Einträge von menthamedia

Top im Beratervergleich

Die Offenbacher Repexo GmbH & Co. KG darf sich „Top-Consultant 2017“ nennen. Bei der Preisverleihung auf dem 4. Deutschen Mittelstands-Summit in Essen gratulierte Top-Consultant-Mentor und Bundespräsident a. D. Christian Wulff (r.) der Repexo-Gesellschafterin Claudia von Tein (l.). …

Das schnelle Internet kommt

Die IHK-Standortumfrage für die Region Offenbach hat es gezeigt: Schnelle Datenleitungen sind der entscheidende Standortfaktor für viele Unternehmen. Deshalb setzt sich die IHK Offenbach am Main schon seit Langem für den Ausbau der Infrastrukturen ein. Nun ist einiges in Bewegung gekommen.

Was wird aus der Energiepolitik?

Die Legislaturperiode 2013 bis 2017 glich einem energiepolitischen Parforceritt: Zwei Mal wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) umfassend novelliert, genauso das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG). Dazu wurden das Strommarktdesign reformiert, die Regulierung der Netzbetreiber umgestaltet und ein Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende verabschiedet.

Afrika braucht Energie

Licht einschalten, im Internet surfen, maschinell produzieren – was für uns selbstverständlich ist, kommt für viele Menschen in Afrika nicht in Frage. Laut der Internationalen Energieagentur haben nur 32 Prozent der Bevölkerung der Länder südlich der Sahara (Subsahara) Zugang zu Strom. Auch die Wirtschaft wird nicht verlässlich versorgt. Africa Greentec aus Hainburg will helfen, das zu ändern.

Wegweiser im Dickicht

Wenn der Duden den Begriff Wende als einschneidende Veränderung definiert, gilt dies besonders für die sogenannte Energiewende. Die IHK Offenbach am Main hilft Unternehmen bei der Umsetzung und informiert über Beratungs- und Förderangebote.

Auszubildende werden „Energie-Scouts“

Das bundesweite IHK-Projekt „Energie-Scouts“ soll dazu beitragen, dass sich Auszubildende mit den Themen Energiepolitik und Energieeffizienz beschäftigen. Sie gehen in ihren Unternehmen auf die Suche nach Energieverlusten und Einsparpotenzialen. Das lohnt sich für den Betrieb, der Energiekosten einspart. Die Auszubildenden übernehmen Verantwortung, qualifizieren sich und schöpfen daraus zusätzliche Motivation.

Eigenverbrauch statt Einspeisung

Immer mehr Unternehmen und private Hauseigentümer nutzen ihren selbst erzeugten Sonnenstrom, denn der Preis für moderne Photovoltaikanlagen ist in den vergangenen Jahren deutlich gesunken und der Strom vom Dach kostet heute weniger als der gekaufte. Zugleich schont er die Umwelt und wertvolle Ressourcen.

Automatisierung, die mit den Aufgaben wächst

Einen einfachen Einstieg ins Energiemonitoring verspricht das Unternehmen Saia-Burgess Controls (SBC) in Neu-Isenburg. Der Hersteller von Mess-, Steuer- und Regelungstechnik zur Automatisierung von Industrieanlagen, Gebäuden und Infrastruktur bietet ein System an, mit dem sich Verbrauchswerte darstellen, vergleichen und analysieren lassen.

Energieverbrauch mit System

100.000 Euro pro Jahr und Werk gibt GKN Driveline für Optimierungen im Energiebereich in Offenbach aus. 740 Mitarbeiter beschäftigt der Automobilzulieferer in der Mühlheimer Straße. 1.100 sind es in der Carl-Legien-Straße im Stadtteil Waldhof. Alle haben die Möglichkeit, zum Sparen von Energie beziehungsweise zu einem effizienteren Umgang beizutragen.

Wenn der Einkäufer lieber Punkte sammelt

Kundenbindungssysteme kennt man aus dem Lebensmitteleinzelhandel, von Tankkarten oder der Payback-Karte. Sie laden zum Punktesammeln ein. Bei bestimmten Anlässen oder Aktionen gibt es mehr davon als üblich. Mancher Einkäufer entwickelt sich deshalb zum Sammler. Schlecht, wenn dabei das Unternehmensinteresse leidet.

Der Niedrigzinsphase trotzen

Immer mehr mittelständische Unternehmen leiden unter steigenden Rückstellungen für Pensionszusagen an Geschäftsführer und leitende Mitarbeiter. Doch es gibt Möglichkeiten, die Handels- und die Steuerbilanz zu entlasten. Insbesondere vor der Suche nach einem Firmennachfolger sollten geschäftsführende Gesellschafter davon Gebrauch machen.

Berufsabschlüsse nachgeholt

Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir hat vier Beschäftigten des Hanauer Unternehmens Flexa GmbH ihre Facharbeiterzeugnisse als Maschinen- und Anlagenführer überreicht, nachdem sie ihre Berufsabschlüsse bei Externenprüfungen in der IHK Offenbach am Main nachgeholt haben. …

Hier gibt es Zuschüsse für Ihr Büro

Unternehmensgründer und Start-ups haben bei der Ausstattung ihrer Büros unter Umständen Anspruch auf staatliche Fördermittel. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten. Günstige Darlehen und nicht rückzahlbare Zuschüsse kann man zum Beispiel beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie beantragen …

Expertenrat im Atelier

Die Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) gehört zu den führenden Kunsthochschulen in Deutschland und setzt fort, was vor über 90 Jahren mit der Gründung des Bauhaus begonnen hat: die interdisziplinäre Idee, Kunst und Design gleichberechtigt und praxisnah weiterzuentwickeln. …

Gute Produkte entwickeln

Gut 20 Unternehmer und Vertreter des IHK-Netzwerks Design to Business blickten zur Eröffnung des traditionellen Rundgangs Ende Juni hinter die Kulissen der Hochschule für Gestaltung in Offenbach (HfG). Eingeladen hatte Prof. Frank Georg Zebner vom Fachbereich Design. …

Vier ganz unterschiedliche Gastgeber

Am 21. Juli 2017 trafen sich Unternehmer im Kapellenhof Obertshausen. In dem seit 20 Jahren bestehenden Zentrum im Ortsteil Hausen sind zehn Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister angesiedelt. V.l.n.r.: Jürgen Kuhn, stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Langen-Seligenstadt (SLS), IHK-Referent Holger Winkler, Kornelia Kokoric, Kaffee K, Sven Volkert, Bürgschaftsbank Hessen, …

Weiter exportstark und auf Expansionskurs

Das Präsidium der IHK Offenbach am Main besuchte Delta Pronatura in Egelsbach, bekannt für Marken wie Dr. Beckmann, Blistex und Bullrich. Geschäftsführer Heiner Beckmann, der Leiter des internationalen Geschäfts Felix Krohn und Dr. Alfred Kürzinger, Leiter Produktion, Forschung und Entwicklung, führten durch die Produktion und informierten zur Unternehmensstrategie.

Ehrung für Sterne am Offenbacher Wirtschaftshimmel

Am 2. November 2017 zeichnet die IHK Offenbach am Main erneut herausragende Unternehmen der Wirtschaftsregion Offenbach als „IHK Unikate“ aus. Vorbilder zeigen Gesicht für die starke Region Offenbach – die zwölf diesjährigen Preisträger wurden wieder in Kooperation mit der Hochschule für Gestaltung in Offenbach künstlerisch in Szene gesetzt. …

Innovationen gestalten

Der Sprechtag „Innovationen gestalten“ richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die neue Dienste oder Produkte planen und dafür einen Partner oder finanzielle Unterstützung benötigen. Der IHK-Innovationsberater sowie Ansprechpartner …

Einzelhandel, wie geht es dir?

Das Internet und die Digitalisierung haben im Einzelhandel einen einschneidenden Umbruch ausgelöst. Wie die Betroffenen am besten damit umgehen, erfahren sie in persönlichen „360°-Gesprächen“ mit den Beratern der IHK Offenbach am Main am 27. September 2017, im Zeitraum von 9:00 bis 17:00 Uhr, in der IHK Offenbach am Main. …