Büromöbel: Umsatz stieg zum dritten Mal in Folge

Der Büromöbelumsatz ist in Deutschland im vergangenen Jahr um fünf Prozent gestiegen. Dies ist seit 2013 der dritte jährliche Anstieg in Folge. Laut Industrieverband Büro und Arbeitswelt (IBA) lag er 2016 branchenweit bei 2,32 Milliarden Euro.

Legt man ausschließlich den deutschen Markt zugrunde, so ergibt sich sogar ein Zuwachs um 8,1 Prozent, während das Auslandsgeschäft ein Minus von 2,5 Prozent verzeichnete. Im In- und Ausland besonders gefragt waren Bürositzmöbel. In diesem Bereich wuchs der Umsatz mit 5,7 Prozent überdurchschnittlich stark.

Insgesamt geht der Trend laut Verbandsmitteilung weiter zu hochwertigen Möbeln wie ergonomischen Drehstühlen und Möbeln für Kommunikationszonen. Ebenfalls im Fokus standen höhenverstellbare Arbeitstische.

Diesen Artikel teilen
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someone