Zehn Jahre Enterprise Europe Network in Deutschland

Große Hilfen für kleine Unternehmen

Das Enterprise Europe Network feiert 2018 sein zehnjähriges Bestehen. Es unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit mehr als 3.000 Experten in 600 Mitgliedsorganisationen und über 60 Staaten. Die Europäische Union fördert dieses weltweit größte Netzwerk zur Unterstützung von KMU.

Start-ups, Mittelständler und Unternehmen, die international expandieren möchten, profitieren von verschiedenen unentgeltlichen Services des Enterprise Europe Network (EEN). In Hessen bieten drei Beraterinnen unter dem Dach der IHKs Darmstadt, Frankfurt und Offenbach am Main Informationen und Kontakte an, sowohl für den Auf- und Ausbau von Geschäftsbeziehungen in Europa als auch darüber hinaus.

„Das Enterprise Europe Network ist ein strategisches Instrument der europäischen Außenwirtschaftsförderung. Damit können wir unseren Unternehmen in der IHK-Außenwirtschaftsberatung einen zusätzlichen Service anbieten“, sagt Milena Keuerleber, EEN-Beraterin bei der IHK Offenbach am Main. Dies beinhaltet unter anderem kompetente Unterstützung bei der internationalen Suche nach neuen Partnern wie Handelsvertretern und Lieferanten. Im EEN findet man dazu eine umfangreiche Datenbank mit Unternehmen, die ihrerseits auf der Suche sind – hervorgehoben durch das Angebot der „Profile des Monats“.

Nuri Vural, Inhaber der Mr. Mop GmbH in Dreieich, hat die EEN-Services genutzt und berichtet: „Bei unserer Suche nach Geschäftspartnern im Ausland vertrauen wir auf das EEN der IHK Offenbach am Main. Dank der kompetenten und schnellen Vermittlung haben wir einen Partner in der Türkei gefunden, mit dem wir langfristig zusammenarbeiten möchten. Außerdem haben wir uns beim Vertriebspartnertag Österreich-Ungarn-Litauen in der IHK gezielt über Geschäftsmöglichkeiten, Produkte und Partner aus allen drei Ländern informiert. Die Unterstützung des EEN ist für uns wertvoll, um uns international besser zu vernetzen und aufzustellen. Wir freuen uns auf eine Fortsetzung.“

www.ihkof.de/een

Kontakt:

Milena Keuerleber
Telefon (069) 8207-254
keuerleber@offenbach.ihk.de