Einträge von Corinna Barth

Dialog digital

Der erste digitale Offenbacher Dialog der IHK Offenbach am Main stand im Herbst im Zeichen der US-Wahl. Wie wirkt sie sich auf die deutsche Wirtschaft aus? Welche Änderungen für Unternehmen könnten kommen? Unter dem Titel „Trump, Trade, Turbulences – Amerika vor der Wahl“ diskutierten Experten aus Politik und Wirtschaft auf dem Podium und mit online zugeschalteten Gästen.

Mit erweitertem Vorstand ins neue Jahr

Normalerweise treffen sich die Wirtschaftsjunioren (WJ) Offenbach regelmäßig, sie tauschen sich aus, setzen sich aktiv gesellschaftlich ein und feiern zusammen. Die spezielle Situation in den vergangenen Monaten haben sie genutzt, um ihre Organisationsstrukturen zu überdenken und zu verbessern.

Vielversprechender Fachkräftenachwuchs

Die Corona-Pandemie sorgte zwar für Komplikationen und erforderte spezielle Vorsichtsmaßnahmen. Dennoch nahmen an der Winterprüfung 2019/2020 und der Sommerprüfung 2020 der IHK Offenbach am Main insgesamt 1.463 Auszubildende teil. 42 von ihnen schlossen mit der Traumnote „sehr gut“ ab. Drei Absolventen erreichten hessenweit die besten Ergebnisse in ihren Berufen.

Forschung wird gefördert

Die IHK-Organisation setzt sich seit Längerem für eine steuerliche Forschungsförderung ein, um die Innovationsbereitschaft der Unternehmer zu erhöhen. Seit dem 1. Januar 2020 ist das Gesetz zur steuerlichen Forschungsförderung in Kraft und es können Anträge gestellt werden.

E-Mobilität im Fuhrpark – Finden statt suchen

Die Einführung und das Management von Elektrofahrzeugen in Unternehmen bringen für Verantwortliche viele Aufgaben und einen sehr großen Know-how-Bedarf mit sich. Sie bergen aber auch ein gewaltiges Potenzial, denn Unternehmen übernehmen eine wichtige Rolle in der Mobilitätswende. Wird dieses Potenzial ausgenutzt, bringt das nicht nur Vorteile für das Unternehmen und seine Ökobilanz, sondern weit darüber hinaus.

Intensiv und individuell

Eine Stunde lang mit kompetenten Fachleuten über genau die Themen sprechen, die für das eigene Unternehmen gerade entscheidend sind – diese exklusive Möglichkeit bietet die IHK Offenbach am Main mit ihren kostenlosen Expertengesprächen.

Bildungsprojekt siegt

Die WJ Hessen sammeln unter maßgeblicher Beteiligung der WJ Offenbach Spenden, um die Grundbildung in den ländlichen Gebieten von Ruanda zu fördern. Nun hat „Schulen für Ruanda“ den ersten Platz des Bundespreises 2020 der WJ Deutschland in der Kategorie „Landesengagement“ gewonnen.

WJ OF gegen Rassismus und Diskriminierung

Gerade als Wirtschaftsjunioren (WJ) Offenbach wollen wir uns in der öffentlichen Debatte klar positionieren, antirassistische Bildungsarbeit in Stadt und Kreis Offenbach fördern, das Bewusstsein der Mehrheitsbevölkerung schärfen, die verletzliche Position marginalisierter Gruppen aufmerksamer beachten lernen und ihnen zuhören.

Ideen mit Potenzial

Standort Plus Kreis Offenbach – das ist eine Initiative, in der die Wirtschaftsförderungen des Kreises und der 13 Kommunen, die Kreishandwerkerschaft Stadt und Kreis Offenbach und die IHK Offenbach am Main zusammenarbeiten. Sie vernetzt und unterstützt Gewerbetreibende.

Viel mehr als ein Zelt

Ein Start-up mit Sitz in Offenbach wurde im vergangenen Herbst mit dem Hessischen Gründerpreis in der Kategorie Gründung aus der Hochschule ausgezeichnet, weil es eine temporäre Unterkunft mit neuartigen, überzeugenden Eigenschaften erfunden hat.

Grün wird „Die lichte Haide“

In Weiskirchen-West entsteht das neue, rund sieben Hektar große Gewerbegebiet „Die lichte Haide“. Dort finden insbesondere innovativ und ökologisch ausgerichtete, mittelständische Projektträger sehr gute Entwicklungsmöglichkeiten – und zwar unmittelbar an der Autobahn A 3.

eco-Finder noch nutzerfreundlicher

Sie suchen Experten für Abfallentsorgung, Luftreinhaltung, Strahlenschutz oder medizinische Schutzausrüstung? Sie bieten entsprechende Leistungen an? Dann sind Sie beim „ecoFinder“ der Industrie- und Handelskammern genau richtig. Das grüne Online-Branchenbuch steht jetzt in einer neuen Version zur Verfügung.

Liste informiert zu 232 Ländern und Regionen

Wenn Unternehmen ihre Mitarbeiter zu Auslandseinsätzen entsenden, müssen sie für viele Länder vorab das medizinische Risiko bewerten. Die Länderliste zur arbeitsmedizinischen Vorsorge von International SOS in Neu-Isenburg gibt eine Orientierungshilfe. Sie wurde nun um Hinweise zu einer Polio-Impfung ergänzt sowie um eine Einschätzung zu Covid-19.

Buntes gegen Barrieren

Rampen aus Legosteinen sollen es Menschen mit Gehbehinderung, einem Buggy oder Kinderwagen in Seligenstadt erleichtern, kleine Stufen oder Absätze vor Ladenlokalen zu überwinden. Auch Menschen mit Sehbehinderung können solche Barrieren durch die bunten Steine leichter erkennen.

Energie und Klima bleiben relevant

Viele hessische Unternehmen investieren trotz Corona weiter in Energiewende und Klimaschutz. 61 Prozent der Betriebe engagieren sich nach wie vor entsprechend. Ein Drittel will später investieren. Das geht aus dem IHK-Energiewende-Barometer des Hessischen Industrie- und Handelskammertags (HIHK) hervor.

Wirtschaftliche Aktivität muss trotz Corona möglich sein

Zum Jahresbeginn ist die konjunkturelle Stimmung unter den Mitgliedsunternehmen der IHK Offenbach am Main angespannt. Der IHK-Konjunkturklimaindex liegt nahezu unverändert auf einem unterdurchschnittlichen Niveau von 93,2 Punkten. Während die momentane Geschäftslage etwas besser beurteilt wird, fällt die Einschätzung zur zukünftigen Geschäftslage ein wenig schlechter aus.

Alternativlos: bauen, bauen, bauen

Mitten in der Metropolregion FrankfurtRheinMain gelegen, sind Stadt und Kreis Offenbach für viele Menschen attraktiv zum Wohnen und Leben. Aber längst nicht alle Interessenten finden zu erschwinglichen Konditionen, was sie suchen. Der Autor ist Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken.

Bezahloptionen für Onlineshops clever nutzen

Die Corona-Pandemie beschleunigt den Strukturwandel im Einzelhandel. In Deutschland wird mehr denn je online gekauft. Die meisten Verbraucher, insbesondere die jüngeren, werden dieses Konsumverhalten beibehalten. Die Händler müssen ihren Fokus auf den E-Commerce richten und den Bezahlvorgang bequem und sicher gestalten.

Trotz Corona internationale Kontakte knüpfen

Wie soll man Geschäftspartner im Ausland finden, wenn Reisen kaum möglich ist, überall auf der Welt Unsicherheit über die wirtschaftliche Entwicklung herrscht und Messen oder andere B2B-Events ausfallen? Das Enterprise Europe Network (EEN) hilft mit einer Online-Datenbank und virtuellen Meeting-Angeboten.

Vom Leder zum Design – 200 Jahre Innovation in Offenbach

Früher Tabak, Lederindustrie und Drucktechnik – heute Design, Logistik und Automotive. Offenbach und die Region haben sich in 200 Jahren mehrfach gewandelt. Die Zukunft verspricht wieder neue Konzepte wie urbane Produktion und den Innovationscampus. Wie sich der Wandel vollzogen hat, zeigen beispielhaft das Unternehmen Dematic AG in Heusenstamm und die Hochschule für Gestaltung in Offenbach (HfG).

Revitalisierung eines Schlüsselstandortes

Nach dem einstigen Industriehafen füllt die Stadt Offenbach die zweite große Industriebrache, das ehemalige Clariant-Gelände, mit neuem Leben. Entsprechend dem Offenbacher Masterplan soll unter der Federführung der Stadtwerke Offenbach mit dem Titel Innovationscampus ein zukunftsweisender Gewerbestandort mit integriertem Designpark entstehen.