Hessischer Gemeinschaftsstand auf der „SPS IPC Drives Italia“

Messeauftritt zu Sonderkonditionen

Erneut präsentieren sich hessische Unternehmen auf der Messe „SPS IPC Drives Italia“ in Parma vom 28. bis 30. Mai 2019 am Gemeinschaftsstand des Landes Hessen und kommen in den Genuss von Sonderkonditionen und -services.

Auf Messen die richtigen Leute treffen – gerade kleine und mittlere Unternehmen nutzen eine Messeteilnahme im Ausland, wie bei der „SPS IPC Drives Italia“, als Sprungbrett in neue Märkte. Foto: HTAI

Die „SPS IPC Drives Italia“ hat sich zur Leitmesse für italienische Hersteller von Automatisierungstechnik entwickelt. Die Veranstalter begrüßten 2018 rund 800 Aussteller aus 17 Ländern und 35.000 Besucher.

„Wir haben auf dem hessischen Firmengemeinschaftsstand zur ‚SPS Italia‘ 2018 ausgestellt, um gezielt Vertriebspartner in Italien zu suchen“, sagt Michael M. Reiter, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb von Deutschmann Automation. Das mittelständische Unternehmen mit Sitz in Bad Camberg stellte seine Lösungen und Entwicklungswerkzeuge für die industrielle Datenkommunikation im Industrie-4.0-Umfeld am Firmengemeinschaftsstand des Landes Hessen vor. Reiter berichtet weiter: „Auf dem Stand konnten wir interessierten Händlern die Produkte präsentieren und ein erstes Gespräch in ruhiger Atmosphäre führen. Der Stand war sehr professionell gestaltet und ausgeführt. Die Betreuung und der Service waren vorbildlich. Zusätzlich haben wir die Deutsch-Italienische Handelskammer (AHK Italien) engagiert, um im Vorfeld der Messe in Frage kommende Händler zu selektieren und einzuladen. Wir haben unser Ziel erreicht.“

Gemeinsam mit der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) unterstützen die hessischen Industrie- und Handelskammern bei dem Messeauftritt und entlasten hessische Firmen von allen organisatorischen Angelegenheiten. Auf der „SPS IPC Drives Italia“ verschaffen sich Unternehmen einen Eindruck von Land und Leuten, sie testen den anvisierten Markt, stellen Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum vor und knüpfen Geschäftskontakte.

Gute Aussichten in Italien

In puncto Investitionsklima zeigen sich deutsche Unternehmen vor Ort trotz wirtschaftspolitischer Unsicherheiten zuversichtlich. In einer Mitgliederbefragung der AHK Italien vom Oktober 2018 gaben rund 38 Prozent an, 2019 mehr in Italien investieren zu wollen als bisher. „Der Optimismus unserer Mitgliedsunternehmen ist ein Zeichen dafür, dass sich die italienische Industrie und die hier aktiven Unternehmen aktuell robust den strukturellen Herausforderungen des Landes stellen“, sagt AHK-Geschäftsführer Jörg Buck. Dass die italienische Wirtschaft im letzten Jahr so stark wachsen konnte wie seit Jahren nicht mehr, zeige, dass das Alltagsgeschäft in Italien weit von der Politik in Rom entfernt ist.

Mit dem hessischen Gemeinschaftsstand-Paket werden Unternehmen von allen organisatorischen Angelegenheiten entlastet, um sich ganz auf ihre Kunden und Partner konzentrieren zu können.

Das Paket für den hessischen Gemeinschaftsstand

  • optimale Platzierung in attraktiver Lage
  • inkl. Betreuung vor OrtHessen-Lounge inkl. Dolmetscherleistungen
  • Angebot eines „Matchmaking“ über das Enterprise Europe Network; internationale B2B-Gespräche werden direkt am Stand organisiert.
  • Rahmenprogramm mit Hessen-Empfang, Länderbriefing zum italienischen Markt und Unterstützung bei der Vermittlung von Geschäftspartnerschaften in Kooperation mit der AHK Italien.

SPS IPC Drives Italia 2019
Fachmesse für elektrische Automatisierung, Systeme und Komponenten
Termin: 28. bis 30. Mai 2019
Ort: Parma, Italien
Anmeldeschluss: 31. Januar 2018

www.ihkof.de/sps

Kontakt:

Milena Keuerleber
Telefon (069) 8207-254
keuerleber@offenbach.ihk.de