Veränderungen nutzen – Partner finden – mutig sein

In „Der Große Brockhaus“ von 1934 ist zu lesen: „Unternehmer ist im eigentlichen Sinne derjenige, der ein wirtschaftliches Unternehmen auf eigene Rechnung und Gefahr in der Weise führt, dass er zur Verwertung des ihm gehörigen Kapitals Arbeiter und Angestellte gegen festen Lohn oder festes Gehalt beschäftigt.(…) Der Unternehmer trägt ferner das Kapitalrisiko, das mit jeder Produktion in einer freien Marktwirtschaft notwendig verknüpft ist, indem die Produktion technisch misslingen kann oder die Vorausberechnungen des Unternehmers über den möglichen Absatz sich als irrig erweisen können.“

Helma Fischer, IHK-Vizepräsidentin und Geschäftsführerin der Steinmetz‘schen Buchhandlung e. K. in Offenbach.

Foto: IHK

Anzeige

Themen dieser Ausgabe

Der aktuelle Frisch- und Abwassermonitor der hessischen IHKs belegt: Auch zwischen den zehn IHK-Bezirken zeigen sich deutliche Unterschiede bei den Frischwasserpreisen je Kubikmeter. Der günstigste IHK-Bezirk ist Offenbach am Main.

Vor bald sieben Jahren waren Offenbach und die Region in Sorge um das Traditionsunternehmen Manroland. Der Druckmaschinenhersteller hatte Insolvenz anmelden müssen. Heute sieht Geschäftsführer Rafael Peñuela Torres das Unternehmen gut aufgestellt.

Im September 2017 startete die IHK Offenbach am Main das zwölfmonatige Pilotprojekt EQ & Sprache, um geflüchtete Menschen auf eine duale Ausbildung vorzubereiten. Ein Jahr später spricht der Erfolg für sich: Die ersten zwölf Teilnehmer haben ihre Ausbildungsverträge unterschrieben. Es geht weiter mit EQ & Sprache.