Hessischer Gründerpreis

Jetzt anmelden!

Um den Hessischen Gründerpreis können sich junge Unternehmen, die nicht länger als fünf Jahre auf dem Markt sind noch bis zum 21. August 2017 bewerben.

„Wir zeichnen erfolgreiche Gründungen aus, aber die Kriterien sind nicht nur Umsatz oder Gewinn“, erklärt Elisabeth Neumann, Projektleiterin der Gründertage Hessen. Mit dem Preis werden keine bloßen Konzepte oder Gründungsideen prämiert, sondern junge Unternehmen, die erfolgreich am Markt agieren und deren Gründer für den Lebensunterhalt nicht auf staatliche Mittel angewiesen sind. Der Hessische Gründerpreis wird in den drei Kategorien „Mutige Gründung“, „Geschaffene Arbeitsplätze“ und „Innovative Geschäftsidee“ vergeben.

Bewerbungen sind eigeninitiativ und auf Vorschlag möglich. Die Teilnehmer müssen sich in mehreren Runden präsentieren. Das Halbfinale findet im September und das Finale mit Verleihung im Rahmen einer Festveranstaltung am 1. November statt. Veranstaltungsort ist jeweils Darmstadt. Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat zugesagt, zur Verleihung zu kommen. Der Preis ist nicht dotiert. Die Gründer profitieren aber vom Präsentationstraining, den guten Netzwerkmöglichkeiten und der großen öffentlichen Aufmerksamkeit, die der Preis genießt.

Weitere Informationen unter:

www.gruendertage-hessen.de

Diesen Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone