Stadt zukunftsgewandt gestalten

Der IHK-nahe Verein Offenbach offensiv hat in seiner Mitgliederversammlung am 6. September 2021 einen neuen Vereinsvorstand und Franziska Hoefer als Vorsitzende gewählt.

Ungebremst durch ein spezielles Jahr

Aufmerksame Leserinnen und Leser haben unsere diesjährigen Aktivitäten in der Offenbacher Wirtschaft verfolgt: von Bewerbertrainings in den Schulen bis zum Beitrag zu fast 60 Jahren WJ in der IHK-Jubiläumsausgabe. Doch das war lange nicht alles.

Strategie gegen den Fachkräftemangel

Die Agentur für Arbeit Offenbach fördert Berufsabschlüsse und Anpassungsweiterbildungen von Beschäftigten in Unternehmen und berät Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen zur beruflichen Weiterbildung.

Für starke Internetauftritte und lebendige Ortszentren

Egal, wie groß sie sind und zu welcher Branche sie gehören, Unternehmen brauchen heute einen Internetauftritt. Die Initiative Standort Plus und die Wirtschaftsförderung der Stadt Offenbach verhelfen ihnen ab dem 1. November 2021 mit „Stadt & Kreis Online Plus“ zu gut sichtbaren Onlinepräsenzen.

Vom Potenzial inklusiver Unternehmenskultur

Loyale und qualifizierte Mitarbeitende, soziale Reputation, finanzielle Unterstützung, ein exzellentes Arbeitsklima und mehr Wettbewerbsfähigkeit durch Diversität und Vielfalt: Es gibt viele gute Gründe, Menschen mit Behinderung zu beschäftigen.

Langen bleibt Fairtrade-Stadt

Beim Einkaufen Verantwortung zeigen – das geht einerseits mit dem Griff zu lokal hergestellten Waren und andererseits durch den Erwerb von fair gehandelten und entsprechend zertifizierten Produkten. Der Stadt Langen ist beides wichtig.

Lokales Einkaufen lässt die Zentren erblühen

Beim „Heimat shoppen“ ging es im September darum, die Innenstädte und Ortskerne in der Region Offenbach zu bewerben und zu beleben.

Brauchen wir noch Messen?

Seit Beginn der Pandemie haben rund um die Welt kaum Präsenzmessen stattgefunden. Virtuelle Formate wurden entwickelt und getestet. Reicht es, zukünftig ganz auf sie zu setzen?

„Ein wichtiger strategischer Schritt“

Glaabsbräu hat Julian Menner (33), der seit Februar 2015 Braumeister der ältesten Brauerei Südhessens ist, zum 1. Oktober 2021 zum Geschäftsführer ernannt.

Futuristischer Drehort für Filme und Veranstaltungen

Seit September können im Extended-Reality-Studio, kurz XR-Studio, in der Messe Offenbach Werbespots, Imagevideos, Kunstprojekte, virtuelle Veranstaltungen und Livestreams realisiert werden. Die OFF Studios sind eine Kooperation der CPP Studios GmbH, Offenbach, der satis&fy AG, Karben, der Messe Offenbach GmbH und der Stadt Offenbach am Main.

Familienfreundlichkeit ausgezeichnet

Am 1. Oktober 2021 hat das Frauenbüro der Stadt Offenbach im Capitol-Theater 15 Unternehmen mit „UFF“ ausgezeichnet. So lautet die Offenbacher Abkürzung für die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege.

Mekka für Modelleisenbahn- und Fahrrad-Fans

Vor 125 Jahren wurde das Fachgeschäft Werner und Dutiné in Langen gegründet. Familie Müller führt es in der dritten und vierten Generation.

Wirtschaft kritisiert Grundsteuer-Gesetzentwurf

Die hessischen IHKs kritisieren den von der Landesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der Grundsteuer. Sie begrüßen zwar einen Reformansatz auf Landesebene, sehen aber Anpassungsbedarf beim Verfahren zur Ermittlung des Steuermessbetrages.

Jetzt sagen, was für Unternehmen wichtig ist

Über 36.000 Unternehmen in Stadt und Kreis Offenbach können in der Standortumfrage der IHK Offenbach am Main äußern, wie sie die wirtschaftlichen Bedingungen in der Region und ihre eigene Situation einschätzen. Die Umfrage findet vom 1. bis 30. November 2021 statt.

Existenzgründungen im Blick

Die IHK Offenbach am Main hat auf ihrer Internetseite Zahlen und Einschätzungen über das Gründungsgeschehen 2020 in der Region veröffentlicht.

Fahrradschnellwege außerhalb der Stadtzentren planen

Die IHK Offenbach am Main unterstützt die Planung und den Bau von Radschnellverbindungen in der Region. Sie fordert, diese als sichere und direkte Verbindungen für Pendler zu entwickeln, die gleichzeitig die Bedürfnisse von Anwohnern und Autofahrern berücksichtigen.

Hauptgeschäftsführer skizziert Weiterentwicklung der IHK

Die Vollversammlung der IHK Offenbach am Main hat Markus Weinbrenner am 9. September 2021 für weitere fünf Jahre zum IHK-Hauptgeschäftsführer bestimmt.

Frauen im Wirtschaftsleben stärken

100 Unternehmerinnen diskutierten am 1. und 2. September 2021 beim DIHK-Netzwerktag „Business Women IHK“ in Lübeck über neue Wege zur nachhaltigen Unternehmensführung.

Endlich wieder ILM

Nach 18 Monaten Zwangspause war die Internationale Lederwarenmesse ILM vom 4. bis 6. September 2021 in Offenbach für die Branche anziehend wie eh und je.

Kurz notiert

Kurz notiert

Städte der Zukunft

Der deutsch-japanische Wirtschaftsdialog KAIKÔ findet am 26. November 2021 in zwei Teilen statt und nimmt smarte digitale Städte in Japan und FrankfurtRheinMain unter die Lupe.

Was (neue) IHK-Mitglieder wissen wollen

Im IHK-Boarding am Mittwoch, 16. November 2021, um 14:00 Uhr, erklärt die IHK Offenbach am Main, was sie für ihre Mitglieder tut – durch die Zusammenarbeit in der IHK-Organisation sowie mit Politik und Verwaltung und durch die passgenaue Unterstützung für einzelne Unternehmen.

Hessen fördert Offenbach

Mit einem Zuschuss von 1,25 Millionen Euro unterstützt das Land Hessen die Offenbacher Ansätze zur Aufwertung der Innenstadt im Rahmen des Zukunftskonzepts.

Unternehmen bilden trotz Pandemie aus

Die IHK Offenbach am Main hat zum 1. August 2021 insgesamt 1.253 neu eingetragene Ausbildungsverhältnisse für das Ausbildungsjahr 2021 verzeichnet. Das ist ein Plus von 13,6 Prozent im Vergleich zum August 2020. Hier liegt die Region weit über dem hessischen Durchschnitt, der im August 2021 lediglich bei einem Plus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr lag.

Wirtschaftliche Entwicklung deutlich besser als erwartet

Einen klaren Aufwärtstrend belegen die Ergebnisse der Konjunkturumfrage der IHK Offenbach am Main vom Herbst 2021. Der IHK-Konjunkturklimaindex steigt kontinuierlich und liegt mit 113,3 Punkten sowohl über dem Wert vom Jahresbeginn 2020 als auch über dem zehnjährigen Durchschnitt von 111,2 Punkten.

IHK-Gründertage

IHK-Gründertage

IHK Sicherheitstag

IHK Sicherheitstag

create change

create change!

