Delegationen aus Südkorea zu Gast

IHK-Know-how ist gefragt

Die KRIVET-Delegation aus Südkorea mit den IHK-Referentinnen Silvia Schubert-Kester (2. Reihe, 1.v.l.) und Jana Kühnl (1. Reihe, 2.v.r.). Fotos: Byczek/IHK

Zwei Delegationen aus Südkorea haben die IHK Offenbach am Main besucht und sich über die IHK-Organisation, den Standort Offenbach am Main sowie zu den Themen Aus- und Weiterbildung und Einzelhandel informiert.

Mit Geschäftsführern und Schulleitern brachte die Delegation des außeruniversitären Berufsbildungszentrums „Korea Research Institute for Vocational Education and Training“ (KRIVET) gleich zwei interessante Zielgruppen zum Themenschwerpunkt Ausbildung mit. Bei einem zweiten Delegationsbesuch aus Südkorea, standen neben einer Vorstellung der Arbeit und Aufgaben der IHK Offenbach am Main die Chancen und Herausforderungen des Einzelhandels im Mittelpunkt. Sven Rohde, Geschäftsführer der Wirtschaftsdienst des Hessischen Einzelhandels GmbH in Frankfurt, beantwortete in einem Gastvortrag die Fragen der Repräsentanten aus Stadtverwaltungen der Provinz Gyeonggi-do.

Die Delegation aus Gyeonggi-do (Südkorea) mit den IHK-Referentinnen International Silvia Schubert-Kester und Milena Keuerleber sowie Sven Rohde, Geschäftsführer der Wirtschaftsdienst des Hessischen Einzelhandels GmbH.

Ansprechpartnerin und Autorin:

Milena Keuerleber
Telefon (069) 8207-254
E-Mail keuerleber@offenbach.ihk.de

Diesen Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone