IHK ist Partner im „University Battle“

Hochschulen und interdisziplinäre Teams im Wettbewerb

Die IHK Offenbach am Main ist Partner des ersten „University Battle“, das vom Frankfurter Start-up Ekipa organisiert wird.

Interdisziplinäre Teams von insgesamt 20 Hochschulen und Universitäten liefern sich seit dem 1. Oktober 2018 einen Wettbewerb. Es geht um die beste Lösung zu jeweils einer konkreten Problemstellung des Darmstädter Unternehmens Merck und der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ). Während die FAZ Ideen für ein neues, digitales Informationsmedium für jüngere Zielgruppen sucht, geht es bei Merck um die Identifikation und Analyse von Ernährungstrends der Zukunft.

Ob in der Wissenschaft oder der Wirtschaft – Problemstellungen werden heutzutage von gemischten Teams, mit neuen Arten der Kollaboration, frischen Ideen und ungewöhnlichen Herangehensweisen gelöst. Die Challenges des „University Battle“ werden auf der Basis der Ekipa-Online-Plattform für Crowd-Teaming bearbeitet. Sie ermöglicht die digitale Kollaboration der interdisziplinären Teams (Crowds) aus Studierenden und ambitionierten Nachwuchskräften. Für die besten Ergebnisse winken Preisgelder und Prämien.

Im „University Battle“ messen sich nicht nur die Teams. Es ist gleichzeitig ein Wettkampf der besten Hochschulen in der Region.

https://ekipa.de

Kontakt:

Mirjam Schwan
Telefon (069) 8207-251
schwan@offenbach.ihk.de