200 Jahre IHK – 200 Jahre Wandel

Ein Überblick über die Arbeit der Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main von 1821 bis 2021

Zwischenprüfung/Abschlussprüfung Teil 1

Zwischenprüfung/Abschlussprüfung Teil 1
in anerkannten Ausbildungsberufen im Frühjahr 2022

Vom Azubi zum Leiter und noch weiter

Dies ist keine „Vom Tellerwäscher zum Millionär“-Geschichte. Aber sie macht zwei Dinge deutlich: Der innovative deutsche Mittelstand bietet nach wie vor spannende Aufstiegschancen, und eine erfolgreiche Karriere in ein und demselben Unternehmen ist noch lange kein Auslaufmodell.

Wie aus Einzelakteuren ein Team wurde

200 Jahre IHK Offenbach am Main – ein beeindruckendes Jubiläum, zu dem der Kreis Offenbach herzlich gratuliert. Das zugehörige Motto „Wandel“ beschreibt auch die Entwicklung unseres Kreises äußerst passend, in deren Verlauf die IHK stets ein wichtiger Partner war.

Erste IHK-Präsident/in

Zwei engagierte Persönlichkeiten der regionalen Wirtschaft.

Gemeinwohl und Gesamtinteresse der regionalen Wirtschaft zählen

Seit 200 Jahren gibt es die IHK Offenbach am Main. Sie hat sich seitdem gewandelt. Trotzdem halten ihre Unternehmerinnen und Unternehmer an grundlegenden Werten bis heute fest. Für ein Interview mit der Offenbach-Post sprach Redakteur Achim Lederle mit IHK-Präsidentin Kirsten Schoder-Steinmüller.

„Agile Organisation mit großer Tradition und Zukunft“

Beim „feier-abend“ zum 200-jährigen IHK-Jubiläum sprachen Unternehmerpersönlichkeiten und der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier am 21. Juni 2021 über die Bedeutung, die Aufgaben und die Zukunft der IHK Offenbach am Main und ihrer Mitgliedsunternehmen.

Junge Netzwerker mit stolzer Tradition

Die WJ Offenbach sind noch keine 200 Jahre alt wie die IHK. Es gibt sie aber seit inzwischen fast 60 Jahren. Das spricht für die Qualität des Netzwerks der jungen Führungskräfte aus der Region.

Herausforderungen für 2030 plus?

Was muss in der Region geschehen, damit ihre guten Zukunftschancen bestmöglich genutzt werden?

Reichen unsere Werte?

Ein kurzer philosophischer Blick auf die aktuellen Entwicklungen der Natur und auf mögliche Wege zu ihrem Schutz. Welche Rolle und welchen Nutzen haben Unternehmen?

Über die eigenen Interessen hinaus

200 Jahre IHK Offenbach am Main. Sechs Generationen. Eine lange Zeit. Was hat sich seitdem alles getan! Eine Zeit enormen technischen Fortschritts, eine Zeit enormen politischen Wandels. Ein Erfolgsgeheimnis: das Bestreben der Offenbacher Kaufmannschaft, ihre Geschicke in die eigenen Hände zu nehmen.

Unterstützend – stärkend – prägend

Beinahe eine halbe Million Menschen leben in Stadt und Kreis Offenbach. Über 35.000 Unternehmen sind hier ansässig. Sie alle profitieren von der Arbeit der IHK – in der Gründungsberatung, in der Unternehmensförderung, in der Aus- und Weiterbildung und natürlich als Dienstleisterin und Interessenvertretung mit langer Tradition.

Mit Geschichte in die Zukunft

Das Hessische Wirtschaftsarchiv zeigt, warum die Historie für das heutige Management nützlich ist.

Eine starke Partnerschaft für den Wirtschaftsstandort Offenbach

Die Weiterentwicklung der Stadt Offenbach war und ist ein Gemeinschaftsprojekt mehrerer Akteure. Die IHK Offenbach am Main ist ein entscheidender von ihnen.

Unternehmer im besten Wortsinn

Der Landrat des Kreises Offenbach und Dreieichs Bürgermeister würdigen das gesellschaftliche Engagement des 2020 verstorbenen MHK-Gründers.

Kuchen, Kaffee und Wissen to go

Zum eigenen großen Geburtstag beschenkt die in Mühlheim ansässige Wiener Feinbäckerei Heberer die University of Applied Sciences Frankfurt mit einer Kooperation.

Dann eben ein neues Geschäftsfeld

Vor Corona betrieb Norbert Holubar einen Textilreinigungsservice. In der Pandemie war dieser Dienst nicht mehr gefragt. Um selbst eine sinnvolle Tätigkeit zu haben und anderen ihr Geschäft wieder zu ermöglichen, verkauft er jetzt Luftreinigungsgeräte.

Für komfortable Pausen an der A 3

Tank & Rast, Anbieter von Gastronomie, Einzelhandel, Hotellerie, Kraftstoff und Schnellladeinfrastruktur auf den Autobahnen in Deutschland, hat 6,8 Millionen Euro in die Modernisierung der Raststätte Weiskirchen Nord investiert.

Entspannte Sitzerlebnisse

Der Sitzmöbelhersteller Köhl aus Rödermark hat den Innovationspreis Ergonomie 2021 des Instituts für Gesundheit und Ergonomie (IGR) gewonnen.

Kurz notiert

Roman Kucza ist neuer Vertriebsleiter bei der Flexlink Systems GmbH in Offenbach, der deutschen Niederlassung eines weltweit agierenden Experten für Fördertechnik und industrielle Automatisierung.

Rechtssicherheit für IHKs und ihre Dachorganisation

Am 11. August 2021 ist das Zweite Gesetz zur Änderung des Gesetzes zur vorläufigen Regelung des Rechts der Industrie- und Handelskammern (IHKG) im Bundesgesetzblatt verkündet worden. Am 12. August 2021 ist es in Kraft getreten. Mit den Änderungen werden die Kompetenzen der Industrie- und Handelskammern und der Dachorganisation an vielen Stellen konkretisiert.

Whisky statt Bier

Mehr als 50 Jahre lang wurden Millionen Liter Bier im Sudhaus der alten Glaabsbräu in Seligenstadt gebraut. Inzwischen wurde es verkauft, demontiert und nach Frankreich gebracht.

Langen bekommt superschnelles Internet

Da die 1&1 Versatel GmbH ihr Glasfasernetz ausbaut, sind Langener Unternehmen bald mit Internet-Geschwindigkeiten von bis zu 100 GBit/s unterwegs – über tausendmal schneller als mit DSL.

Wachstumsziele sicherstellen

Roman Kucza ist neuer Vertriebsleiter bei der Flexlink Systems GmbH in Offenbach, der deutschen Niederlassung eines weltweit agierenden Experten für Fördertechnik und industrielle Automatisierung.

Stabwechsel im Hessischen Wirtschaftsarchiv

Dr. Ulrich Eisenbach, Gründungsdirektor des Hessischen Wirtschaftsarchivs (HWA), hat sich nach fast 30-jähriger Tätigkeit in den Ruhestand verabschiedet.

Schmid berät weiter

Herbert Schmid, war Mitgründer, Gesellschafter und Geschäftsführer der productware GmbH, Electronic-Manufacturing-Services(EMS)-Unternehmen aus Dietzenbach. Nun hat er sich aus dem operativen Geschäft zurückgezogen und seine Geschäftsführertätigkeiten aufgegeben.

Geschäftsführer berufen

Karsten Mechau wurde in die Geschäftsführung der Rodgauer Baustoffwerke GmbH & Co. KG und deren Tochtergesellschaft UNIKA Kalksandsteinwerk Wiesbaden GmbH & Co. KG berufen.

Mehr Digitalisierung wagen

Hessische Immobilienverwalter stehen in der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen. Ein Zwischenfazit des Verbands der Immobilienverwalter Hessen (VDIVH) zeigt: Digitale Geschäftsprozesse helfen den Unternehmen, auch in Krisensituationen handlungsfähig zu bleiben.

So wird die duale Ausbildung zukunftssicher

Der Hessische Industrie- und Handelskammertag (HIHK) begrüßt, dass sich die Enquetekommission des Bundestags zur „Beruflichen Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ vehement für die duale Berufsausbildung einsetzt.

Japanischer Generalkonsul stellt sich in Offenbach vor

Bei seinem Antrittsbesuch in Offenbach traf der neue japanische Generalkonsul Shinichi Asazuma am 16. Juli 2021 Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke und Vertreter der IHK Offenbach am Main.

Außergewöhnlich engagiert

Ein Unternehmerehepaar, das sich seit Langem in der IHK Offenbach am Main einsetzt, wurde im Juli ausgezeichnet: Simone Weinmann-Mang ist „Hessische Unternehmerin des Jahres“. IHK-Vizepräsident Wolf Matthias Mang empfing das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Wirtschaftsstrategie für Offenbach

Der Expertenrat Wirtschaftsförderung hat gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Felix Schwenke und den hauptamtlichen Dezernenten Sabine Groß und Paul-Gerhard Weiß die Perspektiven für die wirtschaftliche Entwicklung der Stadt diskutiert.

Im Einsatz für einen „Ort, an dem alles noch ‚in Ordnung‘ ist“

Tanja Frisch wurde beim ZDF in Mainz als Kauffrau für audiovisuelle Medien ausgebildet und hat Kommunikations- und Medienmanagement studiert. Anschließend arbeitete sie als PR-Beraterin in Agenturen. Seit Dezember 2018 leitet sie die Wirtschaftsförderung ihres Heimatortes Seligenstadt.

Traditionsunternehmen trotzt der Internet-Konkurrenz

Die Stadt-Apotheke wurde 1715 als Klosterapotheke gegründet und 1805 in die Stadt verlegt. 1840 bezog sie ihren heutigen Standort in einem sehenswerten Fachwerkhaus am Marktplatz. Hinter der historischen Kulisse verbirgt sich ein modernes Gesundheitsunternehmen.

Goldregen für Genießerbiere

Mit 275 Jahren ist Glaabsbräu die älteste Brauerei Südhessens. Dank seiner Neuausrichtung zählt sich das mitten in Seligenstadt angesiedelte Familienunternehmen zu den innovativsten Brauereien Deutschlands. Auf der Frankfurt International Beer Trophy hat es im Mai fünf Preise gewonnen.

Willkommen zum Wohlfühleinkauf

Wer aktuelle Mode oder die der 40er- und 50er-Jahre mag, hübsche Accessoires oder ein Andenken aus Seligenstadt sucht, wird bei W&W Wunderland fündig.

Vier Projekte für gelebte Inklusion

Zehn Minuten Fußweg sind es vom historischen Zentrum zum Hotel Elysee. Das 2020 erweiterte Drei-Sterne-Haus wird ebenso wie das Klostercafe, die Schilderprägestelle und Lichtblick Events von einem Förderkreis betrieben. Die Inklusionsprojekte bieten Menschen mit Behinderung sichere und passende Arbeitsplätze bei angemessener Entlohnung.

Vielseitig und international stark aufgestellt

1977 gründete Dieter Walter die HEMA Maschinen und Apparateschutz GmbH in Seligenstadt-Froschhausen, ein heute international agierendes Unternehmen mit eigenen Gesellschaften in Deutschland, Italien, Rumänien, China, Großbritannien und Kanada. 

Damit’s gut klingt

Klarinette, Saxofon und Co. spielen im Berufs- wie im Privatleben von Norbert Zabolitzki eine zentrale Rolle. Er hat gelernt, die Instrumente zu bauen, handelt mit ihnen und repariert sie. Außerdem ist er selbst Musiker und aktiv in der Stadtkapelle Seligenstadt, deren Vorsitzender er mehr als zehn Jahre war.

Spezialisten für individuelle Wohn(t)räume

Die Ursprünge des Fachgeschäfts Gardinen Seibert gehen auf das 18. Jahrhundert zurück.
In der fünften Generation führen Doris und Heribert Roth das Familienunternehmen.

Spezialschläuche für weltweite Märkte

Die Purcraft GmbH stellt elektrisch beheizte Schläuche her. Sie kommen dort zum Einsatz, wo hochviskose (zähflüssige) Materialien über lange Strecken transportiert werden müssen. Das zu befördernde Material wird vorab aufgewärmt und somit die Viskosität herabgesetzt. Der Heizschlauch sorgt dafür, dass die Temperatur und damit die Fließfähigkeit während des gesamten Transports erhalten bleiben.

Die Wirtschaft braucht ein gutes Schienennetz – gestern, heute und in Zukunft

Neue Schienenstrecken haben schon immer Impulse für die Stadtentwicklung und für die Wirtschaft gesetzt. Die Ursprünge des Schienennetzes in der Region Offenbach finden sich einige Jahre nach der Gründung der IHK. Im Jahr 1846 nahm die Main-Neckar-Bahn von Frankfurt über Darmstadt in Richtung Süden ihren Betrieb auf. Die Frankfurt-Offenbacher Lokalbahn folgte schon 1848.

Wie Blockchains unser Leben verändern werden

Die meisten Menschen haben schon etwas von Bitcoin gehört. Die Technik dahinter wird als Blockchain bezeichnet.

Neue Regeln für Gefahrstoffe

Die aktualisierte Fassung der technischen Regel zur Lagerung von Gefahrstoffen in ortsbeweglichen Behältern (TRGS 510) liegt vor. Betroffen sind unter anderem kleine Mengen, wie sie in vielen Betrieben anfallen. Händler, Logistiker und Anwender von Gefahrstoffen sollten prüfen, ob die Änderungen für sie relevant sind.

Feierabend

Feierabend

Heute ausbilden – auch zukünftig stark bleiben

Unternehmen brauchen immer gut ausgebildete Fachkräfte. Es wäre fatal, diese Tatsache in der Pandemie abzutun. Nur wenn genug Menschen ausgebildet und weiterentwickelt werden, verfügen Unternehmen über qualifizierte Fachkräfte zur Zukunftssicherung.

Unternehmerisches Know-how für die Rechtsprechung

Alle im Folgenden genannten ehrenamtlichen Handelsrichter wurden von der IHK Offenbach am Main vorgeschlagen.

WJ gewinnen Schüler für die duale Ausbildung

In diesen schwierigen Zeiten brauchen Jugendliche Orientierung. Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Offenbach geben sie ihnen.

Menschen eine Chance geben

Seit 2019 haben in Offenbach und der Region ansässige Unternehmen über 140 von Langzeitarbeitslosigkeit betroffene Menschen eingestellt. Das Kommunale Jobcenter in Offenbach, die MainArbeit, hat sie unterstützt und bietet über das neue Teilhabechancengesetz des Bundes ein attraktives Fördermodell an.

Zuverlässiger Schutz für Hinweisgeber

Mitarbeiter, die Verstöße gegen geltendes Recht bemerken und melden, sollen besser als bisher geschützt werden. Das sieht die EU-Hinweisgeberrichtlinie vor. Demnächst wird sie in Deutschland mit einem Gesetz realisiert.

Zusatzversicherungen machen Arbeitgeber attraktiv

Ob Work-Life-Balance, Fitness, Ernährungskonzepte oder Vorsorge – Gesundheit ist für Mitarbeiter ein wichtiges Thema. Unternehmen, die hier mehr leisten als ihre Mitbewerber, profitieren mehrfach, zum Beispiel wenn sie eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) offerieren.

Wer wir sind und wer wir sein werden

Die Grunwald Display Solutions GmbH wurde 2006 in Dreieich gegründet und zählt sich zu den Pionieren im Bereich Digital Signage (Digitale Beschilderung) und großformatige Touchscreen-Systeme. In der Pandemie hat das Unternehmen schnell reagiert, das Produktportfolio ausgebaut und deutlich zukunftsorientierter gestaltet.

Globus investiert in Dietzenbach

Das Unternehmen Globus Fachmärkte, das in Deutschland und Luxemburg insgesamt 90 Globus Baumärkte und sechs Alphatecc. Elektrofachmärkte betreibt, vergrößert die Verkaufsfläche seines Baumarktes Dietzenbach um circa 3.500 Quadratmeter auf 15.000 Quadratmeter.

Cool, kantig, kreativ – Offenbachs starke Zukunft

Der „Masterplan 2030“ wurde im Februar 2016 von den Stadtverordneten als Leitlinie der Offenbacher Stadtentwicklung beschlossen. Viele Projekte daraus sind in den letzten fünf Jahren angestoßen worden.

Experten helfen, die Zukunft zu planen

Andreas Hebeis hatte unterschiedliche Geschäftsideen. Er ließ sich von Experten der IHK Offenbach am Main beraten, um eine zweite Meinung zu hören. Anschließend traf er seine Entscheidungen und ist sicher, dass es die richtigen waren.

Zukunft wird gestaltet

Es ist an der Zeit, dass wir gemeinsam über Zukunft nachdenken und über Zukunft sprechen.

Spitzenergebnis und spannende Projekte

2020 ist für die Energieversorgung Offenbach (EVO) trotz Corona hervorragend verlaufen. „Wir haben einen Jahresüberschuss von 20,9 Millionen Euro erreicht, was einer Steigerung um 51,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreswert von 13,8 Millionen Euro entspricht“, berichtet der EVO-Vorstandsvorsitzende Dr. Christoph Meier.

Von der idealistischen Initiative zum mittelständischen Unternehmen

Am Anfang war es eine Handvoll Leute mit vielen Ideen. Mit dem Leitgedanken, Menschen mit Behinderungen zu fördern, entstand 1970 die „beschützende Werkstatt“ Hainbachtal.

Weniger CO2, mehr Nachhaltigkeit

ASA Automation in Mainhausen, Spezialist für Automatisierungslösungen und Robotersysteme, setzt Energy Web Zero (EW Zero) zur Dekarbonisierung internationaler Lieferketten ein.

Digitalisierung nimmt zu, persönliche Betreuung bleibt

Trotz ungewohnter Herausforderungen zieht die Commerzbank in Offenbach für das vergangene Jahr eine positive Bilanz. In der schwierigen Pandemiesituation beriet sie ihre Unternehmer- und Firmenkunden intensiv.

Mehr Platz für Harema

Mit einem Neubau erweitert die Harema GmbH Reinigungsmarkt in Rodgau ihr Lager um 33 Prozent.

Innenstädte müssen vielfältig sein

Der Einzelhandel befindet sich in einem Strukturwandel, der große Auswirkungen auf die Stadtzentren in Hessen hat. Ein neues Bündnis für die hessischen Innenstädte will dazu beitragen, sie aufzuwerten. Hessens Wirtschaftsminister, Tarek Al-Wazir, Kirsten Schoder-Steinmüller, Vizepräsidentin des HIHK und Präsidentin der IHK Offenbach am Main, sowie Stadtentwicklungsexperte Sven Lohmeyer verdeutlichten, was sie von der Initiative erwarten.

Eine durchweg positive Erfahrung

Die Kaga FEI Europe GmbH (KFEU) mit Sitz in Langen hat über das Enterprise Europe Network (EEN) einen Kooperationspartner gefunden, dessen Produkte das eigene Portfolio gut ergänzen.

Neuer DIHK-Präsident mit Bezug in die Region

Die 79 IHKs der Vollversammlung des Deutschen Industrie- und Handelskammertags
(DIHK) haben Peter Adrian zu ihrem DIHK-Präsidenten gewählt.

Hygienesiegel signalisiert Sicherheit

Offenbacher Gastronomie- und Einzelhandelsbetriebe können sich für das kostenlose städtische Hygienesiegel bewerben. Es ist Teil des 2020 beschlossenen Offenbacher Konjunkturpakets.

Rückblicke auf ein sehr spezielles Jahr

2020 hat Corona alles auf den Kopf gestellt und die Unternehmen in der Region hart getroffen. Zu sehen ist das im nun online verfügbaren IHK-Geschäftsbericht.

Nachwuchs fürs Unternehmen

Beim virtuellen Azubi-Speeddating vom 15. März bis zum 14. April 2021 lernen sich Unternehmer und Schüler kennen, die Interesse an einer Ausbildung haben.

Neue Prokuristin bei Productware

Die Productware GmbH, ein Electronic-Manufacturing-Services (EMS-) Unternehmen mit Sitz in Dietzenbach, hat Sabrina Cafiso Prokura erteilt.

Intensiv und individuell

Eine Stunde lang mit kompetenten Fachleuten über genau die Themen sprechen, die für das eigene Unternehmen gerade entscheidend sind – diese exklusive Möglichkeit bietet die IHK Offenbach am Main mit ihren kostenlosen Expertengesprächen.

Bildungsprojekt siegt

Die WJ Hessen sammeln unter maßgeblicher Beteiligung der WJ Offenbach Spenden, um die Grundbildung in den ländlichen Gebieten von Ruanda zu fördern. Nun hat „Schulen für Ruanda“ den ersten Platz des Bundespreises 2020 der WJ Deutschland in der Kategorie „Landesengagement“ gewonnen.

WJ OF gegen Rassismus und Diskriminierung

Gerade als Wirtschaftsjunioren (WJ) Offenbach wollen wir uns in der öffentlichen Debatte klar positionieren, antirassistische Bildungsarbeit in Stadt und Kreis Offenbach fördern, das Bewusstsein der Mehrheitsbevölkerung schärfen, die verletzliche Position marginalisierter Gruppen aufmerksamer beachten lernen und ihnen zuhören.

Ideen mit Potenzial

Standort Plus Kreis Offenbach – das ist eine Initiative, in der die Wirtschaftsförderungen des Kreises und der 13 Kommunen, die Kreishandwerkerschaft Stadt und Kreis Offenbach und die IHK Offenbach am Main zusammenarbeiten. Sie vernetzt und unterstützt Gewerbetreibende.

Früher raus aus der Insolvenz

Im Dezember 2020 hat der Bundestag das Gesetz zur weiteren Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens beschlossen. Betroffene haben jetzt die Chance auf einen schnelleren Neuanfang.

Viel mehr als ein Zelt

Ein Start-up mit Sitz in Offenbach wurde im vergangenen Herbst mit dem Hessischen Gründerpreis in der Kategorie Gründung aus der Hochschule ausgezeichnet, weil es eine temporäre Unterkunft mit neuartigen, überzeugenden Eigenschaften erfunden hat.

Grün wird „Die lichte Haide“

In Weiskirchen-West entsteht das neue, rund sieben Hektar große Gewerbegebiet „Die lichte Haide“. Dort finden insbesondere innovativ und ökologisch ausgerichtete, mittelständische Projektträger sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten – und zwar unmittelbar an der Autobahn A 3.

Ein Ort zum Arbeiten, Wohnen und Leben

In Langen hat das Unternehmen Advancis ein ambitioniertes Projekt in Angriff genommen: ein neues Stadtteilquartier, das sich über 30.000 Quadratmeter erstrecken wird.

eco-Finder noch nutzerfreundlicher

Sie suchen Experten für Abfallentsorgung, Luftreinhaltung, Strahlenschutz oder medizinische Schutzausrüstung? Sie bieten entsprechende Leistungen an? Dann sind Sie beim „ecoFinder“ der Industrie- und Handelskammern genau richtig. Das grüne Online-Branchenbuch steht jetzt in einer neuen Version zur Verfügung.

Liste informiert zu 232 Ländern und Regionen

Wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter zu Auslandseinsätzen entsenden, müssen sie für viele Länder vorab das medizinische Risiko bewerten. Die Länderliste zur arbeitsmedizinischen Vorsorge von International SOS in Neu-Isenburg gibt eine Orientierungshilfe. Sie wurde nun um Hinweise zu einer Polio-Impfung ergänzt sowie um eine Einschätzung zu Covid-19.

Für die Zukunft gerüstet

Ingolf Matthée und Peter Wilhelmus bilden das Geschäftsführungsduo. Thomas Köhl hat den Vorsitz im Beirat.

Besser, moderner, frischer

Harema, Fachgroßhändler und Hersteller für professionelles Reinigungsequipment in Rodgau, ist mit zwei neuen Führungskräften ins Jahr 2021 gestartet und investiert in die Digitalisierung.

Buntes gegen Barrieren

Rampen aus Legosteinen sollen es Menschen mit Gehbehinderung, einem Buggy oder Kinderwagen in Seligenstadt erleichtern, kleine Stufen oder Absätze vor Ladenlokalen zu überwinden. Auch Menschen mit Sehbehinderung können solche Barrieren durch die bunten Steine leichter erkennen.

In der Krise gewachsen

Die ANWR-Unternehmensgruppe in Mainhausen hat ihr Geschäftsvolumen 2020 ausgebaut. Coronabedingte Orderrückgänge gab es vor allem bei Schuhen und Lederwaren.

Kurz notiert

kurz notiert

Energie und Klima bleiben relevant

Viele hessische Unternehmen investieren trotz Corona weiter in Energiewende und Klimaschutz. 61 Prozent der Betriebe engagieren sich nach wie vor entsprechend. Ein Drittel will später investieren. Das geht aus dem IHK-Energiewende-Barometer des Hessischen Industrie- und Handelskammertags (HIHK) hervor.

IHK begrüßt Verkehrsentwicklungsplan für Offenbach

„Der Verkehrsentwicklungsplan 2035 sollte die Mobilitätsbedürfnisse von Unternehmen und Bewohnern in den Mittelpunkt stellen und alle Verkehrsträger betrachten“, kommentiert Frank Achenbach, Mitglied der Geschäftsführung der IHK Offenbach am Main, das Vorhaben der Stadt Offenbach.

Wirtschaftliche Aktivität muss trotz Corona möglich sein

Zum Jahresbeginn ist die konjunkturelle Stimmung unter den Mitgliedsunternehmen der IHK Offenbach am Main angespannt. Der IHK-Konjunkturklimaindex liegt nahezu unverändert auf einem unterdurchschnittlichen Niveau von 93,2 Punkten. Während die momentane Geschäftslage etwas besser beurteilt wird, fällt die Einschätzung zur zukünftigen Geschäftslage ein wenig schlechter aus.

Biotop Wilhelmsplatz gemeinsam und behutsam weiterentwickeln

Die IHK Offenbach am Main setzt sich angesichts der Pläne zur Verkehrsberuhigung am Wilhelmsplatz für eine Gesamtstrategie ein.

Alternativlos: bauen, bauen, bauen

Mitten in der Metropolregion FrankfurtRheinMain gelegen, sind Stadt und Kreis Offenbach für viele Menschen attraktiv zum Wohnen und Leben. Aber längst nicht alle Interessenten finden zu erschwinglichen Konditionen, was sie suchen. Der Autor ist Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken.

Bezahloptionen für Onlineshops clever nutzen

Die Corona-Pandemie beschleunigt den Strukturwandel im Einzelhandel. In Deutschland wird mehr denn je online gekauft. Die meisten Verbraucher, insbesondere die jüngeren, werden dieses Konsumverhalten beibehalten. Die Händler müssen ihren Fokus auf den E-Commerce richten und den Bezahlvorgang bequem und sicher gestalten.

Trotz Corona internationale Kontakte knüpfen

Wie soll man Geschäftspartner im Ausland finden, wenn Reisen kaum möglich ist, überall auf der Welt Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung herrscht und Messen oder andere B2B-Events ausfallen? Das Enterprise Europe Network (EEN) hilft mit einer Online-Datenbank und virtuellen Meeting-Angeboten.

Erschwerter Start ins Berufsleben

Im Januar hat Leonie Schulmann ihre Ausbildung zur Industriekauffrau vor der IHK Offenbach am Main mit sehr gutem Prüfungserfolg abgeschlossen. Wegen Corona waren die Bedingungen speziell.

Versorgungsnetze für heute und morgen

Wind- und Solarenergie sollen künftig die Stromversorgung Deutschlands dominieren. Damit die Wende gelingt, müssen die Übertragungs- und Verteilnetze ausgebaut werden.

Welthandel im Wandel

Der Handel über Grenzen hinaus war und ist in der Region ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Herausforderungen annehmen – berufliche Bildung im Wandel

Deutschland und die IHK-Unternehmen brauchen heute und in Zukunft eine leistungsfähige berufliche Bildung. Nur sie sichert die praktisch qualifizierten Fachkräfte, die Wirtschaft und Gesellschaft dringend benötigen. Sie sorgt für einen wettbewerbsfähigen, innovativen Mittelstand – auch in Zeiten der Pandemie.

Vom Leder zum Design – 200 Jahre Innovation in Offenbach

Früher Tabak, Lederindustrie und Drucktechnik – heute Design, Logistik und Automotive. Offenbach und die Region haben sich in 200 Jahren mehrfach gewandelt. Die Zukunft verspricht wieder neue Konzepte wie urbane Produktion und den Innovationscampus. Wie sich der Wandel vollzogen hat, zeigen beispielhaft das Unternehmen Dematic AG in Heusenstamm und die Hochschule für Gestaltung in Offenbach (HfG).

Revitalisierung eines Schlüsselstandortes

Nach dem einstigen Industriehafen füllt die Stadt Offenbach die zweite große Industriebrache, das ehemalige Clariant-Gelände, mit neuem Leben. Entsprechend dem Offenbacher Masterplan soll unter der Federführung der Stadtwerke Offenbach mit dem Titel Innovationscampus ein zukunftsweisender Gewerbestandort mit integriertem Designpark entstehen.

Vom Industriegebiet zum Stadtquartier

Gegründet als Zufluchtsort von Hugenotten wurde Neu-Isenburg ab 1900 stark von Industrie geprägt. Seit einigen Jahrzehnten wandelt es sich zum modernen Dienstleistungsstandort.

Wer kümmert sich um die Kinder?

Der Fachkräftemangel macht die Kinderbetreuung zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor. Eine Studie zur Lage in der Region bringt zutage, wo gehandelt werden muss.

Wechsel in der Offenbacher Wirtschaftsförderung

Mitte Januar tritt Božica Niermann die Nachfolge von Jürgen Amberger an. Der langjährige Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften geht in den Ruhestand. Andreas Nagel übernimmt die stellvertretende Leitung von Werner Hinkelbein.

Vom Wunsch zur Wirklichkeit

Ein gemeinsames Mobilitätsentwicklungskonzept für die Region Frankfurt-Rhein-Main (FRM) verbessert die Lebensqualität, schenkt Zeit und stärkt den Wirtschaftsstandort.

Unsere Stadtzentren müssen lebendig bleiben

Unsere Innenstädte sind im Wandel. Das trifft auch auf die Region Offenbach zu. Zwei Experten erklären, wohin die Veränderungen führen sollten und was deshalb geschehen muss.

Für erfolgreiche Unternehmen und starke Standorte

Wenn sich ein Unternehmen in einem Gewerbegebiet ansiedeln will, ein neues Gelände sucht oder dringend eine bestimmte Genehmigung braucht, dann ist die Wirtschaftsförderung die richtige Adresse. Sie kennt die Bedingungen vor Ort und ebnet den Weg zu den Entscheidern in der Verwaltung.

Hessen investiert in die Zukunftsfähigkeit seiner Unternehmen

Digitalisierung ist ein stetiger Prozess. Ständig kommen neue technologische Möglichkeiten, aber auch neue Anforderungen für ihren Einsatz hinzu. Oft fehlen KMU das Know-how und die Mittel, um mit dieser Dynamik Schritt halten zu können.

Mit der Branche bestens vertraut

Zum Jahreswechsel löst Arndt Schoenemann den bisherigen Vorsitzenden der Geschäftsführung Professor Klaus-Dieter Scheuerle bei der DFS Deutsche Flugsicherung GmbH in Langen ab.

Prokuristin mit top Unternehmenskenntnissen

Die Productware GmbH in Dietzenbach hat Agnieszka Zeller Prokura erteilt. Die Betriebswirtin (VWA) arbeitet 2008 im Unternehmen. Sie begann im Versand, wechselte in die Abteilung Finanzbuchhaltung und Controlling und übernahm 2016 deren Leitung.

„Übereilt und unausgereift“

Unternehmensstrafrecht und Lieferkettengesetz – an der Einführung arbeitet derzeit die Bundesregierung. Beide sorgen unter Hessens Unternehmen für Unmut. Darüber sprach die hessische Ministerin der Justiz, Eva Kühne-Hörmann, mit dem Hessischen Industrie- und Handelskammertag (HIHK). Dies ist ein Auszug aus dem Interview.

Damit die Politik die Unternehmensinteressen im Blick hat

Am 14. März 2021 werden die Stadt- und Gemeindeparlamente sowie die Kreistage in ganz Hessen gewählt. Die IHK Offenbach am Main zeigt der Politik auf, was die Wirtschaft von ihr erwartet.

Reingeschaut bei … Kisten Haas

1865 als Schreinerbetrieb gegründet, stellt das Unternehmen Kisten Haas heute Industrieverpackungen her. Es behauptet sich auf einem unruhigen Markt.

Reingeschaut bei … KM Blechbearbeitung

Seit 2010 leitet Boris Malsy mit seiner Mutter Edith die KM Blechbearbeitung GmbH, die sein Vater 1989 gegründet hat. Sie haben die Kernkompetenz des Betriebs – die hochwertige Edelstahlbearbeitung – geschärft und über einen separaten Online-Shop Bestell- und Fertigungsprozesse digitalisiert.

Reingeschaut bei … GPT Transporte

„Gute Transportunternehmer werden immer gebraucht“, sagt der Solo-Selbstständige Goran Panjak. Die Branchen, aus denen die Aufträge kommen, können allerdings wechseln.

Reingeschaut bei … „SleevesUp!“

Ärmel hochkrempeln und loslegen – das geht in den Coworking Spaces von Sleevesup. Der Schreibtisch ist sauber und leer. WLAN und Drucker funktionieren. Kaffee wird frisch gebrüht. Der Kunde konzentriert sich auf seine Arbeit und nicht auf das Drumherum.

Reingeschaut bei der … Aufräum-Coachin

„Jeder Mensch kann aufräumen“, lautet Simone Baums Credo. Weil das nicht jeder Mensch umsetzt, hilft sie ihren Kunden auf die Sprünge.

Investition in die Zukunft von Standort und Region

Die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) hat das Rechenzentrum Main DC auf ihrem Campus in Betrieb genommen. Neben dem EVO-Stammsitz befindet es sich nahe einem der weltweit wichtigsten Internetknoten (DE-CIX) in Frankfurt.

Schlüsseldienst zum Festpreis

Das Start-up Mellon vermittelt bundesweit Schlüsseldienste zum Festpreis – auch in Offenbach. Es kooperiert mit geprüften lokalen Anbietern. So bleiben die Anfahrtszeiten kurz.

Sozial engagiert

Sirri Haydar, Geschäftsführer der Unternehmen HS Gebäudedienstleistungen und Thor Bau in Mainhausen, unterstützt das Kinderhilfswerk ICH – Inter-National Children Help e.V.

Ratgeber und Botschafter

Am 23. November 2020 hat sich der Expertenrat Wirtschaftsförderung der Stadt Offenbach zum ersten Mal getroffen – und zwar virtuell.

Mehr Kooperation

Die Bodo Möller Chemie GmbH arbeitet noch enger mit dem Klebstoffhersteller Henkel Adhesives Technologies zusammen.

Mehr Nachfrage

Sowohl in der Entwicklung als auch inder Herstellung alternativer Systeme zur Energiegewinnung und -speicherung ist die Innovationsdynamik hoch.

Mehr Qualität

Die Köhl GmbH hat 2020 zum dritten Mal in der Befragung von Fachhändlern durch die Verlagsgruppe „markt intern“ die Bestnote in der Kategorie Bürostuhl-Hersteller erzielt.

Großes Kundenlob

Gleich vier Betriebe der Heinrich Göbel GmbH sind aus Kundensicht herausragend.

Ein hartes Jahr für die Branche

Bei Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts trafen sich die Mitglieder des Dehoga-Kreisverbands Offenbach in der Gutsschänke Neuhof in Dreieich zur Jahreshauptversammlung.

Schüler mit Laptops beschenkt

Der Offenbacher IT-Full-Service-Provider Sinope GmbH hat der Schillerschule in Frankfurt-Sachsenhausen in Kooperation mit der Frankfurter Miles and More GmbH 30 Laptops zukommen lassen.

IHK. Die Weiterbildung

Seminare und Workshops

IHK. Die Weiterbildung

Seminare und Workshops

Leichte Erholung lässt Unternehmen hoffen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Offenbach am Main hat Unternehmen aus der Region befragt,
wie sie die konjunkturelle Situation aktuell einschätzen. Zum Herbst löst sich die Wirtschaft aus der Schockstarre. Die Unternehmen haben gelernt, mit der Pandemie umzugehen und ihre Antworten verheißen Hoffnung.

Weniger Bürokratie für das Gastgewerbe

Der DIHK setzt sich für einen verbindlichen Praxis-Check von Gesetzen ein und fordert mehr Handlungsspielraum für Unternehmen.

Ausgeweitete Außenflächen weiter erlauben

Die IHK Offenbach am Main fordert alle Beteiligten auf, der Gastronomiebranche die Außenbewirtschaftung in der kühleren Jahreszeit zu erleichtern.

Clevere Kombination gegen Keime

Die Labtec Labortechnik GmbH aus Seligenstadt vertreibt UVC-Desinfektionsgeräte sowie Raumlüfter auf HEPA-Filter Basis zur Reinigung der Atemluft und eine antimikrobielle Beschichtung zur langfristigen Oberflächendesinfektion.

Mit neuen Mitarbeitern durchs Pandemie-Jahr

Die Somentec Software GmbH aus Langen, IT-Spezialist für die Versorgungswirtschaft, bleibt auf Wachstumskurs. Um das zunehmende Auftragsvolumen bewältigen zu können, wurden und werden auch 2020 Stellen neu geschaffen und besetzt.

Sheraton Offenbach Hotel ist top

Der Deutsche Hotel- und Gastronomieverband (Dehoga) hat das Sheraton Hotel Offenbach mit seinem Anfang des Jahres eingeführten Qualitätssiegel „TOP Ausbildungsbetrieb“ ausgezeichnet.

Fairpflichtet

Das Capitol und die Stadthalle haben eine Unterstützungserklärung für den Nachhaltigkeitskodex der deutschsprachigen Veranstaltungsbranche abgegeben.

Zugezogen

Die Morphisto GmbH, Betreiberin eines histologischen Forschungs- und Servicelabors und Ausgliederung des Senckenberg Instituts in Frankfurt am Main, wird ihren Sitz bis Ende des Jahres von Frankfurt in die Offenbacher Schumannstraße verlegen.

Übernommen

Mit der Übernahme von Lyght Living baut die Furniture Leasing (FLC) GmbH & Co. KG ihre Position am Markt aus.

Qualität, Know-how  und Service überzeugen

Geschäftsführerin Inge Heppenheimer, ihre Tochter Nina Anschütz und ihr zehnköpfiges Team lassen sich die Freude am Unternehmensjubiläum nicht von Corona trüben.

Ein frischer Unternehmensauftritt

2019 feierte das Verzollungsbüro Butz GmbH sein 40-jähriges Bestehen. Nun präsentierte es seinen neuen, zeitgemäßen Unternehmensauftritt.

Die Welt von morgen anfassbar machen

Grund zum Feiern in schwierigen Zeiten: Die Offenbacher Designagentur HDW Partner ist 50 Jahre alt. Seit 1970 haben die Experten für Markenentwicklung und Ausstellungsdesign den Wandel der Medienlandschaft nicht nur durchlebt, sondern aktiv mitgestaltet.

Reingeschaut bei … Reissner Lammfelle

Herbert Reissner sieht auf sechs bewegte Jahrzehnte als Unternehmer zurück. Schwierige Phasen hat er beherzt und mit Humor gemeistert.

Strothoffs Lebenswerk wird Stiftung

MHK-Gründer Hans Strothoff hat frühzeitig veranlasst, dass sein Lebenswerk als Ganzes bestehen bleibt.

Jung, weiblich, verantwortungsbewusst

Isabelle Mang, die Tochter des Geschäftsführer-Ehepaars Wolf Mang und Simone Weinmann-Mang, ist seit Anfang 2020 die dritte Geschäftsführerin des Familienunternehmens Arno Arnold GmbH in Obertshausen.

5G – die Zukunft ist jetzt

Der Mobilfunkstandard 5G ist derzeit ein allgegenwärtiges Thema. Welche Chancen und Risiken sind damit verbunden? Zeit für eine Bilanz.

Autohaus MAX hat die Weichen gestellt

Die Autobranche ist mit vielen Veränderungen konfrontiert. Das Autohaus MAX in Offenbach hat sich darauf eingestellt und unter anderem seine Kompetenzen zur E-Mobilität rechtzeitig gestärkt.

Mobilität wird nachhaltiger

Hyundai wandelt sich vom Automobilhersteller zum Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für die Zukunft

Die Kraft eines gelebten Transformationsprozesse

Wenn sich etwas grundsätzlich ändern soll, muss die Unternehmensleitung die initialen Impulse setzen. Sie muss eine Vision entwickeln, vorleben und das Team davon überzeugen, diese mitzuleben. Das wird am konkreten Beispiel deutlich.

Den Wandel professionell gestalten

Digitalisierung, künstliche Intelligenz, Nachhaltigkeit, demografische Entwicklung – das sind einige der Megatrends, die unsere Markt- und Wettbewerbsbedingungen radikal verändern. Sie zwingen Unternehmen immer wieder zum fundamentalen, dauerhaften Wandel – zu Transformationen.

Messen neu denken

Unternehmen brauchen Möglichkeiten, um sich und ihre Produkte sowohl bestehenden Kundinnen und Kunden als auch potenziellen Neukunden auf einer persönlichen Ebene, die Vertrauen schafft, zu präsentieren. Wie geht das, wenn Messen, wie wir sie kannten, nicht stattfinden?

Achtung „Rückvermeisterung“

2004 hat der Gesetzgeber die Meisterpflicht für 53 Berufe abgeschafft. Im Februar 2020 wurde sie für zwölf Gewerke wieder eingeführt. Sie dürfen seit dem 14. Februar 2020 nur dann selbstständig ausgeübt werden, wenn ein Meister oder eine Person mit vergleichbarem Abschluss im Betrieb arbeitet.

Vom Industriegelände zum Designpark

Auf dem 35 Hektar großen ehemaligen Allessa-Areal im Osten von Offenbach wird der Designpark Unternehmen eine ganzheitliche Perspektive auf aktuelle Zukunftsthemen eröffnen.

Ein Thema, zwei Strategien

Wasserstoff ist ein Schwerpunktthema der Energiepartnerschaft zwischen dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und dem japanischen Ministry of Economy, Trade and Industry (METI).

Wichtig für einen rechtssicheren Online-Auftritt

Abmahnungen vermeiden, Cookie-Banner richtig nutzen – wer online erfolgreich und sicher aktiv sein will, muss sich regelmäßig informieren und seine Website optimieren.

Unterschätzte Nischen-Plattformen

Amazon, Ebay und Alibaba sind „die großen Drei“ im Onlinehandel, die jede E-Commerce-Strategie berücksichtigen sollte. Doch auch Nischen-Marktplätze im Internet sind nicht zu vernachlässigen. Nische kann im E-Commerce das Zauberwort für Erfolg sein.

Erfolgsgeschichten aus der Region

Seit 2016 vergibt die IHK Offenbach am Main das Prädikat „IHK Unikat“. Im September haben es zwei weitere Unternehmen erhalten: die Dekomte de Temple Kompensator-Technik GmbH in Seligenstadt und die Köhl GmbH in Rödermark.

Vereinbarkeitsstrategie gehört ins Krisenmanagement

Als Unternehmensvertreterin des DIHK-Frauennetzwerks diskutierte IHK-Präsidentin Kirsten Schoder-Steinmüller unter anderem mit Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, über die Auswirkungen von Corona auf Unternehmen.

„feier-abend“ – virtuell ins Jubiläumsjahr gestartet

Am 21. Juni 1821 verfügte das hessische Innenministerium, dass in Offenbach eine Handelskammer zu errichten sei. Am 21. Juni 2021 hatte die IHK Offenbach am Main zum „feier-abend“ eingeladen – dem ersten großen Online-Event zu ihrem 200-jährigen Jubiläum.

Digitales Branchenforum für Versicherungen und Finanzen

Am 26. Februar 2021 veranstalten die IHKs Darmstadt, Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main das „5. Branchenforum für Versicherungen und Finanzen“.

Auszeichnung für international aktive Unternehmen

Am 1. Dezember 2020 beginnt die Bewerbungsfrist für den Hessischen Exportpreis. Durch die Berichterstattung in den Medien werden die Teilnehmer an dem Wettbewerb einer breiten Öffentlichkeit bekannt.

Kostenloses Webinar für neue IHK-Mitglieder

Im IHK-Boarding am Mittwoch, 11. November 2020, um 14:00 Uhr, erfahren die Teilnehmer, wie sie von der IHK-Mitgliedschaft profitieren und wie die Arbeit der IHK ihr Unternehmen direkt und indirekt unterstützt.

