Herausforderung Berufsbildung

Das System der dualen betrieblichen Berufsausbildung in Deutschland ist ein Erfolgsmodell, um das uns viele Länder beneiden. Immerhin leisten dual ausgebildete Fachkräfte einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes.

Zugleich beschert es uns eine im internationalen Vergleich erfreulich niedrige Quote an arbeitslosen Jugendlichen von unter sieben Prozent.

IHK-Vizepräsident Hans-Joachim Giegerich. Foto: IHK.

Anzeige

Themen dieser Ausgabe

Als „gesellschaftliche Mammut-Aufgabe“ bezeichnete der IHK-Präsident die Integration der Flüchtlinge: „Nur sprachlich und gesellschaftlich integrierte Zuwanderer haben gute Chancen auf berufliche Ausbildung und Beschäftigung“, betonte er. Mit einem Aktionsplan konzentriere sich die IHK Offenbach am Main auf die Information der Unternehmen zu den Möglichkeiten, Flüchtlinge zu beschäftigen oder auszubilden.

Vor einem Jahr bekam Julia Scholz den Hessischen Gründerpreis. Mut habe sie mit der Eröffnung ihres Cafés „Maison de la Glace“ – zu Deutsch Haus des Eises – in Langen-Oberlinden bewiesen, hatte die Jury befunden. Beherzt und engagiert führt sie das Geschäft auch heute und sagt: „Ich habe es nicht bereut.“

Volle Kassen sind der Traum jedes Unternehmers. Doch dafür braucht es mehr als nur florierende Geschäfte – Liquiditätsmanagement ist ebenso gefragt. Liquidität geht vor Rentabilität – das gilt als wichtige kaufmännische Grundregel.