Engagierte Offenbacher

Bildungsprojekt siegt

Die WJ Hessen sammeln unter maßgeblicher Beteiligung der WJ Offenbach Spenden, um die Grundbildung in den ländlichen Gebieten von Ruanda zu fördern. Nun hat „Schulen für Ruanda“ den ersten Platz des Bundespreises 2020 der WJ Deutschland in der Kategorie „Landesengagement“ gewonnen.

Zum Kernteam des Projekts zählt Jennifer Gehrke, Rechtsanwältin aus Offenbach und Mitglied im Bundesvorstand der Wirtschaftsjunioren. 2020 war Gehrke Landesvorsitzende der hessischen WJ. Marischa und Mirko Braun von den WJ Offenbach entwarfen das Corporate Design und gestalteten die Marketingmaterialien.

„Unser Dank gilt allen Unterstützern – sowohl in Hessen als auch bundesweit. Zirka 30.000 Euro sind durch das Engagement vieler Helfer und Spender bereits zusammengekommen,“ betont Gehrke.

www.schulenfuerruanda.de