Mit neuen Tools und Arbeitsbedingungen umgehen

Die Arbeitswelt ist im Wandel. Der 12. IHK-Sicherheitstag am 8. Dezember 2020 thematisiert die damit verbundenen Risiken und Schutzmöglichkeiten.

Der Brexit und wir

Das Vereinigte Königreich ist nicht mehr Mitglied der EU, der Brexit ist Realität. Trotzdem bleibt bis zum 31. Dezember 2020 alles beim Alten. In der restlichen Zeit sollen die zukünftigen Beziehungen zwischen der Union und den Briten ausgehandelt werden. Die IHKs in der Region halten ihre Mitgliedsunternehmen mit einer Veranstaltungsreihe auf dem Laufenden.

Trump, Trade, Turbulences – Amerika vor der Wahl

Am 3. November 2020 entscheidet sich, wer die USA in den darauffolgenden vier Jahren regieren wird. Im Offenbacher Dialog am 29. Oktober 2020, 18:00 Uhr, diskutieren die Teilnehmer, welche Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft möglich sind.

Innovative Energielösung

Africa Green Tec errichtet in Kooperation mit dem Elektrogeräte-Hersteller Liebfeld GmbH aus Reimlingen in der Gemeinde Ndiop im Senegal eine „ImpactSite“, eine intelligente, nachhaltige und gesamtheitliche Systemlösung.

Solides Polster

Der Capanova GmbH wurde Mikroliquidität genehmigt.

Mein Herz schlägt für Hessen

Eine Solidaritäts- und Loyalitätskampagne soll die hessische Tourismuswirtschaft in der schwierigen Zeit während und nach Corona unterstützen.

Reingeschaut ins … Vitus Prostata Center

Wer sich zum Thema Krebs und einschlägigen Therapien informieren will, findet auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums die Empfehlung für den Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums. Das Online-Portal nennt und beschreibt die IRE als Methode, die bei Prostatakrebs zum Einsatz kommt, schränkt aber ein, sie sei noch wenig erforscht und erfolgreich angewendet worden.

Bestseller mit E-Antrieb

Hyundai Motor Deutschland mit Sitz in Offenbach berichtet von Bestwerten für 2020 auf dem deutschen Markt.

Staffelübergabe gelungen

Die DVS Technology AG in Dietzenbach hat ihren Vorstand neu aufgestellt.

Jünger Mediengruppe hat doppelt Anlass, zu feiern

Am 28. Juli 2020 wurde der Verleger Helmut Jünger 90 Jahre alt. Vor 70 Jahren gründete er den Jünger Medien Verlag.

Lebenswerk in gute Hände übergeben

Helmut Rösler hat sein Unternehmen RCI Rösler + CIE Instruments an die Wagner Mess- und Regeltechnik GmbH und die Flusys GmbH in Offenbach-Bieber-Waldhof verkauft.

Vom Zusatzgeschäft zum Branchenprimus

Statt Löten, Schweißen, Schrauben oder Nähen ist Kleben heute oft die bessere Alternative. Spezialisiert darauf ist die Bodo Möller Chemie GmbH. Aus der Zentrale in Offenbach steuert das Unternehmen Aktivitäten an über 30 Standorten und in 60 Ländern in Europa, Asien, den USA und Afrika.

Eine Marke mit internationalem Anspruch

Die Picard Lederwaren GmbH ist ein in der Region und international agierendes Familienunternehmen. Geschäftsführer Georg Picard spricht über Entscheidungen, Erfahrungen, Pläne.

Trotz aller Veränderungen ein Team bleiben

2020 wurde nicht nur unser Privat-, sondern gerade unser Berufsleben auf den Kopf gestellt. Wir haben uns an Homeoffice, mobiles Arbeiten, Videokonferenzen oder neue Arbeitszeitmodelle gewöhnt. Was davon werden wir behalten?

Eine starke junge Stimme

Das Netzwerk Wirtschaftsjunioren (WJ) Deutschland ist ein Verband für Führungskräfte und Unternehmer aus allen Branchen.

Im Homeoffice gesund bleiben

Seit Corona kam, arbeiten mehr Menschen zu Hause. Mit den damit verbundenen Anforderungen müssen sie richtig umgehen, um physisch und psychisch gesund zu bleiben.

Das wichtigste Gut ist der Mensch

Was macht einen Mitarbeiter zum passenden, zum besten Mitarbeiter für ein Unternehmen? Diese Frage beantworten Georgios Papanikolaou und sein Team von People Grow in Offenbach nach ihrer eigenen Methode.

Mobiles Arbeiten – was rät der Jurist?

Die Arbeitsform des mobilen Arbeitens verbreitet sich immer stärker. Arbeitgeber müssen die damit zusammenhängenden Fallstricke und Gestaltungsoptionen kennen, wenn sie ihre
Mitarbeiter gesetzeskonform und gleichzeitig flexibel mobil arbeiten lassen wollen.

Heute ausbilden, morgen Fachkräfte haben

Die Pandemie stellt die Unternehmen vor besondere Herausforderungen. Wie und wann sich die Wirtschaft erholt, ist ungewiss. Gerade in dieser Situation ist es wichtig, Fachkräftenachwuchs zu qualifizieren und jungen Menschen den Start ins Berufsleben zu ermöglichen.

Mitarbeiter auf Reisen

Ob Betriebe ausländische Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen oder ihre deutschen Fachkräfte zu Montagearbeiten ins Ausland entsenden – Internationalität ist in vielen Unternehmen an der Tagesordnung. Wenn wir nicht gerade eine Pandemie haben.

Weltoffene Unternehmen gesucht

Die IHKs Offenbach am Main und Kawagoe in Japan pflegen seit fast 25 Jahren eine enge Freundschaft, in deren Rahmen sie für junge Erwachsene (18 bis 30 Jahre) Praktika in Japan beziehungsweise Deutschland organisieren.

Einblicke in andere (Arbeits-)welten

Die IHKs Offenbach und Kawagoe in Japan fördern den Austausch von Praktikanten. Die jungen Menschen lernen die fremde Arbeitskultur kennen. Den teilnehmenden Firmen bringt der weltoffene Fachkräftenachwuchs frische Ideen und Kontaktmöglichkeiten.

Durchstarten im Online-Marketing

Das BIEG Hessen – Beratungs- und Informationszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr unterstützt Existenzgründer, kleine und mittlere Unternehmen in den Themen Online-Marketing, Social Media und E-Commerce.

Neues Suchportal für Weiterbildungen im Außenhandel

Ob Import, Export, Zoll, Außenwirtschaftsrecht, Lieferantenerklärung, Warenursprung oder Länder und Märkte, wer sich im Außenhandel weiterbilden möchte, wird bei der Exportakademie fündig.

Die richtigen Kontakte für gute Kooperationen

Die Offenbacher Frameone GbR stellt Fahrradkomponenten im 3D-Druck als Unikate her. Um neue Geschäftskontakte zu knüpfen, hat das Unternehmen an einem B2B-Event des Enterprise Europe Networks teilgenommen.

Offenbachs City auf dem Weg zur Mitte

Das Zukunftskonzept „Offenbach Mitte“ zeigt, wie sich Offenbachs Innenstadt neu erfinden kann, um eine lebendige und attraktive Mitte für die gesamte Stadt zu bleiben

Unternehmer stärken die Wirtschaftsförderung

Offenbach hat beschlossen, einen Expertenrat Wirtschaftsförderung einzurichten.
IHK-Präsidentin Schoder-Steinmüller wird ihm angehören.