Einzigartig, aber nicht selbstverständlich – die Europäische Union

Die Europäische Union (EU) steht vor neuen Herausforderungen, die nicht nur von den Verhandlungen um den Brexit bestimmt sind. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und der französische Staatspräsident Emmanuel Macron haben im letzten Jahr die Frage aufgeworfen, wie eine EU des Jahres 2025 aussehen soll. Die Stimme der Unternehmerinnen und Unternehmer in diesen Veränderungsprozess einzubringen, ist aus meiner Sicht wichtig, um Europa auch weiterhin zukunftsfest aufzustellen.

Jürgen Hagenlocher ist Geschäftsführer der Videor E. Hartig GmbH in Rödermark. Foto: Privat

Anzeige

Themen dieser Ausgabe

Die IHK Offenbach am Main bedauert das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zum Thema Dieselfahrverbote. „Verbote sind ökonomisch nicht sinnvoll, da zu viele negative Wirkungen damit verbunden sind“, erklärt IHK-Hauptgeschäftsführer Markus Weinbrenner.

Wie und wohin sich die Europäische Union entwickelt und was Unternehmer von ihr erwarten, war Thema der Podiumsdiskussion „Quo vadis Europa?“ mit über 100 Gästen am 26. Februar 2018 in der IHK Offenbach am Main.

Das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) gemäß § 167 Sozialgesetzbuch (SGB) IX spielt bei Ausspruch von krankheitsbedingten Kündigungen und darauf basierenden Kündigungsschutzprozessen eine immer größer werdende Rolle.