Aktionstag für zukünftige Führungskräfte

Einmal Chef sein

Am Aktionstag „Schüler als Bosse“, den die Wirtschaftsjunioren Offenbach am Main e.V. zum 15. Mal organisiert hatten, konnten Schüler aus Stadt und Kreis Offenbach am 22. Mai 2017 Unternehmer und Führungskräfte für einen Tag begleiten. 36 Jugendliche aus elf Schulen und 24 Unternehmen nahmen teil.

„Schüler als Bosse“ brachte auch 2017 auf Initiative der Wirtschaftsjunioren Offenbach am Main e.V. Jugendliche und Unternehmer in Kontakt. 36 Schüler lernten den Arbeitsalltag eines „Bosses“ kennen. Foto: Wirtschaftsjunioren Offenbach

Die Schüler-Bosse entdeckten das Arbeitsleben in Banken, im Klinikum, in der Stadtverwaltung oder im Marketing- und Eventbereich. Sie schlüpften zum Beispiel in die Rolle eines Rechtsanwalts, des Stadionmanagers am Bieberer Berg und eines Piloten.

Die Unternehmer und Führungskräfte räumten einen Tag lang ihren Chefsessel für einen Schüler im Alter von 14 bis 18 Jahren, nahmen ihn mit zu Terminen und ließen ihn Einblick in ihren Arbeitsalltag nehmen. Die Jugendlichen konnten sich ein Bild von der Person machen, die eine Abteilung oder ein Unternehmen leitet und große Verantwortung trägt. Gleichzeitig präsentierten sich die Unternehmen potenziellen Praktikanten und Auszubildenden.

Die Vereinigte Volksbank Maingau, Offenbach, und Celebrate Streetfood, Frankfurt, förderten „Schüler als Bosse“ als Sponsoren. Die IHK Offenbach am Main ist seit dem Auftakt des Projekts vor 15 Jahren als Unterstützer dabei. Bei der Abschlussveranstaltung am Abend des Aktionstages, in der IHK, hielt Jan Dinter, Geschäftsführer von Celebrate Streetfood, einen Vortrag zum Thema junges Unternehmertum.

Die Organisatoren der Wirtschaftsjunioren Offenbach sind sehr zufrieden mit dem diesjährigen Aktionstag. „Die Vorbereitung war viel Arbeit. Wir sind froh, dass wir fast allen Jugendlichen einen Platz in ihrem Wunschberuf organisieren konnten. Den Unternehmern und Lehrern sind wir dankbar für ihr Engagement und ihre Unterstützung“, sagt Jennifer Pia Gehrke vom Projektteam.

Diesen Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone